[vdav] plädiert für die Beibehaltung der Teilnehmerverzeichnisse als Universaldienstleistung

Teilnehmerverzeichnisse stellen die Erreichbarkeit für alle Marktteilnehmer sicher und vermitteln den KMU über 30 Milliarden Euro Umsatz im Jahr

Um die Vorgaben der Richtlinie EU 2018/1972 (EECC), des sog. Telekom-Kodex, umzusetzen, muss u.a. das Deutsche Telekommunikationsgesetz novelliert werden.

Diese Umsetzung soll bis zum Jahresende 2020 vollzogen sein.

Wie wir aus ersten Anhörungen und Gesprächen mit Vertretern der beteiligten Ministerien, des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWI) und des Bundesministeriums für verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) erfahren mussten, ist hier u. a. geplant, die Teilnehmerverzeichnisse zukünftig nicht mehr als Universaldienstleistung einzustufen. Dies entspricht zwar grundsätzlich dem Inhalt des Art. 84 des EU-Telekom-Kodex, jedoch wird den Mitgliedsstaaten in Art. 87 explizit die Möglichkeit eröffnet, anders zu entscheiden, wenn „die Notwendigkeit solcher Dienste angesichts der nationalen Gegebenheiten festgestellt“ wird.

>> Gestaltungsrahmen durch die EU angesichts nationaler Interessen möglich und gewollt

Insbesondere für die 40% der deutschen KMU, die über keine eigene digitale Präsenz verfügen, stellen die Teilnehmerverzeichnisse die einzige Möglichkeit dar, etwa in Suchmaschinen oder anderen digitalen Angeboten von potentiellen Kunden gefunden werden zu können. Diese digitale Teilhabe wird derzeit von keinem anderen Medium abgesichert, nur durch die Teilnehmerverzeichnisse erhalten diese KMU eine kostenfreie Grundsichtbarkeit im Netz.

Zudem verfügen die Teilnehmerverzeichnisse über eine größtmögliche Vollständigkeit und bilden damit im Gegensatz zu anderen digitalen Angeboten ein umfassendes Bild aller in Frage kommenden Anbieter und Kommunikationspartner ab, ohne bestimmte Anbieter oder Branchen zu reglementieren oder gar auszuschließen.

Die etablierten Anbieter haben in den letzten fünf Jahren nicht zuletzt aufgrund der im europäischen Vergleich höchst restriktiven Eintragungsmodalitäten, des zurückhaltenden Verhaltens der Carrier, für die Teilnehmerverzeichnisse lediglich kostenverursachendes Übel sind und den dadurch entstandenen quantitativen Verlust von Eintragungen rund 30% ihrer für die Finanzierung der Angebote notwendigen Werbeumsätze eingebüßt.

Dies könnte kurz- und mittelfristig tatsächlich dazu führen, dass in Gebieten mit sehr geringem Umsatz mit der Einstellung verschiedener Angebote zu rechnen sein könnte. Aufgrund der Marktsituation ist zudem nicht unbedingt damit zu rechnen, dass so zwangsläufig entstehende Versorgungslücken von alternativen Anbietern gedeckt werden könnten.

Die davon betroffenen KMU wären im Netz nicht mehr auffindbar, da ihre Daten nicht publiziert würden.

Daher ist zwischen der Notwendigkeit, die Verzeichnisse in gedruckter Form erscheinen zu lassen und dem Zugang und dem Recht der KMU, diese kostenfrei und ohne zusätzlichen Aufwand auch im Internet zu publizieren, zu unterscheiden.

Im Sinne des Verbraucherschutzes ist zudem eine möglichst große Auswahl gerade an lokalen und regionalen Anbietern als Gegengewicht zu den globalen Plattformdiensten ordnungspolitisch gewollt, zumal auf diese die Daten ohne die Bereitstellung über die Teilnehmerverzeichnisse zum größten Teil ebenfalls nicht mehr zugegriffen werden könnte.

>> Anspruch auf kostenfreie und ungebündelte Sichtbarkeit im Internet für über 40% der KMU in Gefahr - drohender Verlust regionaler Umsätze und Identitäten

Für eine flexibel den Notwendigkeiten angepasste Beibehaltung der Teilnehmerverzeichnisse auch in Printform spricht, dass gerade für ältere Mitbürger/innen diese oft aufgrund ihrer noch nicht vorhandenen digitalen Teilhabe die einzige Möglichkeit darstellen, Kontakt mit Handwerkern, Ärzten, anderen wichtigen Dienstleistern oder Freunden, Bekannten und Verwandten herstellen zu können. Diese Kommunikationsgrundlagen dürfen gerade für diese wichtige Zielgruppe nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt und gefährdet werden.

>> Teilnehmerverzeichnisse in Printform machen nach wie vor Sinn

Teilnehmerverzeichnisse gerade jetzt in einer Phase des digitalen Wandels ohne zwingenden Grund nicht mehr als UDL einzustufen, könnte eine weitere negative Entwicklung für deren Anbieter beschleunigen und zudem gerade von den OTT als Zeichen verstanden werden, die bereits jetzt bei ihnen vorhandenen Daten entsprechend zu nutzen, damit neue Geschäftsmodelle aufzusetzen und zu Lasten der KMU und der Verbraucher neue Bundleangebote und Markteintrittsbarrieren zu errichten. So würde ein weiterer erheblicher Teil der Wertschöpfungskette dorthin abfließen und so zu einer weiteren Stärkung der OTT-Dienste führen und zudem die bewusst herbeigeführte Trennung der Märkte des Verzeichnisses und der Auskunft vom Geschäft der Carrier konterkarieren.

Der [vdav] setzt sich darüber hinaus dafür ein, auch weitere Anbieter von Telemediendiensten wie insbesondere die Dienste des Konzerns Facebook, der mit seinen Services Silos geschaffen hat, durch deren Netzwerkeffekte dem Nutzer keine Auswahlmöglichkeit alternativer Dienste sinnvoll möglich sind, gleichen Rahmenbedingungen zu unterziehen und ein level playingfield für alle Marktteilnehmer sicher zu stellen. Wir plädieren hier für eine Erweiterung der Universaldienstleistung, um das Grundrecht auf Gefundenwerden auch für diese Kommunikationsdienste bindend zu gestalten.

>> Teilnehmerverzeichnisse als Universaldienst wirken gegen globale Netzwerkeffekte der großen Ökosysteme

Es sollte daher im unmittelbaren Interesse aller politischen Entscheider stehen, das Standing der Anbieter von Teilnehmerverzeichnissen nicht durch unnötige Einschnitte weiter zu verschlechtern, sondern diese unverzichtbaren Services zu unterstützen, um die Wertschöpfung innerhalb des Landes zu stärken und nicht durch die Streichung der UDL mittelbar zu einer unter Umständen dramatischen Einschränkung der Wettbewerbssituation für KMU und Verbraucher beizutragen.

>> Stärkung der lokalen Struktur bei Angeboten lokaler KMU

Teilnehmerverzeichnisse, die in Deutschland von rund 120, meist mittelständisch geprägten, oft familiengeführten Medienunternehmen als Offline- und Digital-Angebote zur Verfügung gestellt werden, erfüllen aus unserer Sicht nach wie vor eine unverzichtbare und zwingend notwendige Aufgabe zur Sicherung der Kommunikation auch und gerade außerhalb geschlossener Netzwerke oder Angebote von OTT und damit einen immer noch absolut notwendigen Grundversorgungsauftrag. Rund 10.000 Arbeitsplätze in den etablierten Unternehmen und bei deren Dienstleistern und vor allem die rund 30 Milliarden Euro Umsatz, die über Teilnehmerverzeichnisse an die lokalen KMU vermittelt werden, werden durch eine Streichung der UDL akut ohne tatsächliche Notwendigkeit gefährdet.

>> Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und damit lokaler Steuereinnahmen und Arbeitsplätze

In dieser schwierigen Situation halten wir eine Streichung der Teilnehmerverzeichnisse als UDL daher für absolut unangebracht und schlagen vor, sie vorerst noch als UDL beizubehalten und die Gesamtsituation nach einem Zeitraum von drei oder vier Jahren einer erneuten Überprüfung zu unterziehen.

Nicht zuletzt aus Gründen der Nachhaltigkeit möchten wir allerdings zudem vorschlagen, von der generellen Verpflichtung zur Vorhaltung eines gedruckten Verzeichnisses abzurücken und stattdessen in § 78 Abs. 2 Ziff. 3 eine alternative Absicherung durch ein gedrucktes oder digitales öffentliches Teilnehmerverzeichnis vorzusehen.

[vdav] Positionen zur anstehenden Novelle des Telekommunikationsgesetzes

Wichtige Informationen und Verhaltensregeln zu Coronavirus

Hier finden Sie wichtige Informationen und Verhaltensregeln zu Coronavirus: weiter

Interbrand-Ranking: Die 10 wertvollsten Marken der Welt

Jährlich ermittelt die Marktforschungsfirma Interbrand die global wertvollsten Marken. weiter

Corona-Warn-App startet länderübergreifende Risiko-Ermittlung

Die Corona-Warn-App des Bundes kann nun auch länderübergreifend über eine möglicherweise gefährliche Begegnung mit Corona-Infizierten warnen. Am Montagmittag erschien wie angekündigt das Update auf die Version 1.5 in den App-Stores von Google und Apple. Damit können bei der Risiko-Ermittlung jetzt auch Kontakte mit Nutzern der offiziellen Corona-Apps anderer Länder ermittelt werden. Mit dem Update tauschen im ersten Schritt die Apps aus Deutschland, Irland, und Italien Warnungen aus. weiter

Deutsche Telekom bringt Mobilfunk aus der Stratosphäre

Die Deutsche Telekom geht neue Wege, um ihr Mobilfunknetz weiter zu verbessern. Mit einem neuen Technologiepartner soll es bald Mobilfunk aus 14 Kilometern Höhe geben. weiter

IHK Saarland warnt vor betrügerischen Corona-E-Mails

Derzeit erhalten Unternehmen eine Phishing-Email mit einem falschen Antragsformular für Corona-Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen, die angeblich vom Europäischen Rat und vom Bund gemeinsam angeboten werden. Es handelt sich hierbei um Betrugsversuche,  um Daten von Gewerbetreibenden abzugreifen und die Soforthilfe zu erlangen. Die IHK Saarland rät, nicht auf die E-Mails zu reagieren und Anhänge nicht zu öffnen. weiter

Azure Seeing AI soll Bilder präzise erkennen und beschriften

Angeblich ist die App treffsicherer als viele Menschen: Microsoft hat einen neuen Algorithmus entwickelt, der Bilder mit passenden Bildunterschriften versieht. weiter

Googles Suchmaschine erkennt vorgesummte Lieder

Dank Machine Learning findet Google Lieder, die Sie der Suchmaschine vorsummen oder -singen: 10 bis 15 Sekunden reichen dafür aus. weiter

Corona-Warn-App wird um Symptome-Tagebuch erweitert

User sollen nun dem Algorithmus in der App, die die Ansteckungsgefahr berechnet, zusätzliche Daten bereitstellen können. weiter

Die Social-Media-Welt 2020 – Ein Trend Update

Immer mehr Menschen nutzen immer öfter und länger soziale Medien. Welche Entwicklungen das fördert und wie genau Marken davon profitieren, geht aus den Hootsuite Social Media Trends hervor. weiter

Google Maps gibt bald Live-Infos zu Maskenpflicht, Auslastung und Temperatur-Checks in Gebäuden

Das neue Feature für Google Maps wird User vorab darüber informieren, welche Coronamaßnahmen in bestimmten Lokalitäten zu erwarten sind - und wie voll ein Geschäft, Museum oder Amt aktuell ist. weiter

ZAW: Werbemarkt 2020 mit deutlichen Corona Einbußen – Megaplattformen wachsen in der Krise gewaltig

Die Werbewirtschaft in Deutschland wird um 3 Mrd. Euro und rund 6 Prozent von 48 Mrd. Euro in 2019 auf 45 Mrd. Euro in 2020 schrumpfen, wie der Dachverband der Werbewirtschaft prognostiziert. Die Investitionen in Werbung vermindern sich auf 33,53 Mrd. Euro, die Netto-Werbeeinnahmen der Medien auf 23,34 Mrd. Euro. Einzelne Werbeträger liegen bei der Schrumpfung in signifikanter Weise unter dem Minus des Gesamtmarkts. Der ZAW und seine Mitglieder mahnen von der Politik daher ein Belastungsmoratorium an, um die Werbeträger-und Medienlandschaft in Deutschland zu stützen. weiter

BKA warnt vor neuer IT-Angriffswelle auf Homeoffice-Arbeitsplätze

Angriffe auf IT-Infrastrukturen werden angesichts des aktuellen Homeoffice-Booms weiter zunehmen. Davor warnt das Bundeskriminalamt (BKA). weiter

Vodafone startet “Vodafone Connect”

Vodafone startet mit “Vodafone Connect” seine neue Plattform für den Fachhandel, mit der dieser u. a. regionale Online-Kampagnen schalten kann. Die Lösung vereint alle Systeme von Facebook, Google, Vodafone und der Distribution (Versand). So soll der Händler sich mit wenigen Klicks seine komplette Online-Präsenz und Online-Handel inklusive Distribution aufbauen können. Die bestellte Ware kann je nach Wunsch auch direkt zum Kunden oder zur Abholung in den Shop geliefert werden. weiter

Wird YouTube selbst zum Online-Shop?

Derzeit soll das Video-Portal die Integration von Shopping-Funktionen testen. Ein Experiment, wie es heißt. weiter

DuckDuckGo zeigt Routen für Fußgänger und Autofahrer an

Die auf Privatsphäre bedachte Suchmaschine benutzt Apple Maps und kann nun auch Routen vorschlagen. Zunächst aber nur für Fußgänger und Autofahrer. weiter

Apple meldet neue Marke iPhone for Life an

Der Smartphonehersteller hat in Hongkong einen Markeneintrag vorgenommen und scheint für seine Kunden ein neues Abo vorzubereiten. Bei diesem gibt es wohl regelmäßig neue Apple-Handys, und das auf Lebenszeit. weiter

ARD/ZDF-Onlinestudie 2020: Zahl der Internetnutzer wächst um 3,5 Millionen

Die Zahl der Internetnutzerinnen und -nutzer in Deutschland steigt erneut an, davon profitieren vor allem mediale Angebote. Das Internet wird im Mittel jeden Tag fast 3,5 Stunden genutzt. Instagram löst Facebook als beliebtestes Netzwerk ab. Zu diesen zentralen Ergebnissen kommt die ARD/ZDF-Onlinestudie, die im Auftrag der ARD/ZDF-Forschungskommission durchgeführt wird und seit 1997 jährlich Basisdaten zur Internetnutzung in Deutschland bereitstellt. weiter

Telekom erweitert Festnetz-Kooperation mit Telefónica Deutschland / o2

Die Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland weiten ihre seit Jahren bestehende Zusammenarbeit im Festnetz aus und vereinbaren einen Vertrag für die kommenden zehn Jahre. Dabei geht die Telekom erstmals einen langfristigen Kooperationsvertrag zur Nutzung ihres Glasfasernetzes inklusive FTTH mit einem Wettbewerber ein. weiter

EuGH-Urteil: Anlasslose Vorratsdatenspeicherung bleibt illegal

Der Europäische Gerichtshof entschied erneut über die Vorratsdatenspeicherung. Einer pauschalen Massenspeicherung erteilte Luxemburg eine Absage, erlaubt aber die massenhafte Sammlung und Speicherung von Kommunikationsdaten in Ausnahmefällen. weiter

Markt für IT-Sicherheit auf Allzeithoch

Der Markt für IT-Sicherheit bricht auch im Pandemiejahr 2020 Umsatzrekorde. So werden in Deutschland voraussichtlich 5,2 Milliarden Euro für Hardware, Software und Services im Bereich IT-Sicherheit ausgegeben – ein Allzeithoch und 5,6 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2019. Für das Jahr 2021 ist ein weiteres Wachstum um 9,3 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro prognostiziert. Das zeigen Berechnungen der Marktforscher von IDC im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. weiter

VATM und DIALOG CONSULT stellen Studie zum deutschen Telekommunikationsmarkt 2020 vor

In diesem Jahr werden die Unternehmen der Telekommunikationsbranche mit 9,7 Milliarden Euro in Deutschland so viel wie seit 2001[1] nicht mehr investieren (Abb. 6). Mit 28,8 Millionen verfügbaren Gigabit-Anschlüssen (+56 Prozent) stehen Ende des Jahres rund 62 Prozent der deutschen Haushalte gigabitfähige Netze zur Verfügung (Abb. 13 u. 14). Beim Neubau von Glasfaseranschlüssen bis ins Haus oder die Wohnung (FFTB/H) wird mit rund einer Million ein neuer Höchststand innerhalb eines Jahres erreicht (Abb. 10). Das sind einige der Ergebnisse der 22. gemeinsamen TK-Marktstudie, die DIALOG CONSULT und VATM heute in Köln vorgestellt haben. weiter

Der iPod wird beerdigt

Apple beendet den iPod-Support und setzt den iPod nano von 2012, die siebte Generation, auf die sogenannte Vintage-Liste. weiter

Viele Senioren kaufen Lebensmittel im Netz

Seit Ausbruch der Corona-Pandemie bestellen viele Menschen in Deutschland ihre Lebensmittel im Netz. Auch bei älteren Menschen über 65 Jahren ist das Angebot von Online-Supermärkten wie rewe.de, Amazon Fresh oder bringmeister.de beliebt. Fast jeder dritte Senior (29 Prozent), der das Internet zum Shoppen nutzt, kaufte dort im August Lebensmittel und Getränke. In keiner Altersgruppe war der Anteil höher: 17 Prozent sind es bei 16- bis 29-Jährigen Online-Shoppern, 19 Prozent bei den 30- bis 49-Jährigen und 17 Prozent bei den 50- bis 64-Jährigen. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom unter 1.003 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren. weiter

Google launcht bezahltes Nachrichtenangebot

Zum ersten Mal zahlt das Unternehmen Lizenzgebühren an Verlage, um deren Medieninhalte darzustellen. Der Verlag Axel Springer kritisiert das Modell des Internetriesen. weiter

Kontaktloses Bezahlen wird zum Standard

In der Corona-Pandemie finden die Bundesbürger Gefallen am digitalen Bezahlen. Mehr als jeder Zweite (54 Prozent) hat allein im August beim Einkaufen vor Ort mindestens einmal kontaktlos mit der Giro- oder Kreditkarte bezahlt und die Karte nur kurz vor das Lesegerät gehalten. Rund jeder Vierte (26 Prozent) tut das sogar regelmäßig mehrmals pro Woche. Aber auch die kontaktlose Bezahlung mit dem Smartphone oder der Smartwatch, wie sie unter anderem Dienste wie Apple Pay oder Google Pay ermöglichen, sind beliebt. Jeder Dritte (33 Prozent) hat im selben Zeitraum mindestens einmal auf diese Weise bezahlt, 16 Prozent nutzen Smartphone oder Smartwatch regelmäßig mehrmals pro Woche zum Bezahlen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung von 1.003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. weiter

EU-Länder tauschen Daten der Corona-Warn-Apps aus

In Deutschland wird die Corona-Warn-App von 15 Millionen Menschen genutzt. Bislang verfolgt sie nur Kontakte in der Bundesrepublik. Künftig kann die App aber über eine Schnittstelle auch auf Daten aus anderen Ländern in Europa zugreifen. weiter

Google Meet weiterhin unbegrenzt kostenlos nutzbar

Google wollte die Gratis-Nutzung auf ein 60-Minuten-Meeting beschränken. Nun können Sie länger unbegrenzt gratis per Video mit anderen sprechen – bis zu 24 Stunden - bis März 2021. weiter

Jedes 2. Unternehmen verzichtet aus Datenschutzgründen auf Innovationen

Im Pandemiejahr 2020 erschweren Datenschutzanforderungen vielen Unternehmen die Aufrechterhaltung ihres Betriebs. So greifen viele Unternehmen aus Datenschutzgründen nur eingeschränkt oder gar nicht auf digitale Anwendungen zur Zusammenarbeit im Homeoffice zurück. Zudem kämpft die große Mehrheit auch mehr als zwei Jahre nach Geltungsbeginn noch mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO). Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung unter mehr als 500 Unternehmen in Deutschland, die der Digitalverband Bitkom im Rahmen seiner Privacy Conference vorgestellt hat. weiter

Gefährliche Android-Malware Joker breitet sich weiter aus

Die Android-Schadsoftware Joker meldet Opfer bei kostenpflichtigen Abo-Diensten an und kann persönliche Daten stehlen. Experten fanden in den vergangen Monaten Dutzende infizierte Apps – auch in Googles Play-Store.  weiter

Google Play Points startet in Deutschland

In Deutschland startet Google jetzt seine Play Points. Damit sammeln die Nutzer bei Käufen im Play Store (umfasst auch Google Stadia, In-App-Käufe, Bücher, Musik und Filme) Bonuspunkte. Es gibt grundsätzlich einen Punkt pro Euro. Allerdings in Aktionszeiträumen auch mal Boni oder dreifache Punktzahlen. Die gesammelten Punkte können dann gegen In-App-Käufe eingetauscht werden, oder lassen sich als Guthaben nutzen. weiter

Jeder Vierte in Deutschland Opfer von Cyberkriminalität

Offenbar schützen sich viele in Deutschland nicht ausreichend vor Cyberkriminalität. Einer Studie zufolge ist jeder Vierte betroffen, hauptsächlich geht es dabei um Internet-Betrug. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik mahnt zu mehr Sicherheitsvorkehrungen. weiter

B2B-Plattform „Wer liefert was“ präsentiert sich nach Relaunch in neuem Design

Ab sofort präsentiert Visable die erfolgreichste B2B-Plattform der DACH-Region „Wer liefert was“ in völlig neuem Gewand und mit weitreichenden technischen Veränderungen. Der Name wird vereinfacht von „Wer liefert was“ zu der simplen und einprägsamen Kurzform wlw. weiter

Rakuten schließt seinen Marktplatz in Deutschland

Ab dem 15. Oktober nimmt Rakuten.de keine neuen Bestellungen mehr entgegen. Die Entscheidung spiegle "die Herausforderungen, das Geschäft und die Plattform des Rakuten Marktplatzes in Deutschland zu einer relevanten Marktpräsenz zu führen, wider", heißt es zur Erklärung.  weiter

Samsung Pay startet in Deutschland

Besitzer eines Samsung-Smartphones können ab Oktober den eigenen Bezahldienst auch in Deutschland verwenden. Bei der Nutzung von Samsung Pay spielt die eigene Bank nur eine kleine Rolle. weiter

YouTube startet Faktencheck-Funktion in Deutschland

Um die Verbreitung von Falschinformationen zu verhindern, führt YouTube eine neue Faktencheck-Funktion in Deutschland ein. weiter

Google Maps zeigt aktuelle Daten zur Corona-Pandemie

Auf Smartphones zeigt Google Maps künftig auch Informationen zu Covid-19-Infektionen im betrachteten Gebiet. Die Daten dafür stammen laut Google u.a. von der Johns-Hopkins-Universität, der New York Times und Wikipedia. weiter

Online-Werbung: Deutscher Werbemarkt wächst trotz Corona um 8,6 Prozent

Aktuelle Marktzahlen zeigen, dass die Coronakrise keine nachhaltigen negativen Auswirkungen auf die Werbewirtschaft im E-Commerce hat. Für das dritte Quartal wird sogar eine Umsatzsteigerung auf fast eine Milliarde Euro erwartet. weiter

Deutsche Bahn startet kostenloses WLAN an mehr als 100 Bahnhöfen

Bahnkunden und Besucher können sich ab sofort an mehr als 100 Bahnhöfen in ganz Deutschland kostenlos in ein neues WLAN-Netz der Deutschen Bahn einwählen. weiter

Arvato Systems erhält Top-Bewertungen für KI-Kompetenz

Für seine Kompetenz im Bereich Künstliche Intelligenz wurde Arvato Systems in der aktuellen Studie „PAC Innovation Radar - AI-related Services in Germany 2020“ durch das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen PAC gleich mehrfach ausgezeichnet. PAC ist Teil der teknowlogy Group, einem führenden unabhängigen Forschungs- und Beratungsunternehmen für die Bereiche digitale Transformation, Software und IT-Dienstleistungen. Im aktuellen PAC Radar werden maßgebliche Anbieter von KI-bezogenen Beratungs-, Systemintegrations- und Betriebsdienstleistungen auf der Grundlage einer analytischen Bewertung definierter Kriterien positioniert. weiter

Suchmaschine Yandex zieht sich aus der Türkei zurück

Die russische und weltweit fünftgrößte Suchmaschine Yandex will sich aus der Türkei zurückziehen. Grund soll das neue Digitalgesetz sein, laut dem sich Yandex – samt türkischem Staatsbürger als Vertreter – im Land niederlassen müsste. weiter

Amazon Music startet Podcast-Angebote

Amazon Music hat jetzt den Start von Podcasts angekündigt, die kostenfrei für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Dabei soll es neben den bekannten Formaten auch exklusive Podcasts geben. weiter

Deezer startet neue App für Hörbücher und Hörspiele

Mit der neuen App Audiobooks by Deezer stellt der Musikstreaming-Anbieter seinen Kunden einen neuen Dienst speziell für Hörbücher und Hörspiele zur Verfügung. Die Nutzung ist im zahlungspflichtigen Abo von Deezer bereits enthalten. weiter

Yext: "Covid-19 hat unseren Plan eher beschleunigt"

Schon vor der Pandemie hat Yext auf einen Mix aus physischen und digitalen Events gesetzt. Covid-19 hat den Plan eher beschleunigt, sagt John Watton, VP Marketing EMEA. Im Interview erklärt er die Vorteile hybrider Events und wie Yext das Krisenjahr meistert. weiter

Bundestag stimmt für Anti-Abmahngesetz

Betreiber einer Website oder eines Online-Shops werden möglicherweise bald durch ein neues Abmahngesetz vor den finanziellen Folgen einer Abmahnung geschützt. Ob es allerdings eine effektive Hürde für professionelle Abmahnkanzleien darstellt, muss die Zukunft zeigen. weiter

Neuer Dienst Facebook Campus geht an den Start

Der neue Teil des sozialen Netzwerks ist nur für Studierende der jeweiligen Universitäten verfügbar und vernetzt sie miteinander. Zugang zum Campus-Dienst gibt es nur mit einer offiziellen E-Mail-Adresse der Hochschulen. weiter

Google schützt Suchergebnisse künftig besser vor Betrug und Fake-News

Vor allem im Knowledge-Panel und im News-Bereich will Google künftig strengere Qualitätskontrollen durchführen. Helfen soll dabei unter anderem das Bert-Update. weiter

Aktuelle Welle von Emotet-Angriffen

In den Ländern Frankreich, Japan und Neuseeland ist die Anzahl von Emotet-Malware-Angriffen in den vergangenen Wochen nach oben geschnellt. Cyber-Sicherheitsbehörden warnen vor allem vor E-Mail-Spam-Kampagnen. weiter

Arvato Systems gewinnt Service Provider Award

Arvato Systems hat beim diesjährigen Service Provider Summit 2020 mit der Platin-Auszeichnung den 1. Platz in der Kategorie „Managed Public Cloud Provider“ erreicht. Die Gewinner der Service Provider Awards werden einmal jährlich durch eine große Leserbefragung in Zusammenarbeit mit den IT-Portalen der Vogel IT-Medien ermittelt. Insgesamt wurden in diesem Jahr mehr als 20.000 Stimmen abgegeben. weiter

Studie: Feedback an Mitarbeiter auch in Corona-Zeiten wichtig

Rund 73 Prozent der Angestellten wünschen sich auch während der Krise regelmäßiges Feedback vom Chef. Viele Arbeitgeber werden diesem Wunsch jedoch nicht ausreichend gerecht. weiter

BVDW und IW legen Index für Entwicklung von KI in Deutschland vor

Die Wirtschaft ist größter Treiber, aber Rahmenbedingungen verschlechterten sich. Index steigt um 7,85 Prozent. weiter

Microsoft bringt Linkedin-Profil-Targeting nach Deutschland

Auf Bing können jetzt auch in Deutschland Informationen aus Linkedin für das Anzeigen-Targeting genutzt werden. Darüber hinaus hat Microsoft noch zwei weitere Targeting-Optionen veröffentlicht. weiter

Apple startet eigene Corona-Warn-Funktion für iPhones

Apple hat ein weiteres Update für sein iPhone-Betriebssystem veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: Die Corona-Kontaktverfolgung soll damit auch gänzlich ohne App funktionieren. Die Details zur neuen Funktion. weiter

Info-Portal der Bundesregierung für Gesundheitsfragen ist online

Mit dem werbefreien Webportal gesund.bund.de will die Bundesregierung seriöse Informationen zu Fragen rund um die Gesundheit bieten. weiter

App-Boom setzt sich fort

Der deutsche App-Markt stellt jedes Jahr neue Rekorde auf: Im Jahr 2020 werden voraussichtlich 1,99 Milliarden Euro mit Apps umgesetzt – ein Plus von 24 Prozent gegenüber dem bisherigen Rekordjahr 2019 (1,61 Milliarden Euro). weiter

App-Markt erreicht neuen Rekordwert

In Deutschland wird das Geschäft mit Apps in diesem Jahr einen neuen Rekordwert von zwei Milliarden Euro erreichen. Gaming-Apps sorgen dabei für die größten Umsätze. weiter

Amazon: Gesundheits-Armband Halo überwacht Schlaf, Stimme und Gewicht

Amazon startet einen neuen Service, der mittels Künstlicher Intelligenz, Armband und App die Gesundheit und Fitness des Nutzers überwachen und verbessern soll. Dabei wird sogar die Stimme analysiert. weiter

Napster gehört jetzt einem VR-Unternehmen

Der Online-Musik-Pionier gehört jetzt dem britischen Virtual-Reality-Unternehmen Melody-VR. Die neuen Eigentümer wollen Musik-Streaming mit virtuellen Live-Konzerten verschmelzen. weiter

Facebook baut Shop-Funktionen aus

Auf Facebook und Instagram erhalten Händler eine Reihe neuer Funktionen, um ihre Waren anzubieten und mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. Unter anderem soll die zunächst nur in Instagram verfügbare neue Shopping-Sektion jetzt auch in die Facebook-App integriert werden. weiter

Facebook News soll nach Deutschland kommen

Facebook weitet sein Nachrichtenangebot Facebook News von den USA auf weitere Länder aus. In Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Indien und Brasilien könnten Facebook News innerhalb der nächsten sechs bis zwölf Monate starten, teilt Facebook mit. weiter

Ippen Digital übernimmt „Buzzfeed Deutschland“

Ippen Digital übernimmt die „Buzzfeed“-Marken im gesamten DACH-Raum. Bis Ende 2020 soll der Übergang abgeschlossen sein. weiter

Cyberkriminalität: Erpressung im Trend

Immer häufiger verschlüsseln Kriminelle die Daten ihrer Opfer und verlangen Lösegeld. Sollte der Betrag nicht gezahlt werden, drohen die Angreifer mit Veröffentlichung der gesperrten internen Daten. weiter

Achtung: Fake-Mails der Schweizerischen Post im Umlauf

Tausende Fake-Mails wurden von einer Mailadresse der Schweizerischen Post verschickt, die den Anschein erwecken, vom Logistiker zu stammen. Das Unternehmen warnt eindringlich vor den Nachrichten. weiter

Facebook startet Service für kostenpflichtige Online-Events

Facebook startet eine neue Funktion, mit der Seitenbetreiber Geld für Online-Events verlangen können. Die Events werden über Facebooks Streaming-Feature realisiert. Später sollen aber auch kostenpflichtige Treffen über Messenger Rooms möglich sein. weiter

Deutsche Telekom stößt in neue Dimensionen vor

Für die Deutsche Telekom beginnt mit dem zweiten Quartal 2020 ein neues Zeitalter. Mit der erstmaligen Einbeziehung von Sprint nach dem Abschluss der Fusion mit T-Mobile US am 1. April 2020 stößt der Konzern in neue finanzielle Dimensionen vor. So legte der Umsatz im zweiten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 37,5 Prozent auf 27,0 Milliarden Euro zu. Gleichzeitig wuchs das bereinigte EBITDA AL um 56,4 Prozent auf 9,8 Milliarden Euro. weiter

Microsoft bringt Klapp-Smartphone Surface Duo auf den Markt

Das neue Android-Smartphone "Surface Duo" verfügt über zwei Displays mit je 5,6-Zoll-Diagonale, die zu einem großen Bildschirm aufgeklappt werden können. weiter

Fox News startet Streaming-Dienst in Deutschland

Der konservative US-Nachrichtensender Fox News streamt ab September Inhalte auch in Deutschland – für 7 US-Dollar im Monat. weiter

Telegram möchte Videoanrufe erlauben

Der Nachrichtendienst Telegram könnte schon bald auch Videoanrufe erlauben. Eine entsprechende Funktion wurde nun in die Betaphase gebracht. Audio-Anrufe sind hingegen bereits seit 2017 möglich. weiter

Visable-Umfrage zeigt: Corona-Krise beschleunigt Digitalisierung in jedem zweiten Unternehmen

Die Corona-Krise bedeutet für eine Vielzahl an mittelständischen Unternehmen in der DACH-Region erhebliche wirtschaftliche Einschnitte. Auch der Arbeitsalltag ist in vielen Betrieben ein völlig anderer geworden. Visable, der Anbieter der führenden B2B-Plattformen EUROPAGES und „Wer liefert was“ (wlw), hat gemeinsam mit YouGov im Juli 2020 eine deutschlandweite Umfrage1 unter 541 Führungskräften durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen deutlich: Bewährte Unternehmensstrategien werden durch COVID-19 grundsätzlich infrage gestellt. Jeder vierte Betrieb verzeichnet nach wie vor erhebliche Umsatzeinbußen. Die Digitalisierung schreitetin fast jedem zweiten Unternehmen schneller voran. Besonders im Bereich Marketing stehen deshalb Veränderungen bevor. Messen werden grundsätzlich infrage gestellt. Das zur Verfügung stehende Budget wird zukünftig vermehrt für Online-Marketing-Maßnahmen eingesetzt. weiter

Toshiba gibt das PC-Geschäft an Sharp

Toshiba hat das PC-Geschäft völlig aufgegeben. Sharp hat auch den letzten Rest der einst als Toshiba Client Solutions bekannten Firma Dynabook übernommen. weiter

Threema startet Videotelefonie-Funktion

Der Messenger-Dienst Threema bietet eine Funktion für Videotelefonate. Besonderes Augenmerk liegt dabei - wie auch beim Austausch von Nachrichten - auf Sicherheit, also der Verschlüsselung von Daten, teilt das Schweizer Unternehmen mit. weiter

Reels startet offiziell

Reels gibt Usern die Möglichkeit, kurze Videos aufzunehmen und diese mit Sondereffekten und Musik zu posten. Instagram hat die Funktion ausführlich getestet und startet nun international. weiter

Whatsapp: Mit Websuche gegen Fake News

In Whatsapp kann der Wahrheitsgehalt geteilter Links zukünftig direkt über eine integrierte Suchfunktion überprüft werden. Whatsapp hatte in den vergangenen Monaten bereits mehrere andere Funktionen eingeführt, mit denen die Verbreitung von Fake News durch den Messenger eingedämmt werden sollen. weiter

Microsoft interessiert sich für Videoplattform Tiktok

Die US-Regierung will die zum chinesischen Internetkonzern Bytedance gehörende App Tiktok eigentlich verbieten, doch nun möchte das US-Unternehmen Microsoft die Videoplattform übernehmen. weiter

“Bundeszentrale für digitale Aufklärung” ist gestartet

Unter Federführung der Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Dorothee Bär, hat die Bundesregierung eine neue Initiative für die Stärkung der Demokratie im digitalen Raum gestartet. weiter

ZAW: Corona-Krise verändert vieles 2020

In seiner Jahresbilanz für 2019 gibt der Zentralverband der Deutschen Werbewirtschaft auch einen Ausblick für 2020 ab. Der ZAW mahnt ein Belastungsmoratorium von Seiten der Politik an. weiter

Neue europäische Streaming-Plattform Sooner ist gestartet

Die neue Streaming-Plattform der deutsch-französischen Betreibergesellschaft ContentScope spezialisiert sich auf TV- und Filmware abseits des Mainstreams. weiter

Studie: So wirkt Werbung in Podcasts

Podcasts erzeugen eine hohe Verbundenheit und Treue. Das ist Chance und Herausforderung für Werbungtreibende zugleich. Eine tiefenpsychologische Studie erforscht dieses Phänomen. weiter

BGH-Urteil: Kein automatisches "Recht auf Vergessenwerden" im Netz

Das Recht auf Vergessenwerden hängt vom Einzelfall ab, entscheidet der Bundesgerichtshof. Was das für Suchmaschinen wie Google bedeutet. weiter

Post und 1&1 kündigen Briefe vorab per E-Mail an

Die Deutsche Post DHL Group launcht gemeinsam mit 1&1 einen neuen Ankündigungsdienst für Privatkunden, welche Sendungen im Briefverkehr sie im Laufe des Tages zustellen wird. weiter

Facebook Room bekommt eine Funktion für Live-Streaming

Mit Facebooks Videokommunikationsdienst Rooms kann man nun auch mit bis zu 50 Teilnehmern live streamen. weiter

Facebook Messenger bekommt App-Lock-Funktion

Facebook will seine App damit sicherer machen und mit neuen Einstellungen für mehr Privatsphäre sorgen. Unter anderem haben Nutzer künftig Kontrolle darüber, wer sie anschreiben kann. weiter

Google verlängert Deadline für Mobile First

Der Suchmaschinenriese verlängert die Frist zur Umstellung auf Mobile First bis März 2021. Damit will Google den Website-Betreibern in den aktuell unsicheren Zeiten entgegenkommen. weiter

Phishing: Falsche Coronahilfe-Anträge im Umlauf

Derzeit werden falsche Antragsformulare für Überbrückungshilfen per E-Mail verschickt. Scheinbarer Absender ist die EU-Kommission. weiter

Ebay Kleinanzeigen gehen nach Norwegen

Die Kleinanzeigensparte von Ebay soll für 9 Mrd. Dollar nach Norwegen an die Online-Handelsplattform Adevinta verkauft werden. Die gehört zum Medienkonzern Schibsted. Mit der Übernahme würde Adevinta die Größe seines Marktplatzes verdoppeln. weiter

Shoploop: Google launcht Plattform zum Entdecken, Bewerten und Kaufen von Produkten

Shoploop fungiert als Kurzvideoplattform zur Produktvorstellung. Damit setzt Google stark auf Social Commerce, vor allem mobil. weiter

EuGH erklärt "Privacy Shield"-Abkommen für ungültig

Der Europäische Gerichtshof hat die amerikanisch-europäische Datenschutzvereinbarung "Privacy Shield" für ungültig erklärt. Sie ist nicht mit dem europäischen Datenschutzniveau vereinbar. weiter

Corona-Warn-App knapp 16 Millionen Mal heruntergeladen

Seit einem Monat lässt sich die Corona-Warn-App des Robert-Koch-Instituts aufs Android- oder iOS-Smartphone installieren. Das RKI spricht von einem Erfolg. weiter

EuGH-Urteil: Youtube muss bei illegalem Upload nur Postanschrift rausgeben

Online-Plattformen wie Youtube müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nicht die E-Mail-Adressen oder Telefonnummern von Nutzern herausgeben, die dort illegal Filme hochgeladen haben. weiter

Mecklenburg-Vorpommern startet digitale Verwaltung

Mecklenburg-Vorpommern hat als erstes Bundesland ein digitales Service-Portal mit 100 Verwaltungsleistungen gestartet. Bis Ende 2022 sind Bund, Länder und Kommunen gesetzlich verpflichtet, ihre Verwaltungsleistungen online anzubieten. weiter

Betrüger erfinden „Bundesamt für Krisenschutz und Wirtschaftshilfe“

Die Bundesregierung warnt Unternehmen vor Betrügern, die sich als Vertreter eines imaginären „Bundesamts für Krisenschutz und Wirtschaftshilfe“ ausgeben. Außerdem verschicken Kriminelle gefälschte E-Mails zu Corona-Hilfen. weiter

Google Swirl ist ab sofort weltweit verfügbar

Mit Swirl ermöglicht Google besonders interaktive Werbeerlebnisse. Nach dem abgeschlossenen Beta-Test des Formats sollen die 3D-Anzeigen nun allen Display und Video 360-Kunden weltweit zur Verfügung stehen. weiter

Google Maps will Ampeln anzeigen

Ampeln können beim Autofahren nerven, Google Maps testet jetzt eine Funktion, diese anzuzeigen und so zu umgehen. weiter

Online-Portal für weitere Corona-Hilfen ist gestartet

Die Bundesregierung hat eine neue Plattform eingeführt. Diese dient dem Ziel, Überbrückungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen zu verteilen. weiter

Virtuelles Messeformat erreicht neue Zielgruppe von Gästen

Digitalisierung macht nicht nur Workflows und Dokumentenmanagement effizienter. Das digitale Format der EASY WORLD 2020 ermöglicht ein hochkarätiges Programm ohne Abstriche für noch mehr Besucherinnen und Besucher. Keine Anfahrtswege, keine Hotelkosten – durch die einfache Teilnahme am Onlineformat verzeichnet EASY schon jetzt begeisterte Erstteilnehmer fürs Event. weiter

Google und Deutsche Bank kooperieren

Die Deutsche Bank und der Internetriese Google wollen gemeinsam Finanzdienstleistungen entwickeln und anbieten. Das teilte die Deutsche Bank mit. weiter

eco Studie: Online-Werbung hat viel Verbesserungspotenzial

75 Prozent der Unternehmen machen Online-Werbung. Ungeschützte Absender-Domains gefährden Marken. weiter

Uber kauft Essenslieferdienst Postmates

Der US-Fahrdienstleister Uber übernimmt den Essenslieferanten Postmates. Der Kaufpreis liege bei 2,65 Milliarden US-Dollar (rund 2,35 Mrd Euro), berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. weiter

Facebook übernimmt Kartendienst Mapillary

Der Kartendienst Mapillary gehört nun zu Facebook. Die dort eingebrachten Informationen sind seither für die kommerzielle Nutzung frei verfügbar. weiter

Das sind die wertvollsten Marken der Welt

Amazon liegt erneut an der weltweiten Spitze der wertvollsten Marken der Welt, in Deutschland führen SAP, die Telekom und Mercedes-Benz das Ranking an. Zu den Neueinsteigern gehört TikTok. weiter

Studie: Mehr Tools, weniger Sicherheit

Was macht Unternehmen resilient gegenüber Cyberangriffen? Um dieser Frage nachzugehen, haben IBM und die unabhängigen Security-Forscher des Ponemon Institute für ihren Cyber Resilience Report 2020 mehr als 3.000 IT- und Sicherheitsexperten weltweit nach ihrer Sicherheitsstrategie befragt. weiter

Niedersachsen gründet Zentralstelle zur Verfolgung von Hasskommentaren

Niedersachsen rechnet mit einem Anstieg an Verfahren gegen Hass und Hetze. Daher soll ein neues Zentrum Abhilfe schaffen. weiter

Frankreich: Carrefour startet Online-Lebensmittel-Plattform )

Die französische Supermarktkette Carrefour hat in Frankreich einen Online-Marktplatz an den Start gebracht. Bis Ende des Jahres sollen Kunden darüber auf bis zu 100.000 Produkte zugreifen können. weiter

Google will weniger Nutzerdaten speichern

Die automatische Löschung von Daten wird nun in vielen Kernprodukten des Internetkonzerns zur Standardeinstellung. weiter

Facebook: Aus für VR-Brille Oculus Go

Facebook stellt den Verkauf seiner günstigsten VR-Brille Oculus Go noch in diesem Jahr ein. Stattdessen wolle man sich lieber auf das teurere All-in-one-VR-Gaming-Headset Oculus Quest konzentrieren. weiter

Konsumklima erholt sich weiter

Die Öffnung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland lässt Verbraucher den Corona-Schock mehr und mehr vergessen. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Konsumklima-Index des Marktforschungsunternehmens GfK. weiter

Stark steigende Nutzerzahlen bei kostenpflichtigen Videostreaming-Diensten

53 Prozent der Internetnutzer verwenden bereits kostenpflichtige Streaming-Dienste wie Netflix, Amazon Prime Video oder Apple TV+. Im Vorjahr lag die Zahl nur bei 42 Prozent, so das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage. weiter

Tiktok startet Werbe-Plattform für Unternehmen

Tiktok hat eine weltweite Werbeplattform für Unternehmen vorgestellt, die bei dem Kurzvideo-Netzwerk werben wollen. Werbetreibende sollen Nutzer auf Tiktok mit Musik, Sound-Effekten, Voice-Overs oder Reaktionen direkt ansprechen können. weiter

Google will mit Zeitungsverlagen Lizenzverträge abschließen

Erstmals wird Google mit Zeitungsverlagen Lizenzverträge abschließen und Geld für die Präsentation von journalistischen Inhalten ausgeben. Das kündigte der Internet-Konzern in einem Blog-Eintrag an. weiter

BGH: Facebook muss umfassendes Datensammeln vorerst stoppen

Es bestünden weder ernsthafte Zweifel an der marktbeherrschenden Stellung, noch an deren missbräuchlicher Ausnutzung durch die Nutzungsbedingungen. weiter

Video-on-Demand-Nutzung steigt weiter

Eine AGF-Studie zeigt: Die Nutzung von Netflix, Disney+ und Co. steigt weiter an. Außerdem seien die Konsumenten immer häufiger dazu bereit, für Streamingdienste zu bezahlen. weiter

Online-Plattformen löschen mehr Hassnachrichten

Der Kampf gegen Hass und Hetze im Internet kommt laut der EU-Kommission voran: Online-Plattformen wie Facebook und Twitter überprüfen mittlerweile deutlich mehr gemeldete Hasskommentare. weiter

Instagram startet Reels

Mit Reels können Nutzer fünfzehnsekündige Multi-Clip-Videos mit Audio, Effekten und neuen kreativen Tools aufzeichnen und bearbeiten. Die Testphase startet ab sofort in Deutschland, Brasilien und Frankreich. weiter

Bauer Media schließt VPM Druck in Rastatt

Die Bauer Media Group hat angekündigt, den Betrieb ihrer Offset-Druckerei VPM Druck in Rastatt zu Ende Oktober 2020 einzustellen. Das Unternehmen will sich in seinem Druckereigeschäft zukünftig ausschließlich auf den Tiefdruckbereich konzentrieren. weiter

Google bringt Factchecking zur Bildersuche

Das neue Label "Fact Check" soll bei Google Bilder irreführenden Abbildungen einen faktenbasierten Kontext verleihen. Dafür werden unabhängige Quellen herangezogen. weiter

76 Prozent der Unternehmen setzen auf Cloud-Computing

Drei von vier Unternehmen (76 Prozent) setzen auf die Rechenleistung aus der Cloud, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research. Weitere 19 Prozent sollen den Cloud-Einsatz bereits planen. weiter

Telekom baut Geschäftsbereich Internet der Dinge aus

Die Telekom startet zum 1. Juli eine eigenständige GmbH für das IoT-Geschäft und will so wettbewerbsfähiger werden. Außerdem soll es eine offene Plattform für Kunden, Entwickler, Betreiber etc. geben. weiter

Google startet neue Plattform "keen"

Google launcht das neue Netzwerk "keen". Der Pinterest-Konkurrent unterstützt Nutzer beim Anlegen von Sammlungen zu unterschiedlichen Themen. weiter

Kaufland übernimmt real.de

Die Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) übernimmt den Online-Marktplatz real.de. weiter

Gesetz gegen Hass im Netz beschlossen

Der Bundestag hat ein ganzes Gesetzespaket gegen Hass und Hetze im Netz verabschiedet.  Eine wichtige Änderung: Soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter müssen bestimmte Posts künftig nicht nur löschen, sondern sofort dem Bundeskriminalamt (BKA) melden. weiter

Twitter testet gesprochene Tweets

Twitter gibt Nutzern testweise die Möglichkeit, Tweets als Sprachnachrichten zu veröffentlichen. Ein gesprochener Tweet darf bis zu 140 Sekunden lang sein, spricht man länger, fängt automatisch die nächste Nachricht an. weiter

Türkei übernimmt Kontrolle über Mobilfunkanbieter Turkcell

Der Provider Telia hat seine Anteile an Turkcell abgegeben. Die gehören nun dem türkischen Vermögensfonds, dessen Vorsitzender Staatspräsident Erdoğan ist. weiter

Kartellamt nimmt Bewertungsportale in die Pflicht

Unseriös und intransparent: Wer online kauft, der verlässt sich gern auf die Bewertungen von anderen Nutzern. Doch das ist nicht ganz unproblematisch, wie das Bundeskartellamt im Rahmen einer sogenannten Sektoruntersuchung, die die Funktionsweisen dieser Bewertungssysteme prüft, festgestellt hat. weiter

Google Maps für Unternehmen: Konkurrierende Geschäfte einfach ausblenden

Mehrere neue Funktionen für Entwickler hat Google für seinen Kartendienst vorgestellt. Sie lassen sich deutlich detaillierter an die eigene Firma anpassen. weiter

WhatsApp startet Payment-Funktion

Facebook-Tochter WhatsApp hat überraschend eine Bezahlfunktion gestartet. Diese ist zunächst nur in Brasilien verfügbar und basiert auf Facebook Pay. weiter

Google Pay soll zum Shopping-Portal werden

Künftig sollen Google Pay-Nutzer direkt in der App nach Produkten suchen, einkaufen und bezahlen können. Dafür soll die Bezahlplattform umfangreich erweitert werden. weiter

Neue Amazon-Spam-Mail führt in Abo-Falle

Mit einer gefälschten E-Mail, in der es um ein angebliches Bonusprogramm von Amazon geht, wollen Betrüger leichtgläubige Empfänger in eine teure Abo-Falle locken. So können Sie die Fake-Mail erkennen. weiter

Fahrrad-Suchmaschine The Cycleverse geht online

Ab sofort finden Radfahrende auf The Cycleverse tagesaktuell über 400.000 Fahrradprodukte von mehr als 3.500 Marken und bekommen Produkte zum günstigsten Preis zentral auf einer Plattform vorgeschlagen. weiter

Studie: Kinder nutzen TikTok schon fast so häufig wie Youtube

Die chinesische Kurzvideo-App wird bei Heranwachsenden immer beliebter. Die tägliche Nutzungszeit hat sich im Verlauf der vergangenen zehn Monaten mehr als verdoppelt, wie eine aktuelle Studie zeigt. weiter

Die Preisträger der Deutschen VerzeichnismedienPreise 2020

Am 3.06.2020 wurden im Rahmen des VDAV Digital Days  die VerzeichnismedienPreise verliehen.


Die Preisträger:

Kategorie Produkt:
1.    DTM Deutsche Tele Medien – Die Städte-Skills von Das Telefonbuch
2.    Dumrath & Fasssnacht – Das neue Hamburg-Magazin.de
3.    Heise RegioConcept – Bewertungsbanderole – das neue Anzeigenprodukt schlägt die Brücke von Print zu Online

Kategorie Marketing:
1.    Sellwerk Telefonbuchverlag Hans Müller – Sellwerk Prime, das Digitalisierungs-Dashboard für den Mittelstand
2.    Schlütersche – Onlinemarketing – Persönlichkeitstest
3.    Sutter LOCAL MEDIA – Kooperationsmanagement: Unser kostenloser Wissenstransfer

Kategorie Corona-Spezial
1.    Sellwerk-Telefonbuchverlag Hans Müller – Sellwerk Prime – Soforthilfe für den Mittelstand
2.    Sutter LOCAL MEDIA – Kostenlos und digital – Soforthilfen in Zeiten von Corona

3.    Map and Route – Die Corona Info-Seiten   
3.    verlag menden – Notfall-Gesundheitspass

BGH-Urteil: Zustimmung zu Cookies im Internet darf nicht voreingestellt sein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden: Wer Cookies auf Internetseiten setzen will, braucht in jedem Fall die aktive Zustimmung des Nutzers. weiter

LinkedIn und GoDaddy starten lokalen Marktplatz

Es gibt einen weiteren Online-Marktplatz, auf dem sich stationäre Händler präsentieren können: UnserViertel.online ist eine gemeinsame Initiative des Netzwerkes LinkedIn und des Hosting-Anbieters GoDaddy. weiter

Mit Entwicklungen und Innovationen am Puls der Zeit, SIINDA präsentiert ihre neue Marke

SIINDA ist ein gemeinnütziger Verein, der sich auf die Online-Präsenz lokaler Unternehmen konzentriert. SIINDAs Mission ist es, in die Mitglieder zu investieren und deren Erfolg durch umfangreiche Netzwerkmöglichkeiten, Konferenzen, Marktforschungen und virtuelle Bildungsveranstaltungen zu fördern.  Zu den Mitgliedern von SIINDA gehören digitale und lokale Suchagenturen, SaaS- und abonnementbasierte Technologieanbieter, Medienunternehmen, Telekommunikationsunternehmen und Marketing Service Provider.

Seit der Gründung im Jahr 2013 hat sich SIINDA kontinuierlich weiterentwickelt und die Zahl ihrer Mitglieder im Bereich des digitalen Marketings und der lokalen Suche verdoppelt. Die Partner und Mitglieder von SIINDA betreuen zusammen über 18 Millionen lokale Unternehmen in ganz Europa und unterstützen sie bei ihrer lokalen Präsenz in allen Medien.

In den letzten sieben Jahren hat sich SIINDA zur führenden Stimme und dem besten Netzwerk für alles rund um digitales Marketing und lokale Suche in Europa entwickelt. SIINDA bringt die Mitglieder zusammen und bietet ihnen ein breites Spektrum an Dienstleistungen, wie stark frequentierte Konferenzen und eine virtuelle Lernplattform (SIINDA Academy). Die Mission von SIINDA ist es, in die Mitglieder und Partner zu investieren und deren Erfolg zu fördern. Das hat dazu geführt, dass SIINDA immer den Menschen in den Mittelpunkt gestellt hat.

Im November 2019 traf sich der Vorstand in New York, während der „Yext Onward Conference“.  Nach langem Austausch darüber, wie SIINDA sich in den letzten sieben Jahren entwickelt hat, beschloss der Vorstand einstimmig, dass es an der Zeit sei, dass Image von SIINDA anzupassen. Ziel ist, besser darzustellen was SIINDA heute schon ist, und die Mission von SIINDA für die Zukunft besser widerzuspiegeln.

Da das Rebranding immer ein umfangreiches Unterfangen ist, haben sich die Vorstandsmitglieder Peter Urmson (Spotzer) und Luis Baptista-Coelho (Yext) freiwillig bereit erklärt, Kimberli Lewis (SIINDA) und ihr Team bei diesem Vorhaben zu unterstützen. Luis Baptista-Coelho, der kürzlich ein Rebranding bei Yext unterstützte, übernahm die Führungsrolle.  In den folgenden 6 Monaten arbeitete Luis Baptista-Coelho eng mit Kimberli Lewis und einem Grafiker zusammen, um die neue Marke zu entwickeln.

"Das moderne Erscheinungsbild des Logos und der Markenfarben spiegelt die neue digitale Umgebung wider und verkörpert die Entwicklung von SIINDA", sagte Luis Baptista-Coelho, Executive Vice President, Global Partner, Yext. "Insbesondere das Logo mit seiner stilisierten "Person und Stecknadel" in dem Wort SIINDA unterstreicht, wie die digitale Umgebung und die lokale Suche sowohl Menschen als auch Orte einbeziehen.”

Die neue Marke wurde heute auf der Website von SIINDA und in allen sozialen Medien vorgestellt.  Im Laufe der nächsten Monate wird die neue Marke in allen Aktivitäten von SIINDA, von Konferenzen bis hin zu den SIINDA Industry Excellent Awards, integriert.

Kimberli Lewis, GF von SIINDA, sagt, dass sie von SIINDAs neuer Marke wirklich begeistert ist. "SIINDA wird sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln und seine Mission und Dienstleistungen neu definieren, um die Marktveränderungen und die Bedürfnisse der SIINDA-Partner und Mitglieder zu reflektieren. Das neue Logo spiegelt wider, was SIINDA heute ist und was es in Zukunft sein wird.  Es war ein Vergnügen, mit Luis an diesem Projekt zusammen zu arbeiten. Seine Erfahrungen als Vorstandsmitglied und Branchenexperte waren äußerst wertvoll".

Für weitere Informationen zum Beitrittsprozess bei SIINDA wenden Sie sich bitte an info@siinda.com
[PM SIINDA, 25.05.2020]

Facebook startet Plattform für Online-Shops

Facebook will es Händlern leichter machen, Online Shops anzulegen. Mit seinen 2,6 Milliarden Mitgliedern könnte das Netzwerk die Gewichte im Online-Handel ordentlich verschieben. Und bekommt zugleich Zugang zu neuen Daten über das Kaufverhalten. weiter

Achtung: Gefälschte Mail mit Schadsoftware an Arbeitgeber im Umlauf

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor betrügerischen Mails, die an Arbeitgeber verschickt werden.
In den Mails sind vermeintliche Stellenangebote aus der Jobbörse der BA enthalten.  Im Absender ist keine Telefonnummer für Rückfragen angegeben.

Die BA ist nicht Absender dieser Mail. Die Absender nutzen in betrügerischer Absicht die Signatur der BA und stellen in der Betreffzeile einen Bezug zu älteren Stellenangeboten der angeschriebenen Arbeitgeber aus der Jobbörse der BA her.

Arbeitgeber sollen auf keinen Fall auf die Mail antworten und nicht auf den blau hinterlegten Link in der Mail klicken. Es besteht die Gefahr, dass sich Schadsoftware auf dem PC installiert. Arbeitgeber sollten die Mail deshalb umgehend löschen. [PM Bundesagentur für Arbeit (BA), 18.05.2020]

Facebook kauft Giphy

Giphy ist fester Bestandteil zahlreicher Apps. Jetzt hat Facebook die Gif-Plattform übernommen. Vor allem Instagram soll enger mit Giphy verschmelzen. weiter

Funke startet neues Newsportal für Hamburg und den Norden

Die Funke Mediengruppe erweitert ihr Portfolio an regionalen digitalen Newsportalen um das Gebiet Hamburg und den Norden. Auf moin.de gebe es News, Stadtleben, Hintergrund, Fußball und Promi-Themen aus der Hansestadt und Norddeutschland, teilte das Essener Medienhaus mit. weiter

Google Meet ist jetzt verfügbar

Google hat seinen Videokonferenzdienst für Geschäftskunden überarbeitet und stellt Google Meet nun gratis für alle zur Verfügung. Benötigt wird nur eine E-Mail-Adresse. weiter

Verizon übernimmt Blue Jeans Network

Mit der Übernahme von Blue Jeans Network, einer Plattform für Videokonferenzen und -Events, möchte Verizon Business sein UC-Portfolio erweitern. Die Plattform spiele bei der aktuell steigenden Zahl an Mitarbeitern im Homeoffice eine wichtige Rolle bei der Fortführung der Geschäftsabläufe. weiter

Whatsapp bekommt Videokonferenz-Feature mit bis zu 50 Teilnehmern

Der kürzlich von Facebook vorgestellte Videochatdienst Rooms könnte bald auch in Whatsapp integriert werden. Dann könnten dort Gruppenvideochats auch bald bis zu 50 Teilnehmer haben. weiter

Amazon startet Enterprise-Suchmaschine Kendra

Amazon hat seine KI-gestützte Enterprise-Suchmaschine Kendra gestartet. Damit soll die interne Suche in Unternehmen – angepasst auf bestimmte Branchen – verbessert werden. weiter

Spotify startet eigene App für Kids in Deutschland

Spotify weitet die Testphase seiner Kids-App auf Deutschland aus. Neben Kontrollfunktionen für Eltern kommt ein Fokus auf Hörspiele hinzu. weiter

H&M startet Schnäppchen-Plattform Afound in Deutschland

Bereits vor zwei Jahren hatte H&M ihr hauseigenes Schnäppchen-Portal Afound in Schweden gestartet. Nun ist es in Deutschland gestartet. weiter

Google Duo ermöglicht Gruppenanrufe in Chrome

Google Duo ist eine neue Video-Chat-App, mit der Gruppenanrufe über Chrome getätigt werden können. Die Teilnehmer benötigen ein Google-Konto. Die neue Funktion wird in den kommenden Wochen ausgerollt. weiter

BGH-Urteil: Verkäufer sind nicht an Amazons "A-bis-Z-Garantie" gebunden

Der BGH hat ein Urteil über die "A-bis-Z-Garantie" von Amazon gefällt. Diese beruhe auf einer Abrede zwischen Amazon und dem Käufer. Sie hindere den Verkäufer nicht daran, seine Forderung geltend zu machen. weiter

Alibaba Group führt Plattform Luxury Soho ein

Das Angebot von Luxury Soho versteht sich als Ergänzung zum Tmall Luxury Pavilion und richtet sich an jüngere Verbraucher und solche, die erstmalig in die Welt der Luxusgüter eintauchen. weiter

Halbe Million Anwender nutzen Datenspende-App

Die Datenspende-App des RKI ist zwar in Hinblick auf den Datenschutz nicht unumstritten. Das beeindruckt die Nutzer aber offenbar nur wenig. Über 500.000 Installationen sind bereits erfolgt. Das Institut spricht davon, dass ein wissenschaftliches Projekt mit der Teilnahme von Bürgern in dieser Größenordnung bisher weltweit einzigartig sein dürfte.
 weiter

Arvato Systems ist Microsoft Partner für Künstliche Intelligenz

Arvato Systems beweist erneut seine Fachkompetenz für Künstliche Intelligenz und wird offizieller Microsoft KI Partner. Dadurch profitiert das Unternehmen von den Vorteilen des „AI Inner Circle“ Partnerprogramms und kann seine Stärke im Bereich Daten und KI durch direkten Zugriff auf Microsoft KI-Ressourcen weiter ausbauen. weiter

Umfrage: Jedes fünfte Unternehmen sieht sich in naher Zukunft von der Möglichkeit der Insolvenz bedroht

Der Ausnahmezustand hält an. Die Corona-Krise hat den Mittelstand in den letzten Wochen besonders hart getroffen und eine Entspannung der Situation ist nicht in Sicht. Nach einer Blitz-Umfrage Anfang März hat Visable jetzt erneut rund 300 KMU aus der DACH-Region nach den Folgen durch Corona gefragt.1 Die Umfrageergebnisse zeigen deutlich: Die Situation hat sich dramatischer entwickelt als noch zu Beginn der Krise angenommen. Umsatzeinbußen und Kurzarbeit bestimmen den Arbeitsalltag der Befragten. Jedes fünfte Unternehmen sieht sich in naher Zukunft von der Möglichkeit der Insolvenz bedroht. Das Krisenmanagement der Politik in den letzten Wochen wird übereinstimmend mit einer 3+ bewertet.   weiter

Corona-App wird Magenta: Telekom und SAP erhalten Auftrag der Bundesregierung

Die Bundesregierung hat sich entschieden. Die deutschen Konzerne Telekom und SAP sollen die dezentrale Corona-App für das geplante Kontakt-Tracing entwickeln. Fraunhofer und Helmholtz sollen beraten. weiter

Google Maps und Suche: Ab heute auch Essensbestellungen möglich

Lust auf das Lieblingsgericht zum Abendbrot oder auf den leckeren Kuchen beim besten Café der Stadt? Mit der neuen Funktion will Google die Essensbestellung beschleunigen. weiter

WhatsApp: Videoanrufe für bis zu 8 Teilnehmer möglich

Bisher konnten nur vier Teilnehmer an einem Videoanruf auf WhatsApp teilnehmen – die Anzahl wurde nun auf acht erhöht. Das neue Update scheint zunächst nur für iOS-Geräte zur Verfügung zu stehen. weiter

Gruppennetzwerk VZ löst StudiVZ und meinVZ ab

Das Gruppennetzwerk VZ tritt die Nachfolge von StudiVZ und meinVZ an. Die Macher wollen nach eigenen Angaben "frischen Wind in die deutsche Social-Media-Welt" bringen und dabei "Respekt vor Userdaten" wahren.  weiter

Facebook bringt Messenger Rooms

Facebook will mit "Messenger Rooms" ein Stück vom Videokonferenz-Markt abgreifen. Zunächst sollen Videokonferenzen für rund 20 Teilnehmer aufgesetzt werden, später sollen es bis zu 50 werden. Die Nutzung soll simpel sein: Der Organisator verschickt einen Weblink, über den andere Teilnehmer der Konferenz beitreten können. weiter

Corona-Portal: Neues Projekt der Instagram-Gründer informiert über Verbreitung des Sars-CoV-2

Mit ihrem ersten gemeinsamen Projekt seit Instagram rufen Kevin Systrom und Mike Krieger ein Portal ins Leben, das Auskunft über die Entwicklung der Reproduktionszahl des neuartigen Coronavirus in den verschiedenen US-Bundesstaaten zeigt. weiter

Google Shopping wird kostenlos

Als Unterstützung in der Coronakrise wird Google Shopping kostenlos. Zunächst können Händler in den USA ihre Waren frei auf dem Marktplatz platzieren. Später soll das Angebot global verfügbar werden. weiter

Jeder dritte Deutsche kauft Bücher, Zeitungen und Zeitschriften online

Laut dem Statistischen Bundesamt haben im vergangenen Jahr 31 Prozent der Deutschen ab zehn Jahren ihre Lektüre im Netz bestellt – drei Millionen mehr als noch im 2018. weiter

Kooperation: Visable, mysupply und Resilience360 gemeinsam zur Stärkung der Lieferketten

Die Corona-Krise stellt Unternehmen weltweit vor enorme Herausforderungen. Bewährte Lieferketten brechen zusammen, neue Sourcing-Möglichkeiten müssen möglichst schnell identifiziert und sicher aufgebaut werden. Visable (Betreiber des B2B-Marktplaztes „Wer liefert was“) bietet Unternehmen deshalb gemeinsam mit dem Start-Up mysupply und der DHL-Tochter Resilience360 eine neue, integrierte e-Procurement Lösung zum kostenfreien Testbetrieb bis Ende Mai an.  weiter

Apple baut seine Dienste weltweit aus

Apple bietet seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music ab sofort in 52 weiteren Ländern an. Der App-Store, die iCloud und Apple Arcade sind in 20 neuen Ländern verfügbar. 2020 plant Apple mit seiner Service-Sparte 50 Mrd. Dollar Umsatz. weiter

UNICEF und Microsoft schaffen digitale Lernplattform für Schulkinder

Um den Zugang zu Bildung während der weltweiten Schulschließungen gewähren zu können, haben das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und Microsoft ihre globale Lernplattform ausgeweitet. Nach Angaben von UNICEF wurden mehr als 1,5 Mrd. Schulkinder in mehr als 190 Ländern wegen der Restriktionen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aus ihren Klassenzimmern verdrängt. weiter

Nielsen: Deutscher Werbemarkt rutscht ins Minus

Die Corona-Auswirkungen waren bereits deutlich im Monat März zu erkennen, nun weist laut Nielsen der deutsche Werbemarkt im ersten Quartal 2020 auch ein leichtes Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum aus. weiter

Abholhelden: Neues Takeaway-Portal für die Gastronmie

Mit den Abholhelden geht ein neues Takeaway-Portal für die Gastronomie an den Start. Jeder Gastronom kann dort kostenlos inserieren, die Kunden nach Angebot aus ihrer Region suchen. Bestellung, Bezahlung und Belegerstellung laufen komplett über das Portal. Auch die Terminierung des Abholzeitpunkts wird über die Software geregelt, um Wartezeiten für die Kunden zu vermeiden. weiter

Verizon kauft Video-Tool BlueJeans

Der US-Konzern Verizon verstärkt sich im Bereich Videokonferenzen und kauft BlueJeans. Der von vielen großen Unternehmen genutzte Service solle mit den anderen Verizon-Angeboten zusammengeführt werden, teilte das Unternehmen mit. weiter

Start-up YouSellWeSend unterstützt lokale Händler

Das Hamburger StartUp YouSellWeSend unterstützt lokale Händler mit einem reibungslosen Fulfillmentservice und weltweitem Zusammenschluss von Lagerstätten, um in Krisenzeiten den Einstieg in den Online-Handel so einfach wie möglich zu gestalten. weiter

Darknet: Zugangsdaten für hunderttausende Zoom-Accounts

Mitarbeiter der IT-Sicherheitsfirma Cyble wollen im Darknet und in einschlägigen Untergrundforen mehrere hunderttausend Zugangsdatensätze für den Videokonferenzdienst Zoom entdeckt haben. Hacker haben die Daten anscheinend mittels "Credential Stuffing" erbeutet. Eine vorsorgliche Passwort-Änderung ist ratsam. weiter

Google und Apple kooperieren für Corona-Apps

Google und Apple arbeiten gemeinsam an einer Bluetooth-Technologie zur Kontaktmessung, um Gesundheitsbehörden im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus zu unterstützen. weiter

Facebook testet Campus-App exklusiv für Studierende

Das Social Network soll an einer App namens Campus arbeiten, zu der ausschließlich Studierende Zugang haben sollen. weiter

Visable verzeichnet deutlich höhere Nachfrage auf seiner B2B-Plattform „Wer liefert was“

Der Anbieter der zwei größten Online-B2B-Plattformen Europas verzeichnet im März und den ersten Aprilwochen deutlich höhere Zugriffszahlen. Zurückzuführen ist dies auf die anhaltende Corona-Krise. Bis zu rund 25 Prozent mehr Zugriffe im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet der führende Online-B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) in der DACH-Region. Auch auf der europäischen Plattform EUROPAGES steigt die Nachfrage. weiter

Microsoft: Alle Events finden nur online statt - bis Juli 2021

Microsoft schafft eine klare Perspektive und verlagert alle externen und internen Veranstaltungen ins Virtuelle. Die Maßnahme wird bis einschließlich Juli 2021 gelten. weiter

Robert-Koch-Institut stellt Datenspende-App vor

Das Robert-Koch-Institut will über eine App Bewegungs- und Gesundheitsdaten von Fitness-Trackern sammeln, um die Ausbreitung des Coronavirus besser zu verstehen. weiter

Erklärung des Präsidiums des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) zur Corona-Krise

„Die Lage ist wegen des abrupten Shut Downs für die Unternehmen und Beschäftigten der Werbewirtschaft sehr ernst. Für Kinos, Sport, Kultur und Events sind die werbewirtschaftliche Geschäftsmodelle/Sponsoring ausgeschaltet. Für alle anderen Medien/Werbeträger sind die Einbußen bei der werbewirtschaftlichen Refinanzierung eklatant. Kritisch ist auch die Situation im Produktionssektor: Dreharbeiten sind schlichtweg nicht möglich, die Adaptionen bestehender Kampagnen oder rein digitale Produktionsschritte können zwar geleistet werden, für viele Agenturen oder Dienstleister ist dies aber nur für einen beschränkten Zeitraum noch unternehmerisch tragfähig. Vereinbarungen oder Planungen für „die Zeit danach“ sind in kaufmännisch verantwortlicher Weise sehr schwer zu treffen. Denn die weitere Perspektive ist ungewiss. Die Theorie, dass die Werbekonjunktur automatisch kraftvoll anspringt, wenn die Einschränkungen für das öffentliche Leben (in Deutschland) abgebaut werden, ist vor allem eines: Theorie. Solange die Produktion, Lieferwege und der Vertrieb in der Wirtschaft nicht auf Vorkrisenniveau sind, wird der Druck auf die Werbebudgets weiter anhalten“, fasst Andreas F. Schubert, Präsident des ZAW, die Einschätzung des Präsidiums zusammen. weiter

PAYONE und ePages unterstützen kleine stationäre Händler in der Corona-Krise

Kleine stationäre Händler unterstützen, damit sie während der Corona-Krise ihr Geschäft weiterhin betreiben können - das ist das Ziel der Initiative "stayopen", einer Kooperation von PAYONE, dem Joint Venture des international führenden Payment-Dienstleisters im Bereich des lückenlosen Zahlungsverkehrs, Ingenico Group, und des Deutschen Sparkassenverlags, sowie ePages, dem führenden Hersteller von Webshop-Software in der Cloud. Stationäre Händler, die ihr Geschäft vorübergehend wegen der aktuellen Situation schließen müssen, können kostenlos einen Onlineshop einrichten und zahlen bis mindestens Ende Juni dafür keine Gebühren. weiter

Schober kauft Business-Suchmaschine bearch

Die Schober Information Group Deutschland GmbH übernimmt die Business-Suchmaschine bearch (www.bearch.de). Die vom Mainzer Technologie-Startup Datalovers und dem KI-Vordenker Prof. Dr. Peter Gentsch entwickelte Suchmaschine erfasst und analysiert mittels Künstlicher Intelligenz (KI) riesige Online-Datenmengen für die Gewinnung von B2B-Neukunden. weiter

Skype erlaubt Meetings jetzt ohne Account

Während der Coronakrise sind Videokonferenzen beliebter denn je. Skype will daher noch stärker von dem Boom profitieren. Meeting-Teilnehmer können nun an Videokonferenzen auch ohne einen eigenen Account teilnehmen. weiter

Bücher.de unterstützt kleine Verlage

Der Online-Versandhändler stellt unabhängigen Verlagen die eigene Plattform zur Verfügung, damit diese ihre Bestseller präsentieren und Sonderaktionen bekanntgeben können. Dafür hat bücher.de sowohl Themenseiten als auch Newsletter eingeplant. Solange der stationäre Buchhandel geschlossen bleibt, erhalten kleine Verlage so eine Möglichkeit, Präsenz zu zeigen. weiter

Kauf lokal startet digitalen Marktplatz

Lokal kaufen und verkaufen ist angesichts der Corona-Krise in aller Munde. Die Münchner Initiative Kauf lokal, die es bereits seit fünf Jahren gibt, launcht dazu nun ihr eigenes Portal. weiter

Kommission gegen Corona-Fake-News

Die EU-Kommission will rigoros gegen Fake-News zur Coronakrise vorgehen und hat eine Aufklärungswebseite mit wichtigen Fakten gestartet. Vor allem die Solidarität der EU-Mitgliedsstaaten wird hier betont. weiter

Facebook startet neue Desktop-Messenger-App

Facebook hat eine neue Desktop-App für Mac und Windows gestartet. Gruppen-Videocalls sind somit auch über einen größeren Bildschirm möglich und es können bis zu 50 Personen an einem Call teilnehmen. weiter

EurA AG stellt Unternehmen Suche-/Biete-Plattform zur Verfügung

Die Suche-/Biete-Plattform richtet sich an Unternehmen, die eine Idee haben, die dazu beitragen kann, die aktuellen Problemstellungen zu lösen sowie an Unternehmen, die wichtiges Know-how besitzen, welches zur Lösung eingebracht werden kann. weiter

Bildungsministerium stellt bundesweites Online-Lernangebot vor

Auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung haben sich Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu einer MINT- Allianz zusammengetan. weiter

Bundesregierung: Schärfere Jugendschutz- und Werberegeln für Videosharing-Dienste

Videosharing-Dienste müssen Melde- und Abhilfeverfahren für Nutzerbeschwerden erweitern, auch Influencer trifft eine erweiterte Impressumspflicht. weiter

Achtung: BA warnt vor gefälschter Mail an Arbeitgeber zum Kurzarbeitergeld

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) warnt vor einer betrügerischen Mail. Die Absender wollen an persönliche Kundendaten gelangen. Aktuell erhalten Unternehmen bundesweit unseriöse Mails, die unter der Mailadresse kurzarbeitergeld@arbeitsagentur-service.de versandt werden. In der Mail wird der Arbeitgeber u.a. aufgefordert, konkrete Angaben zur Person, zum Unternehmen und zu den Beschäftigten zu machen, um Kurzarbeitergeld zu erhalten. weiter

Kurzarbeitergeld: Hinzuverdienst bei Unterstützung in wichtigen Berufen

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert: Wer in systemrelevanten Branchen und Berufen unterstützt, kann finanzielle Einbußen ausgleichen. Vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020 tritt eine Sonderregelung in Kraft: Wer während der Kurzarbeit eine Beschäftigung in einem systemrelevanten Bereich aufnimmt, muss sich das dabei verdiente Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld anrechnen lassen. Dabei darf das Gesamteinkommen aus noch gezahltem Arbeitseinkommen und dem Kurzarbeitergeld sowie dem Hinzuverdienst das normale Nettoeinkommen nicht übersteigen. weiter

ZAW rechnet im April mit Rückgang um 40 Prozent

Seit Ausbruch der Corona-Krise wurden - je nach Werbeträger und Segment - Rückgänge zwischen 30 und 80 Prozent gemeldet. Prognosen über den Monat April hinaus seien derzeit nicht möglich, heißt es vom ZAW. weiter

Hass im Netz: Meldepflichten für soziale Netzwerke

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket gegen Hass im Internet geschnürt. Nach dem „Entwurf eines Gesetzes zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität“ sollen u.a. antisemitische Motive oder die Verleumdung gegen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker noch einmal strafschärfend wirken. Der Bundesrat hat sich mit diesen Plänen beschäftigt und zeigt Verbesserungsvorschläge auf. weiter

Corona-Krise drückt Stimmung in der Digitalbranche

In der Digitalbranche hat sich das Geschäftsklima unter dem Eindruck der Corona-Krise im März stark eingetrübt. Jedes dritte Unternehmen der IT- und Telekommunikationsbranche (31 Prozent) verzeichnete im März einen Nachfragerückgang. Während 55 Prozent der Unternehmen negative Folgen der Corona-Krise feststellten, berichteten 43 Prozent davon, dass die Pandemie keine Auswirkungen auf ihre Geschäftstätigkeit habe. Lediglich 3 Prozent bemerkten einen positiven Effekt. Von den negativen Folgen sind in der Digitalbranche vor allem Industrie und Handel betroffen. Das ist das Ergebnis der monatlichen Konjunkturumfrage von Bitkom und ifo Institut in der ITK-Branche. weiter

„kaufDA, wo du zuhause bist“: Kostenlose Unterstützung für lokale Geschäfte

Vom Cupcake-Shop zum Plattenladen: Bonial stellt allen lokalen Geschäften in Deutschland eine Platzierung auf seiner Plattform mit millionenstarker Reichweite zur Verfügung. weiter

Urteil: Google muss nicht alles vergessen

Googles Pflicht zu vergessen ist nichts Neues. Ein jahrelanger Rechtsstreit geht nun zu Ende. weiter

Bitkom unterstützt Job-Plattform www.daslandhilft.de

Der Digitalverband Bitkom unterstützt als Partner die neue Job-Plattform „Das Land hilft“ (www.daslandhilft.de). Auf ihr suchen Landwirte nach dringend benötigten Hilfskräften für die Pflanz- und Erntearbeit oder den Vertrieb. Die Plattform verbindet somit landwirtschaftliche Betriebe mit Menschen, unter anderem jenen, deren aktuelle Arbeitsstelle aufgrund der Corona-Krise weggefallen ist oder die deshalb nicht ihrem Studium oder ihrer Ausbildung nachgehen können. Über eine regionale Suche können Landwirte und potenzielle Helfer zusammenfinden. weiter

Hannover Messe fällt jetzt doch aus

Zuerst verschoben, jetzt ganz abgesagt: Die weltgrößte Industrieschau findet in diesem Jahr nicht statt. Auch die CE Week New York fällt aus. weiter

ePages: Kostenlose Onlineshops für stationäre Händler

ePages will Ladenbesitzer in der Coronavirus-Krise mit kostenlosen Onlineshops unterstützen, so dass sie ihr Geschäft in der Krise fortführen und ihre Kunden weiterhin sicher von zuhause bei ihnen bestellen können. Damit kleine Ladenbesitzer die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Situation abfedern können, haben sie die Möglichkeit, ihren kostenlosen Onlineshop zu erstellen. Der Service bleibt mindestens bis Ende Juni kostenlos und auch darüber hinaus, sofern die Verordnungen über Ladenschließungen anhalten oder weiterhin Risikogruppen geschützt werden müssen. weiter

Spahn befeuert Debatte um Handy-Ortung zur Corona-Eindämmung

Nachdem Gesundheitsminister Jens Spahn zunächst damit gescheitert war, per Gesetz das Aufspüren von Corona-Kontaktpersonen per Mobiltelefon zu erlauben, hat er nun einen neuen Versuch gewagt. Diese gesellschaftliche Debatte brauche es aus seiner Sicht, erklärte Spahn. Bis zur Entwicklung eines Impfstoffs und eines Medikaments zur Behandlung gelte es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell nachzuvollziehen und diese unter Quarantäne zu stellen. Dieses per Hand zu machen, stoße bei wachsenden Zahlen in den Gesundheitsämtern an Kapazitätsgrenzen. Im Kanzleramt stießen Überlegungen zur Verwendung einer Tracking-App auf ein positives Echo. weiter

BDZV: Medienhäuser verkaufen mehr Digital-Abos

Das gesteigerte Informationsbedürfnis in der Coronavirus-Krise führt bei Medienhäusern in Deutschland zu mehr Abschlüssen von Digital-Abos, teilte der Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger (BDZV) mit. weiter

Buy local startet Sichtbarkeitskampagne

Die Initiative "Buy local" will in der Corona-Krise mit einer Social-Media-Kampagne die Stärken des stationären Buchhandels hervorheben. Die Idee: Buchhandlungen im Deutschland, Österreich und der Schweiz sollen kommunizieren, was sie zu leisten vermögen. weiter

Google ergänzt Reisewarnungen in die Suche

Google hat die Suche jetzt um Corona-Reisewarnungen ergänzt. Außerdem gibt es eine Übersichtsseite, die aufzeigt, welche Fluglinien aufgrund der Pandemie ihre Stornierungs- und Umbuchungsbedingungen angepasst haben. weiter

ZDF startet neues Online-Nachrichtenangebot

Die Corona-Krise hat den Alltag massiv verändert. Viele Menschen suchen Informationen, Einordnungen und Erklärungen - all das will die neue Online-Nachrichtenplattform des ZDF bieten. weiter

Google öffnet My Business für Namenszusätze wie „Lieferservice“

Um unter den Restriktionen der aktuellen Corona-Krise leidenden Unternehmen zu helfen, erlaubt Google My Business jetzt Namenszusätze wie „Lieferservice“ oder „Zum Mitnehmen“. weiter

Support your local - deutschlandweite, ehrenamtliche Initiative ist online

Support your local ist eine Initiative, die lokale Einzelhändler unterstützen will, in dem die Nutzer über die Plattform online Gutscheine erwerben. So erhalten die Unternehmer die Möglichkeit, weiter Umsatz zu generieren. weiter

Bonial bündelt in kaufDA-App News und Entwicklungen zum Thema Corona

Bonial bündelt in der kaufDA-App News und Entwicklungen zum Thema Corona und Auswirkungen auf den Handel. Händler wie Lidl, Aldi und Kaufland erklären, wie sie die Versorgung sicherstellen. Außerdem werden Fragen zu Nachbarschaftshilfe und Sonderöffnungszeiten beantwortet. weiter

Plattform www.stammi.de hilft Unternehmen in der Coronakrise

Auf der Plattform www.stammi.de können die Kunden Gutscheine von lokalen Händlern erwerben, um ihnen über die Zeit zu helfen. Die spätere Entwertung der Gutscheine findet wie der Verkauf komplett online statt. So wird der Aufwand für teilnehmende Unternehmen möglichst gering gehalten. Hinter dem Angebot stehen die beiden Fintechs Leaf und Stripe. weiter

WirVonHier will dem lokalen Handel helfen

Das Kanzleramt startete mit dem Hackathon "WirVsVirus" einen gigantischen Programmierwettbewerb, um Software für Problemlösungen in der Coronakrise zu entwickeln. 42.000 Freiheithacker nahmen teil. Eine Idee ist WirvonHier, eine App, die den lokalen Handel mit Kunden verknüpfen soll. weiter

Video-Streaming ist für 60% des Traffics verantwortlich

YouTube und Netflix reduzieren EU-weit die Qualität ihrer Videostreams. Dei EU-Kommission will so die die europäischen Netze entlasten, die gerade wegen des Coronavirus-Ausbruches stärker belastet werden als normal. Tatsächlich beanspruchen die beiden Anbieter zusammengenommen laut Sandvine rund ein Fünftel der weltweiten Downstream-Bandbreite - bei Videoinhalten insgesamt sind es sogar fast 61 Prozent. weiter

Datenschützer kritisieren Handy-Tracking von Coronavirus-Infizierten

Mit Hilfe von Standortdaten Infektionsketten stoppen? Diverse Forschungseinrichtungen arbeiten an einer Lösung, Datenschützer schlagen indes Alarm. weiter

Warnung vor Fake-Shops: Betrug mit Desinfektionsmitteln

Derzeit warnt die Verbraucherzentrale vor Betrügern im Netz. Diese versuchen aus der Coronakrise Profit zu schlagen. weiter

Google zeigt, ob Geschäfte „vorübergehend geschlossen“ sind

Google will es angesichts der Corona-Krise Unternehmen möglich machen, sich in der lokalen Suche und in Maps als „vorübergehend geschlossen“ anzeigen zu lassen. weiter

Bitkom zum Online-Handel während der Corona-Pandemie

Um das Coronavirus in Deutschland einzudämmen, werden unter anderem Teile des Einzelhandels geschlossen. Dazu erklärt Bitkom-Präsident Achim Berg: „Der Online-Handel nimmt nicht nur jetzt, sondern auch generell eine ganz zentrale Versorgungsfunktion ein: Fast jeder Internetnutzer (94 Prozent) ab 16 Jahren bestellt Waren im Internet. Das muss auch in Zeiten der Corona-Pandemie gewährleistet sein. Dabei steht der reine Online-Handel nicht im Wettbewerb zum stationären Einzelhandel: 56 Prozent der Einzelhändler bieten ihr Sortiment ganz oder in Teilen auch online an. weiter

Yahoo wird zum Mobilfunkanbieter

Zum 25. Geburtstag mutiert Internetpionier Yahoo zum Mobilfunkanbieter im Netz von Konzernmutter Verizon. Yahoo Mobile soll eine Flatrate für 40 US-Dollar im Monat bieten – in den USA. weiter

COVID-19: nebenan.de bietet Kommunen Organisationsprofil kostenlos als Tool für Krisenkommunikation mit Bürger*innen an

Für die schnellere und direktere Kommunikation mit Bürger*innen zur Corona-Krise stellt die Nachbarschaftsplattform ihr sog. „Organisationsprofil“ kommunalen Akteuren für einen begrenzten Zeitraum kostenlos zur Verfügung.Das Organisationsprofil wird bereits von mehreren kommunalen Partnern genutzt, u.a. vom Berliner Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg. Wer Interesse an einem kostenlosen Profil hat, kann es anlegen unter https://organisation.nebenan.de. weiter

Dr. Diethelm Schmidt verstorben

Dr. Diethelm Schmidt, bis 1997 34 Jahre lang Geschäftsführer des Kölner Medienunternehmens Greven und bis vor einem Jahr noch Geschäftsführer der Mediatel in Waren an der Müritz, ist im Alter von 89 Jahren Ende Februar in Köln verstorben. Dr. Schmidt gehörte zu den Unternehmerpersönlichkeiten, die insbesondere im Bereich der damaligen Branchenfernsprechbücher, die Anfang der 70iger Jahre zu den Gelbe Seiten wurden, maßgeblichen Anteil an deren positiven Entwicklung und der Etablierung als Markenprodukt hatten. Als langjähriger stellvertretender Vorsitzender des damaligen Fachbereichs Gelbe Seiten hat sich Dr. Schmidt mit der ihm eigenen unternehmerischen Durchsetzungskraft und großem Engagement nicht nur um diese Produktgattung verdient gemacht. Dr. Schmidt, als bekennender Kölner auch dort sehr engagiert in zahlreichen Positionen, wird am 17. März auf dem Junkersdorfer Friedhof beigesetzt. Unsere besondere Anteilnahme gilt seinen beiden Söhnen, seiner Tochter und seiner Lebensgefährtin Sigrid Born. Wir werden Dr. Schmidt als Unternehmer und herausragende Persönlichkeit in bester Erinnerung behalten und ihm ein würdigendes Andenken bewahren.

Dating-App Grindr wird verkauft

Der chinesische Konzern Beijing Kunlun verkauft 98,59 Prozent seiner Anteile an der Dating-App Grindr für 608,5 Mio. US-Dollar. Das Unternehmen hatte Grindr 2018 übernommen, wogegen ein US-Ausschuss nachträglich Einspruch eingelegt hatte. weiter

EASY SOFTWARE feiert dreißigjähriges Firmenjubiläum

Am 6. März 2020 feiert EASY SOFTWARE das dreißigjährige Firmenbestehen. In diesen Jahrzehnten entwickelte sich das Unternehmen zu einem Marktführer der nationalen Branche. EASY SOFTWARE wurde am 6. März 1990 unter dem Namen EASY (Elektronische Archivsysteme GmbH) in Düsseldorf gegründet. weiter

Google stellt Mobile in den Fokus

Google setzt auch bei der Indexierung des Webs voll auf Mobile. Ab September 2020 sollten Online-Händler gewappnet sein. weiter

Indien: TikTok startet Streamingdienst

Die Muttergesellschaft der Kurzvideo-App TikTok, Bytedance, hat in Indien einen eigenen Streamingdienst namens Resso gestartet. Resso wird auch als „soziale Musik-Streaming-App“ bezeichnet. weiter

Belgien: Der Online-Handel erzielte 2019 8,2 Mrd. Euro

Der E-Commerce in Belgien konnte im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 8,2 Mrd. Euro erzielen und liegt somit 17 Prozent über dem Vorjahreswert. Jeder vierte Euro stammte dabei von ausländischen Kunden. weiter

Corona und mögliche Auswirkungen

Das Thema Corona-Virus beschäftigt Unternehmen, Mitarbeiter und Private gleichermaßen. Die IHK München/Oberbayern hat zu den Unternehmen betreffenden Fragen eine sehr gute Zusammenstellung erarbeitet, die Antworten auf fast alle sich stellenden Fragen gibt: weiter

Microsoft 365: Teams integriert automatische Spracherkennung und Outlook

Microsoft hat seinem Business-Messenger Teams neue Funktionen verpasst. Darunter sind automatische Untertitel bei Video-Calls durch Spracherkennung, Outlook-Integration und User-Tags für gezielte Kommunikation. weiter

Schickler-Zahlen: Nettowerbeumsätze steigen 2019 leicht

Der Schickler Media Index zeigt für 2019 wieder ein leichtes Wachstum der Media-Ausgaben von 1,3 Prozent. Hierbei erweisen sich Digitalisierung und Effektivitätssteigerungen weiter als stärkste Trends. weiter

Salesforce kauft Cloud-Anbieter Vlocity

Für den CRM-Spezialisten Salesforce steht die nächste Milliardenübernahme an. Erst 2019 akquirierte Salesforce das Analyseunternehmen Tableau für über 15 Milliarden US-Dollar. Das US-Unternehmen kauft den Cloud-Anbieter Vlocity für 1,33 Milliarden. weiter

EASY SOFTWARE veröffentlicht EASY ARCHIVE 7

EASY SOFTWARE veröffentlicht die neueste Version der Enterprise Content Management- Plattform EASY Archive 7. Das EASY Archive zählt zu den langlebigsten Produkten im EASY-Portfolio und gilt als Grundstein der langen und erfolgreichen Unternehmensgeschichte. weiter

BVDW-Zahlen: Digitale Werbung wächst um zehn Prozent

Der Netto-Umsatz mit digitaler Display-Werbung in Deutschland lag 2019 bei 3,613 Milliarden Euro. Das geht aus den Zahlen des Online-Vermarkterkreises im Bundesverband Digitale Wirtschaft hervor. weiter

Telekom bringt "Neebo Baby" Armband

Telekom bietet mit dem Armband "Neebo Baby" ein neues IoT-Device, mit dessen Hilfe Eltern die Vitalfunktionen ihres Babys per App kontrollieren können. Atmung, Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung und Schlafdauer werden gemessen und in Echtzeit in der App dargestellt. Die App gibt es aktuell nur für iOS. weiter

DocMorris will zum Apotheken-Marktplatz werden

DocMorris möchte sich mit den stationären Apotheken zum Marktplatz wandeln und die Kanäle verknüpfen. weiter

Shopify tritt der Libra Association bei

Nach dem Paypal, Visa, Mastercard und andere die Libra Association verlassen hatten, ist nun die kanadische E-Commerce-Plattform Shopify beigetreten. Damit könnten rund eine Million Händler die für dieses Jahr angekündigte Währung nutzen. weiter

Google löscht 600 Apps aus dem Play Store

Google hat rund 600 Apps aus seinem Play Store entfernt. Die betroffene Apps sollen kontextfremde Werbung enthalten haben. Google soll zum Auffinden auf maschinelles Lernen gesetzt haben. weiter

Plus 3,1%: Alle Mediengattungen starten mit Werbeumsatz-Plus ins neue Jahr

Die deutschen Medien sind viel versprechend ins Jahr 2020 gestartet. Laut Auswertungen von Nielsen verzeichnen alle Gattungen bis auf die Zeitungen und das Kino ein Plus beim Brutto-Werbeumsatz. weiter

Google Maps löscht Millionen Fake-Bewertungen, Fotos und Unternehmen

Google Maps hat mehr als 75 Mio. gefälschte Bewertungen, vier Mio. Unternehmen und mehr als zehn Mio. Fotos entfernt. Die meisten Fake-Beiträge werden durch Machine-Learning-Modelle und automatisierte Detektoren entdeckt. weiter

BGH-Urteil: Händler haften nicht für Kundenbewertungen

Ein Händler haftet grundsätzlich nicht für Kunden-Bewertungen auf Amazon. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH). Damit unterlag in letzter Instanz der Verband Sozialer Wettbewerb (VSW), der erreichen wollte, dass Bewertungen zu einem Tape gelöscht werden. Die höchsten deutschen Richter unterstrichen, solche Bewertungen seien vom Verbraucher gewünscht und als Meinung verfassungsrechtlich geschützt. Zudem liege keine konkrete Gesundheitsgefährdung vor. weiter

Bundeskabinett beschließt Gesetz gegen Hetze im Netz

Beleidigungen und Drohungen im Netz sollen künftig härter verfolgt und bestraft werden. Trotz Änderungen bleibt die Kritik am Gesetz allerdings bestehen. weiter

Spanien führt Digitalsteuer ein

Mitte 2019 hat Frankreich im nationalen Alleingang eine GAFA-Steuer (Google, Amazon, Facebook, Apple) auf digitale Umsätze von Internetkonzernen verabschiedet. Jetzt folgt Spanien. weiter

Studie: Mit PayPal zahlen Shopper am liebsten

Wenn Deutsche online einkaufen, nutzen sie zum Bezahlen am liebsten PayPal und zwar mit großem Abstand vor anderen Bezahlverfahren. Trotzdem ist das Bezahl-Verhalten der Konsumenten sehr heterogen, sodass der richtige Mix entscheidend ist für die Kundenzufriedenheit. weiter

Heise beteiligt sich an Schlütersche Verlagsgesellschaft

Die Heise Gruppe plant eine Beteiligung an der Schlütersche Verlagsgesellschaft. Beide Unternehmen haben ihren Sitz in Hannover. Über das Tochterunternehmen Heise & Dumrath Medien will die Gruppe 31,92 Prozent der Anteile an der Schlütersche erwerben. Zum Kaufpreis machte Heise keine Angaben. Der Erwerb steht unter Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt. weiter

Studie: Instagram erreicht erstmals ein größeres Publikum als Facebook

Laut einer vom Social-Media-Marketing-Unternehmen Socialbakers veröffentlichten Studie hat Instagram im Vierten Quartal 2019 Facebook in Sachen Reichweite erstmals übertroffen. Auch in Sachen Engagement hatte Instagram zuletzt die Nase vorn. Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie. weiter

Telegramm übertrumpft WhatsApp

Das Update auf Version 5.15 erweitert Telegram um einige coole Features. Unter anderem bekommt die "Leute in der Nähe"-Funktion neue Optionen spendiert. weiter

Online-Bewertungen: Wie aussagekräftig sind sie wirklich?

Vertrauenswürdige Portale und Händler haben kein Interesse daran, Fake-Bewertungen zu veröffentlichen, denn das schädigt den Ruf. Unseriöse Portale fördern dagegen positive Bewertungen, um bei Werbepartnern relevant zu wirken oder das eigene Image aufzubessern. weiter

Achtung: Gefakter Windows 7 Support von falschen Microsoft-Mitarbeitern

Abzockanrufe vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter werden wohl so lange nicht aufhören, wie es Windows-Rechner gibt. Aktueller Aufhänger der Betrüger: Das Support-Ende von Windows 7. weiter

Vodafone löscht Marke Unitymedia

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia war vom Telekommunikationskonzern Vodafone übernommen worden. Die beiden Unternehmen hatten bereits ihre Angebote gebündelt, künftig wird Unitymedia dann auch als Marke nicht mehr präsent sein, wie Vodafone ankündigte. Für die Kunden soll sich außer dem Namen aber nichts ändern. weiter

Vodafone und Telekom teilen sich künftig das Netz

Wie die Telekom und Vodafone bekanntgegeben haben, wollen die beiden Anbieter in Zukunft ein gemeinsames Netz bilden und nutzen. "Mit der geplanten Kooperation können wir einen wichtigen Beitrag zu einer besseren und unterbrechungsfreien LTE-Versorgung in Deutschland leisten", verrät Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. weiter

Whatsapp knackt 2-Milliarden-Marke

Knapp elf Jahre nach der Gründung hat Facebook-Tochter Whatsapp die Marke von zwei Milliarden Nutzern geknackt. Damit ist etwa jeder vierte Mensch auf der Plattform aktiv. weiter

Nutzerstudie 2019/2020 – Überragender Vertrauenswert für Verzeichnismedien

-    Print sinkt nur leicht, digitale Nutzung steigt weiter

In Zeiten, in denen sich viele Menschen fragen, ob man Informationen Glauben schenken kann, in denen Fake-News und „alternative Wahrheiten“ viele Diskussionen beherrschen, ist Vertrauen zu einer hoch geschätzten, in den letzten Jahren stark im Wert gestiegenen Währung geworden.

Nach dem jüngst erschienenen Edelmann Trust Barometer, einer jährlich erhobenen Studie zu Vertrauen in Regierungen, Nichtregierungsorganisationen (NGOs), Wirtschaft und Medien, die in diesem Jahr zum 20. Mal durchgeführt wurde und von der US-Marktforschungsfirma Edelman Intelligence entwickelt wurde, vertrauen gerade einmal 60 % der Menschen den traditionellen Medien. Immerhin 59 % vertrauen den Ergebnissen im Bereich „Search“, nur noch 34 % den sozialen Medien.

Aber es gibt sie noch - die Leuchttürme, denen Menschen tatsächlich fast voll und ganz vertrauen: 86,8 % der erwachsenen Deutschen vertrauen nach der jüngsten vom Marktforschungsinstitut IPSOS durchgeführten repräsentativen Studie zur Nutzung von Verzeichnismedien den Informationen, die sie in Telefon- und Branchenverzeichnissen als Buch, online oder mobiles Angebot, finden.

Die von den Branchenverbänden [vdav] und vft in diesem Jahr zum 20. Mal in Auftrag gegebenen Studie enthält etliche weitere hochinteressante Ergebnisse, die so gar nicht zu vielen in der Öffentlichkeit fälschlicherweise kolportierten Vorurteilen zu dieser Mediengattung passen. Durchschnittlich immer noch fast 48 % der Deutschen nutzen tatsächlich (auch) die gedruckten Verzeichnisse, 53,1 % suchen online und 48,3 % nutzen mobile Angebote, um Kommunikationsadressen von Privatpersonen und potentiellen Geschäftspartnern zu finden. Nur sechs Prozent gaben an, die Verzeichnisse gar nicht, sondern andere Informationsquellen zu nutzen. weiter

Fusion von T-Mobile und Sprint kann beginnen

Die US-Mobilfunker T-Mobile und Sprint haben ihren wettbewerbsrechtlich umstrittenen Zusammenschluss vor US-Gericht durchgesetzt. Das ist auch für den Telekom-Konzern aus Bonn ein großer Erfolg. Die Unternehmen hatten ihren Zusammenschluss bereits im April 2018 vereinbart. weiter

Festnetzminuten sinken, Datenvolumen steigt

Der Trend, dass die Deutschen immer weniger über Festnetz telefonieren hält weiter an. Während die Mobilminuten nur stetig leicht steigen, schnellt der Gesamtverbrauch an Datenvolumen in die Höhe. weiter

Achtung: IHK warnt vor falschen Rechnungen für Verpackungsregister

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau warnt vor betrügerischen Rechnungen für den Eintrag ins Verpackungsregister. weiter

Bundesnetzagentur verbietet Auskunftsnummer 11830

Bei der Auskunftsnummer 11830 wurden Anrufer intransparent weitervermittelt, weshalb die Bundesnetzagentur die Abschaltung anordnet. weiter

Die 10 wertvollsten deutschen Marken 2020

Regelmäßig listet das "BrandZ"-Ranking von Kantar die wertvollsten Marken auf. Die deutschen Top 50 kommen auf einen Gesamtwert von 336 Milliarden US-Dollar und bilden damit das mit Abstand wertvollste Länder-Ranking in Europa. weiter

Achtung: Sparkasse warnt vor Phishing-Mail

Die Sparkasse warnt aktuell vor einer betrügerischen E-Mail. Die Empfänger werden darin aufgefordert, ihre persönlichen Nutzerdaten zu bestätigen, um weiterhin Online-Banking nutzen zu können. Doch Vorsicht: Die Daten landen direkt bei Betrügern. weiter

Twitter geht gegen Deepfakes vor

Twitter hat angekündigt, verstärkt gegen Deepfakes vorgehen und diese im Zweifel sogar löschen zu wollen. Das soll für besonders schwere und gefährliche Manipulationen gelten. weiter

Urteil: Googles Gmail ist kein Telekommunikationsdienst

Google muss seinen E-Mail-Dienst Gmail nicht als Telekommunikationsdienst anmelden, entschied das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen in Münster. weiter

Deutsche Post nimmt Preiserhöhung für Pakete zurück

Auf Druck der Bundesnetzagentur wird die Deutsche Post die Preise für Pakete zum 1. Mai wieder senken. Die Behörde hatte die Preise als zu hoch beanstandet und ein offizielles Verfahren eingeleitet. weiter

Achtung: Polizei warnt vor Welle gefälschter Abmahnungen

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt derzeit vor gefälschten Mahnschreiben, die augenscheinlich von echten Rechtsanwälten stammen. weiter

TCL stellt den Verkauf der Android-Smartphones BlackBerry ein

Zum 31. August stellt der chinesische Konzern TCL den Verkauf der Android-Smartphones unter der BlackBerry-Marke ein. Auf Twitter teilte der Konzern mit, dass man dann keine Rechte mehr zur Herstellung oder zum Verkauf hat. Damit erschien mit dem BlackBerry Key2 LE wohl das letzte Gerät mit der typischen Tastatur, falls nicht BlackBerry selbst oder ein neuer Lizenznehmer einspringen. weiter

Über 130 Länder arbeiten an Digitalsteuer für Internetriesen

Die internationale Debatte um eine gerechte Besteuerung von Digitalkonzernen wie Facebook, Google und Co. nimmt immer größere Ausmaße an. Nun arbeiten bereits 130 Länder an einer entsprechenden Steuer. weiter

Studie: So wichtig ist Social Media für den Kundenservice

Facebook, Twitter und Co. werden immer wichtiger – auch für den Kundenservice. Eine neue Studie zeigt jetzt die Relevanz von Social Media für den Kundenservice. weiter

Achtung: Fallen Sie nicht auf die dreiste Masche rein!

Wenn Sie plötzlich Anrufe von Google-Mitarbeitern erhalten, kann das eine Falle sein. Teils erfolgen die Anrufe von Handynummern, aber auch gefälschte Festnetzrufnummern werden immer wieder verwendet. weiter

Jeder dritte Onliner nutzt dasselbe Passwort für mehrere Dienste

Wenn es um Passwörter geht, setzen viele Internetnutzer eher auf Bequemlichkeit als auf Sicherheit.  Mehr als jeder dritte Onliner (36 Prozent) in Deutschland nutzt für mehrere Online-Dienste das gleiche Passwort. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Internetnutzern in Deutschland. weiter

Google arbeitet an neuem Business-Messenger

Google will einen neuen Business-Messenger auf den Markt bringen. Dieser soll die Google-Apps GMail, Google Drive, Hangouts und dergleichen miteinander verbinden. In welchem Entwicklungsstadium sich der neue Dienst befindet, ist nicht bekannt. weiter

McAfee-Studie: Public Cloud weltweit außer Kontrolle

In der jüngst veröffentlichten Studie "Enterprise Supernova: The Data Dispersion Cloud Adoption and Risk Report" kommt McAfee zu dem Ergebnis, dass weltweit der Großteil der Unternehmen sensible Daten in der Public Cloud speichern. Und eine von vier Firmen gibt an, dass sensible Daten bereits auf Endgeräte außerhalb ihrer Kontrolle heruntergeladen wurden. weiter

Duckduckgo verbessert Suchergebnisse

Die Suchmaschine Duckduckgo hat jetzt sogenannte Quick Answers eingeführt. Noch über den organischen Suchergebnissen wird eine Schnellansicht der möglichen Antwort von Wikihow angezeigt. weiter

Verizon Media startet Suchmaschine OneSearch

Verizon Media startet mit OneSearch eine neue Suchmaschine, die den Fokus auf den Datenschutz legt. Die Basis dahinter ist Bing. weiter

Studie: Jeder 5. folgt Influencer-Empfehlung beim Shoppen

Eine Studie des BVDW kommt zu dem Ergebnis, dass Influencer-Marketing gut bei Personen funktioniert, die häufig mit Influencern in Kontakt kommen. Insgesamt folgt deren Empfehlungen bislang nur jeder fünfte Deutsche. weiter

Google veröffentlicht Suche nach Datensätzen

Mit Dataset Search lassen sich in der Suchmaschine Datensätze finden und nach Kategorien wie Veröffentlichungsdatum und Nutzungsrechte filtern. weiter

Amazon Music zählt weltweit 55 Mio. Nutzer

Amazon konnte 2019 die Nutzerzahlen für sein Musik-Streaming-Angebot Amazon Music eigenen Angaben zufolge um 50 Prozent auf 55 Mio. Nutzer steigern. Der Rückstand auf Apple Music und Marktführer Spotify ist allerdings nach wie vor enorm. weiter

Apple startet "Apple Watch Connected"

Apple startet das Partnerprogramm "Apple Watch Connected". In Zusammenarbeit mit verschiedenen US-Fitnessstudios können Teilnehmer ihre Sporteinheiten messen und mit Unternehmen teilen. Beim Erreichen bestimmter Ziele erhalten sie im Gegenzug Bonuspunkte, Partnerrabatte oder Prämien. weiter

Nielsen 2019: Mobile baut seinen Marktanteil am Werbemarkt aus

Die von Nielsen erfassten deutschen Medien setzten im Jahr 2019 brutto 32,59 Mrd. Euro mit Werbung um. Das entspricht einem Plus von immerhin 1,9%. Zwar bleibt das Fernsehen das stärkste Reklamemedium, doch mit einem Plus von 0,6% wuchs es unterdurchschnittlich stark. Rasante Zuwächse verzeichnet hingegen die Mobile-Werbung. Der größte Werbungtreibende der Republik bleibt Procter & Gamble - mit brutto mehr als einer Milliarde Euro. weiter

Print-Abonnenten bestehen auf gedruckte Zeitung

75 Prozent der Print-Abonnenten von Tageszeitungen können sich nicht vorstellen, ihren Titel "nur" noch als E-Paper zu lesen. Das ist das Ergebnis einer Studie im Auftrag des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger. weiter

Deutscher E-Commerce wächst um 12 Prozent

Im vergangenen Jahr wurden im deutschen E-Commerce so viel Euros wie noch nie vorher umgesetzt. weiter

Studie: Millenials pushen den Online-Handel

Im Vergleich zur Generation Y und den Baby Boomern kaufen Millenials am häufigsten im Internet ein. Zu diesem Ergebnis kommt die Analyse "Trends im E-Commerce" der Vergleichsplattform idealo. weiter

Mentefactum-Studie: Hälfte der Nutzer traut Kundenbewertungen auf Amazon nicht

Kundenbewertungen sind wichtig – aber trauen kann man ihnen nicht, so eine Studie über Online-Rezensionen. weiter

WhatsApp soll werbefrei bleiben

Die Messenger-Tochter WhatsApp soll zumindest vorerst nicht durch Werbung monetarisiert werden. weiter

Studie: Achtklässler sind unsicher im Netz

Jugendliche in Deutschland nehmen es mit der Sicherheit im Internet nicht so genau, zeigt eine Studie. Obwohl nahezu alle Jugendliche täglich mit dem Smartphone hantieren oder im Netz surfen, sind simple Sicherheitsvorkehrungen anscheinend gänzlich unbekannt. weiter

Google hat die Plattform AppSheet übernommen

Google hat für einen nicht genannten Preis die Plattform AppSheet übernommen. Darüber können die Nutzer Apps ohne Programmierkenntnisse entwickeln. Zielplattformen sind Android, iOS und Webbrowser. Den Kunden werden Schnittstellen zu zahlreichen Businessplattformen geboten, auf deren Daten aus den Apps zugegriffen werden kann. Der Geschäftsbetrieb soll weitergeführt werden. weiter

App Annie: Nutzer verbringen 3,7 Stunden täglich am Smartphone

Der aktuelle "State of Mobile Report" der Mobile-Spezialisten App Annie zeigt: Smartphones fesseln ihre Besitzer täglich 3,7 Stunden an die Bildschirme. Die Hälfte davon entfällt auf die Nutzung von Social Apps. weiter

DuMont verkauft die Mitteldeutsche Zeitung

Der Deal ist jetzt offiziell: Bauer übernimmt von DuMont die komplette MZ-Mediengruppe in Halle. weiter

Google Chrome blockiert künftig Third-Party-Cookies

Googles Chrome-Browser will schrittweise keine Third-Party-Cookies mehr unterstützen. Das Aus soll innerhalb der nächsten zwei Jahre kommen. Mozillas Firefox und Apples Safari blockieren bereits per Standardeinstellung. weiter

Google übernimmt Tech-Start-up Pointy

Google kauft das Tech-Start-up Pointy für 163 Millionen US-Dollar. Mit seiner Software ermöglicht es das Unternehmen stationären Einzelhändlern, ihre Produkte ohne zusätzlichen Aufwand online auffindbar zu machen. weiter

EuGH-Generalanwalt: Nationale Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung rechtswidrig

Vorschriften in Belgien, Frankreich und Großbritannien zum anlasslosen Protokollieren von Nutzerspuren verletzten das EU-Recht, erklärt ein Topjurist vom EuGH. weiter

Studie: Cyberkriminalität ist für Unternehmen weltweit das größte Risiko

Die Allianz hat sich in einer Studie damit beschäftigt, an welchen Stellen für Unternehmen die größten Risiken drohen. weiter

BGH: Portal muss für Durchschnittnoten nicht alle Bewertungen berücksichtigen

Bewertungsportale dürfen ihre Bewertungen mit einer automatisierten Software sortieren. Das hat der BGH entschieden und stützt sich dabei auf die Berufs- und Meinungsfreiheit. weiter

Studie: Kundenbewertungen sind für jeden zweiten Online-Shopper wichtig

Erfahrungsberichte von anderen erleichtern nicht nur die Kaufentscheidung, sondern schaffen vor allem Vertrauen, zeigt eine aktuelle repräsentative Umfrage von Bitkom. weiter

PC-Markt verzeichnet erstmals seit 2011 Absatz-Zuwachs

Das Support-Ende von Windows 7 sorgt auf dem PC-Markt für einen ersten Aufschwung seit 2011. Vor allem in Asien müssen viele Unternehmen auf Windows 10 umsteigen und werden so den PC-Markt noch eine Weile beflügeln. weiter

Microsoft beendet Support für Windows 7

Vor über 10 Jahren wurde das Betriebssystem Windows 7 veröffentlicht. Microsoft beendet den Support am Abend, des 14. Januar 2020. weiter

Microsoft kündigt Bing for Commerce an

Microsoft hat mit Bing for Commerce eine Suchmaschine für den Online-Handel vorgestellt, die Suchbegriffe intelligent auswertet und mit Funktionen für Produktempfehlungen sowie die Personalisierung aufwartet. weiter

Instagram Marketing Trends 2020

Trotz Konkurrenz von anderen Plattformen bleibt Instagram ein Marketing-Favorit. Dieser Beitrag fasst die Top Trends 2020 zusammen und gibt Tipps und Tricks für eine Instagram-Strategie. weiter

Verstöße gegen den Verbraucherschutz werden deutlich teurer

Zuständige Kontrollbehörden der Mitgliedstaaten sollen mit schärferen Regeln zum Verbraucherschutz "wirksame, verhältnismäßige und abschreckende Sanktionen" für einschlägige schwere oder weitverbreitete Verstöße verhängen können. Der Höchstbetrag der Geldbußen kann dann "mit mindestens vier Prozent des Jahresumsatzes" des Unternehmers in dem betreffenden EU-Land oder in mehreren Mitgliedsstaaten festgesetzt werden. weiter

Das sind die E-Commerce-Trends 2020

Welches sind die wichtigsten Entwicklungen im E-Commerce, wollte das Marktforschungsunternehmen Kantar wissen und befragte rund 250 Experten. Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Report dürften in der Branche jedoch weithin bekannt sein: Mobile, KI, Social Commerce und VR. weiter

Mehr als jeder zweite Onliner Opfer von Cyberkriminalität

Internetnutzer stehen zunehmend im Fadenkreuz von Cyberkriminellen: Mehr als jeder zweite Onliner (55 Prozent) war im vergangenen Jahr Opfer von kriminellen Vorfällen im Internet – ein Anstieg von 5 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr (2018: 50 Prozent). Am häufigsten klagen sie dabei über Schadprogramme auf dem Smartphone oder Computer: Fast die Hälfte der Internetnutzer (46 Prozent) war davon betroffen. Von jedem Vierten (26 Prozent) wurden persönliche Daten ungefragt an Dritte weitergegeben. Und nahezu jeder Fünfte (19 Prozent) gibt an, beim privaten Einkaufen oder bei Verkaufsgeschäften im Internet betrogen worden zu sein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Internetnutzern in Deutschland. weiter

Kleines Umsatzplus in der Buchbranche in 2019

Die Buchbranche musste zwar ein schwächelndes Weihnachtsgeschäft hinnehmen, jedoch steht beim Jahresumsatz unter dem Strich ein Plus von etwa einem Prozent. Ausgewertet wurden hierbei die Zahlen für Deutschland, Österreich und der Schweiz. weiter

App Annie: Die beliebtesten Apps der letzten 10 Jahre in Deutschland

Die Analysten von App Annie haben die zehn am meisten in Deutschland heruntergeladenen Apps für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android errechnet. weiter

WhatsApp deaktiviert den Chatexport in Deutschland

Einzelne Chatverläufe können nicht mehr exportiert werden. Hintergrund ist vermutlich ein Patentstreit zwischen Facebook (zu dem WhatsApp gehört) und Blackberry. Erst im Dezember hatte die kanadische Firma einen Sieg vor dem Landgericht München errungen, bei dem es unter anderem um solche Fragen ging. weiter

WhatsApp knackt Silvester Nachrichten-Rekord

Am letzten Tag des Jahres 2019 wurden nach Angaben des Unternehmens erstmals über 100 Milliarden Nachrichten verschickt.
 weiter

Achtung: Falsche Amazon-Bestellbestätigungen im Umlauf

Viele Phishing-Mails mit angeblichen Amazon-Bestellbestätigungen sind derzeit im Umlauf. Die Polizei warnt vor dem Öffnen. weiter

Deutsche Wirtschaft läuft der Digitalisierung weiter hinterher

In den Führungsetagen der deutschen Wirtschaft werden die eigenen Erfolge bei der Digitalisierung skeptisch beurteilt. Eine deutliche Mehrheit (58 Prozent) der Geschäftsführer und Vorstände gibt an, dass ihr Unternehmen bei der Digitalisierung noch ein Nachzügler sei. 3 Prozent meinen sogar, den Anschluss verpasst zu haben. Nur rund jedes dritte Unternehmen (36 Prozent) hält sich für einen Digitalisierungs-Vorreiter. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 502 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. weiter

Bundesdatenschutzbeauftragter zieht positive DSGVO-Bilanz

Der Bundesdatenschutzbeauftragte hat ein positives Fazit der seit Ende Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gezogen. Die DSGVO habe sich nach seiner Ansicht im Großen und Ganzen bewährt. weiter

So verändert sich der Werbemarkt 2020

Der Verizon-Deutschlandchef Maximilian Weigel erläutert die Trends, die Publisher und Werbungtreibende 2020 umtreiben werden. weiter

Amazon beantragt Patent für Zahlung per Hand-Scanner

Zum Bezahlen könnten Kunden in den Amazon-Go-Stores künftig nicht einmal mehr ein Smartphone brauchen – sondern nur noch ihre Hand. weiter

WhatsApp beendet Support für Windows Phones und andere ältere Handys

Ab Neujahr wird der Messenger unter Windows Phone nicht mehr funktionieren; Nutzer älterer iOS- und Android-Versionen erhalten noch einen Monat Gnadenfrist. weiter

Frohe Weihnachten!

Studie: 90 Prozent der Einkaufswagen wurden am Black Friday von Bots gefüllt

Einer Radware-Analyse zufolge waren zwei Drittel der Besucher von Online-Shops in den vergangenen Wochen Bots – am Black Friday sogar 90 Prozent. weiter

EuGH: Gebrauchte E-Books dürfen nicht weiterverkauft werden

Ein niederländischer Leseclub, der "gebrauchte" E-Books weitervermittelt, benötigt für seine Dienste die Erlaubnis der Urheber. weiter

Scout24 verkauft AutoScout24 und Finanzcheck

AutoScout24 und Finanzcheck gehen an den Finanzinvestor Hellman & Friedman. Der Kaufpreis liege bei rund 2,9 Milliarden Euro, teilte das im MDax gelistete Unternehmen mit. Vorstand und Aufsichtsrat hätten dem Deal zugestimmt. weiter

Social Commerce ist der große Trend 2020

Laut einem Bericht von Socialbakers lässt sich auf Facebook und Instagram immer besser verkaufen. Auch Mobile und Video sind große Trendthemen für 2020. weiter

Bertelsmann kauft Penguin Random House

Das Medienunternehmen Bertelsmann kauft die restlichen 25 Prozent von Penguin Random House und wird zur größten Verlagsgruppe der Welt. Die Übernahme soll 675 Millionen US-Dollar kosten und im zweiten Quartal 2020 erfolgen. weiter

Post erhöht die Preise ab Januar

Das Versenden von Päckchen und Paketen wird ab 1. Januar teurer. Ändern werden sich nicht nur Filial-, sondern auch Online-Preise. Welche Versandservices betroffen sind, lesen Sie hier.

Social Media: Die Highlights und Aufreger 2019

Besondere Kampagnen, provokante Posts, diverse Änderungen bei den Plattformen selbst und neue Player: Langweilig war das Social-Media-Jahr 2019 definitiv nicht. Internetworld hat Experten aus der Branche gefragt, welche Highlights, Pannen und Trends 2019 bereit hielt. weiter.

Google zeigt Veranstaltungen an

Google zeigt ab sofort auch Theaterstücke, Konzerte und Veranstaltungen in der Nähe in seiner Suche an. Tickets können anschließend über die Websites der Anbieter erworben werden. weiter

Achtung: Microsoft warnt vor falschen Weihnachts-Mails

Demnach nutzen Kriminelle die nahenden Feiertage, um mit harmlos wirkenden Anhängen gefährliche Viren in Umlauf zu bringen. weiter

Marktforscher: Fünf E-Commerce Trends für 2020

Das Marktforschungsunternehmen Kantar hat analysiert, welche Investitionen sich in diesem Jahr besonders rentiert haben und welche 2020 anstehen. Sicherheit, Mobile Apps und CRM stehen hoch im Kurs. weiter

AGF-Studie: Netflix schlägt Amazon Prime Video

Netflix hat mehr Nutzer als Amazon Prime. Youtube ist aber nach wie vor das beliebteste Videoportal der Deutschen. Das ist das Ergebnis der AGF-Studie "TV-Plattform 2019-II". weiter

Bundesregierung plant milliardenschweren Zukunftsfonds für StartUps

Die Bundesministerien für Finanzen und Wirtschaft wollen StartUps mehr unterstützen und planen eine neue Kapitalsammelstelle aus staatlichen und privaten Geldern einzurichten. weiter

Instagram überprüft bald auch Posts gegen Cyber-Mobbing

Bisher hat Instagram nur Kommentare auf Cyber-Mobbing untersucht. Nun sollen auch die Beschreibungstexte von Posts mittels künstlicher Intelligenz untersucht werden. Die Nutzer werden dann per Pop-up-Warnung darauf hingewiesen. weiter

Sparwelt übernimmt Gutscheinportal von Spiegel Online

Die RTL-Tochter Sparwelt GmbH übernimmt ab 8. Januar 2020 das Gutscheinportal von Spiegel Online. Das Medienhaus will Gutscheinwelt mit mehr Video- und Podcast-Content füllen. weiter

ARD plant Initiative für EU-Internetplattform

Die ARD plant zusammen mit anderen EU-Rundfunkanstalten eine europäische Internet-Plattform zu gründen, die es mit den US-amerikanischen Unternehmen, wie Google, Amazon. Facebook & Co. aufnehmen kann. weiter

Österreich: dm führt Alipay ein

In bar, mit Karte oder lieber mit Alipay? Ab sofort können chinesische Kunden in 388 dm-Filialen in Österreich ihre Einkäufe mit ihrer Alipay-App begleichen. Damit ergänzt die Drogeriemarktkette ihr Angebot um die bei Kunden aus Fernost beliebte elektronische Zahlungsform. weiter

WhatsApp: Die App "Dasta" überwacht Nutzer

Die App "Dasta" nutzt eine Lücke im Messenger, mit der beliebige WhatsApp-Nutzer rund um die Uhr überwacht werden können. Per Push-Nachricht wird man informiert, wann eine Person online ist und wieder offline geht. Schützen kann man sich vor der Kontrolle nicht. weiter

Google: Danach hat Deutschland 2019 gesucht

Menschen, Bilder, Suchanfragen: Google hat einen kurzen Jahresrückblick im Videoformat veröffentlicht. Außerdem zeigt Google, welche Suchbegriffe 2019 so dominiert haben. weiter

Microsoft stellt Wunderlist ab

Bis zum 6. Mai 2020 bleibt Wunderlist noch bestehen - danach müssen User der To-Do-App umziehen. Neben einem neuen Design, ortsunabhängigen Zugriff verspricht Microsoft eine noch tiefere Integration in Anwendungen und Dienste. weiter

Microsoft setzt 44 Millionen Passwörter zurück

Microsoft hat die Zugangsdaten von rund 44 Millionen Kunden zurückgesetzt. Die Logins wurden zuvor mehrfach verwendet und im Zuge verschiedener Datenpannen kompromittiert. Für den Abgleich wurde eine Datenbank mit drei Milliarden öffentlich durchgesickerten Anmeldeinformationen verwendet, wie ZDNet berichtet. weiter

Apple Pay startet bei Sparkassen und weiteren Banken

Apple Pay ist in Deutschland ab sofort auch für 50 Millionen Sparkassen-Kunden sowie für Kunden der Geldhäuser Commerzbank, Norisbank und der LBBW verfügbar. Mit der Mobile Payment-Lösung lässt sich per Smartwatch, iPhone oder NFC-Chip in der Bankkarte bezahlen. weiter

Google will die Sendungsverfolgung vereinfachen

Google will künftig weltweit direkt in den Suchergebnissen anzeigen, wo sich eine aufgegebene Sendung befindet. Das hat Google in seinem Blog verkündet. Dafür muss man den Namen des Versandunternehmens und die Sendungsnummer haben. weiter

China: H&M vermietet Kleidung im Abo

Die H&M-Gruppe testet gemeinsam mit dem chinesischen Unternehmen Ycloset ein Abonnement für Kleidung in China. Ycloset hat in China bereits 15 Millionen aktive Kunden und ist die größte Leihplattform vor Ort. weiter

bevh: Online-Handel erreicht 2019 ein Wachstum von 11 Prozent

Elf Prozent Wachstum im Vergleich zum Vorjahr erwartet der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) 2019 für den Online-Handel. "Auf dieser Basis werden wir sicher im Jahr 2019 erstmalig die 70-Milliarden-Euro-Grenze im E-Commerce knacken", sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Martin Groß-Albenhausen. Der E-Commerce hat demnach einen Anteil von über 98 Prozent am gesamten interaktiven Handel. weiter

Fruugo: Einer der am stärksten wachsenden Online-Marktplätze Europas

Der britische Online-Marktplatz Fruugo überzeugt vor allem in Nordeuropa mit dreistelligen Wachstumsraten, zwei Millionen Nutzern und einem besonders einfachen Zugang zum internationalen Verkauf. In Deutschland ist die Plattform nahezu unbekannt. weiter

Verfassungsschutz warnt vor Cyber-Angriffswelle

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat Unternehmen in Deutschland erneut vor einer anhaltenden Cyber-Angriffswelle gewarnt und aktuelle Hilfestellungen zur Abwehr veröffentlicht. Zuletzt waren Mitte 2019 mehrere deutsche Dax-Konzerne Ziel der Hacker-Gruppe WinNTI geworden. weiter

WhatsApp bekommt Zweitanruf-Funktion

Anklopfen? Das klingt nach guten alten Festnetz-Zeiten. Wobei die Möglichkeiten, Gespräche zu signalisieren und von einem Gespräch zum nächsten zu springen, praktisch ist - findet auch WhatsApp. Diese Funktion ist in der iOS-Version der Messenger-Anwendung ab sofort verfügbar. weiter

Entwurf zum Medienstaatsvertrag wurde beschlossen

Die Ministerpräsidenten beschlossen einen Entwurf zum neuen Medienstaatsvertrag, der den bisherigen Rundfunkstaatsvertrag ersetzen soll. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach in einer anschließenden Pressekonferenz von einem "Meilenstein". Anders als früher soll das Regelwerk auch verstärkt Internet-Plattformen abdecken, die Medieninhalte bereitstellen und diese selbst nicht herstellen. weiter

McAfee: Cyber-Security-Trends 2020

Der technologische Fortschritt, der Wandel zur Cloud-Infrastruktur und die Modernisierung veralteter Prozesse unterwerfen Unternehmen einem stetigen Wandel. Dies zwingt sie, so McAfee in den aktuell vorgestellten „Cyber-Security-Trends 2020“, ihre Sicherheitsprozesse und Tools gegen neue Bedrohungen aufzurüsten. weiter

Whatsapp verbietet den Newsletter-Versand

Whatsapp will das Versenden von Newslettern künftig unterbinden. Welche Möglichkeiten Unternehmen jetzt zur Kundenkommunikation haben. weiter

Google Fotos erhält einen Messenger

Um Bilder aus Google Fotos zu teilen, ist künftig kein Freigabe-Link mehr nötig. Nutzer können künftig ihre Fotos per Chat teilen, schreibt Google-Produktmanager Janvi Shah in einem Blogeintrag. weiter

ePrivacy-Verordnung: EU-Kommission will neuen Vorschlag machen

Die seit Jahren geplante EU-Regelung zum Tracking auf Websites über Cookies ist vorerst am Widerstand der Mitgliedstaaten gescheitert. Die EU-Kommission zeigt sich bereit, einen neuen Vorschlag zu erarbeiten, kündigte Binnenmarkt-Kommissar Thierry Breton an. weiter

mobilbranche.de startet News-Stream für iOS und Android

Ab sofort bietet mobilbranche.de eine eigene App an - sie ist kostenlos im App Store sowie im Play Store erhältlich. Die App richtet sich an News-Junkies, die rund um die Uhr frische News und Trends rund um Mobile und Apps lesen wollen. weiter

USA: T-Mobile startet größtes 5G-Netz

Der Wachstumstreiber der Deutschen Telekom, die Tochter T-Mobile US, mischt weiter den Mobilfunkmarkt in den USA auf und bietet nun 200 Millionen Menschen den neuen 5G-Standard. weiter

Microsoft-App "Seeing Al" gibt es jetzt auf Deutsch

Die App "Seeing AI" soll Blinden und Sehbehinderten den Alltag erleichtern. Nun gibt es die Microsoft-App auch auf Deutsch. Ein Interview von Spiegel mit dem Chefentwickler Saqib Shaikh nach den Grenzen der Technik. weiter

WhatsApp und Co. – das sind die Trends 2020

Messenger-Dienste haben das Dialogmarketing in eine neue Ära katapultiert, WhatsApp, Facebook und Co. haben sich weiterentwickelt. Auch im kommenden Jahr erwarten uns spannende Neuerungen - etwa wenn das Thema Bezahlen Fahrt aufnimmt. Eine Prognose von Matthias Mehner, Messenger People. weiter

Studie: Gravierende Datenschutz-Mängel bei Online-Plattformen

Zahlreiche Online-Plattformen erfüllen die Anforderungen der DSGVO nur unzureichend. Besonders Soziale Netze und Messenger-Dienste haben, einer Studie der Universität Göttingen zufolge, noch deutlichen Nachholbedarf. weiter

Erstmals mehr als 100.000 unbesetzte Stellen für IT-Experten

Die Zahl der offenen Stellen für IT-Fachkräfte erreicht eine neue Rekordmarke. In Deutschland gibt es aktuell 124.000 offene Stellen für IT-Spezialisten. Das entspricht einem Anstieg um 51 Prozent verglichen mit dem Vorjahr (82.000). Innerhalb von zwei Jahren hat sich damit die Zahl der unbesetzten IT-Stellen mehr als verdoppelt (2017: 55.000). Das ist das Ergebnis einer Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte, die der Digitalverband Bitkom in Berlin vorgestellt hat. weiter

Schüler erfindet Verabredungs-App trember

Um sich einfacher mit mehreren Leuten verabreden zu können, hat sich der 16-jährige Berliner Jonathan Streubel die App trember ausgedacht. weiter

41 Preisvergleichsdienste wehren sich gegen Google

Sie werfen Googles Shopping-Suche weiterhin unfairen Wettbewerb vor. Denn Google soll auch nach seiner Neuordnung seinem Shopping-Service Vorteile verschaffen. weiter

BGH: Internet-Anbieter dürfen für Verbraucherrechte einstehen

Internet-Dienstleister dürfen Bürgern unter bestimmten Voraussetzungen bei der Durchsetzung ihrer Rechte helfen, hat der Bundesgerichtshof (BGH) in einem Grundsatzurteil entschieden. In dem Verfahren ging es um einen Rechtsstreit, den das Berliner Unternehmen Lexfox ("wenigermiete.de") für einen Mieter geführt hatte, der seine überhöhte Miete senken wollte (Az. VIII ZR 285/18). weiter

Verfassungsgericht stärkt Recht auf Vergessen im Internet

Das Bundesverfassungsgericht hat das Recht auf Vergessen im Internet auch bei schweren Straftaten gestärkt. Das Gericht gab einer Verfassungsbeschwerde eines im Jahr 1982 wegen Mordes verurteilten Mannes statt, der sich gegen die vollständige Nennung seines Namens in online noch immer verfügbaren Presseartikeln wendet. Bei der Abwägung zwischen Persönlichkeitsrechten und Pressefreiheit muss demnach besonders der zeitliche Abstand zu einer Tat beachtet werden. weiter

Post stellt E-Postbrief ein und stellt „eIDAS Brief“ vor

Die E-Postbriefe der deutschen Post werden zum Ende des Jahres eingestellt. Mit einem neuen Produkt eIDAS Brief soll den Regelungen der EU-Verordnung zur Datensicherheit Folge geleistet werden. weiter

Klage gegen Check24: Ist Werbung bereits ein Versprechen?

Womit darf ein Versicherungsmakler werben? Und wie viel Transparenz darf ein Kunde erwarten? Bei der Klage gegen Check24 vor dem Münchner Landgericht geht es um viel mehr als nur den Verkauf von Versicherungen. weiter

Outlook integriert Gmail, Kalender und Drive

Microsoft und Google nähern sich weiter an. Bald können Nutzer der Weboberfläche outlook.com ihre Gmail-Konten und weitere Google-Dienste verknüpfen. weiter

IFH Köln: Onlineumsätze steigen 2019 auf 68 Milliarden Euro

Der Onlinehandel mit Konsumgütern wuchs 2018 um 9,1 Prozent auf rund 63 Milliarden Euro. Laut IFH-Prognose ist von einem weiteren Plus von knapp 9 Prozent für 2019 auszugehen. Onlinewachstumsraten nehmen ab, die absoluten Zuwächse bleiben hingegen stabil. Zu diesem Ergebnis kommt der neue "Branchenreport Onlinehandel" des IFH Köln. weiter

Studie: KI lässt Bruttoinlandsprodukt wachsen

Der Einsatz von KI in der deutschen Wirtschaft zahlt sich aus. Aktuell ermöglicht die Technologie Einsparungen von rund 70 Prozent. Außerdem hat die KI ein Umsatzpotenzial von rund 150 Milliarden Euro, so die Ergebnisse einer Studie des eco-Verbandes. weiter

Schwierigkeiten beim Mobilfunkausbau

Komplizierte Verfahren, fehlende Standorte oder Proteste vor Ort: Oft verzögert sich der Ausbau der Mobilfunknetze. Mehr als 1.200 solcher Problemstandorte hat der Digitalverband Bitkom in einer interaktiven Karte zusammengetragen und jetzt veröffentlicht. Die Daten basieren auf Angaben der Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica. weiter

Google Stadia ist gestartet

Google startet sein Cloud-Gaming-Angebot Stadia, das am Smartphone, per Browser oder per Stream am TV gespielt werden kann. Für alle, die das Starterpaket und die Controller vorbestellt haben, gibt es nach Installation der zugehörigen Apps gleich zu Beginn 22 Spiele. weiter

[vdav]-Ehrenpräsident Norbert Beleke verstorben

 

 

 

 

 

Mit großer Bestürzung haben wir Kenntnis davon nehmen müssen, dass unser langjähriger Präsident und Ehrenpräsident, der Essener Verleger Norbert Beleke, am 11. November im Alter von 90 Jahren verstorben ist.

Norbert Beleke leitete fast 18 Jahre die Geschicke des [vdav] als Präsident, nachdem er zuvor schon in verschiedenen Gremien erfolgreich tätig war. Im Jahr 2000 wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt. In die Amtszeit Belekes fielen insbesondere für die Verleger von Telekommunikationsverzeichnissen so wichtige Ereignisse wie die Vergabe der früheren Amtlichen Telefonbücher an DeTeMedien und ihre Partnerverlage, der Aufbau eines flächendeckenden Verzeichnismarktes im wiedervereinigten Deutschland, die Deregulierung und Liberalisierung der Telekommunikation mit ihren weitreichenden Auswirkungen auf die Verzeichnis-Branche und natürlich die Entwicklung der digitalen Medien.

Mit Norbert Beleke hat der [vdav] einen Unternehmer im wahrsten Sinne des Wortes verloren. Mit ungeheurem Engagement hat der im westfälischen Lünen geborene, seit vielen Jahren in Essen beheimatete Beleke mit seinen Mitarbeitern/innen seine in der Ruhrmetropole und in Lübeck ansässigen Unternehmen – in Spitzenzeiten mehr als ein Dutzend Unternehmen - auf- und ausgebaut. Der Verlag Beleke und das Verlagshaus Schmidt-Römhild, sein großer Stolz, gehören schon lange zu den führenden Unternehmen der Branche. Erst vor wenigen Monaten hat sich Beleke schweren Herzens von seinem Lebenswerk verabschiedet, es endgültig in andere Hände gegeben und sich ins eigentlich eher ungewohnte Privatleben zurückgezogen. Für ihn als Vollblutunternehmer ein Schritt, den er sich nicht einfach gemacht und lange herausgezögert hat. Urlaub, gar Müßiggang, waren für Beleke Zeit seines Lebens Fremdworte. Hobbies wie das Reiten, Tennis oder auch die Arbeit in seinem artenreichen Garten übte er zweitweise mit großer Freude aus, seine wirkliche Passion aber waren bis zuletzt seine Unternehmen.

Mit Norbert Beleke ist aber nicht nur ein großer Verleger und Unternehmer verstorben, sondern ein Mensch, dem auch in schwierigen Situationen menschliches Wohlwollen, Vertrauen und gegenseitiger Respekt sehr viel bedeutete.
Beleke war unter anderem Träger der Verdienstmedaille der Bundesrepublik Deutschland, die er nicht nur für sein unternehmerisches, sondern auch sein soziales Engagement erhielt. Der nach eigenen Worten „halbe Lübecker“ war auch in der Deutschen Verkehrswacht und dem Verband der Kinderärzte viele Jahre sehr aktiv. Sein Unternehmen war zudem Stifter vieler Preise und Auszeichnungen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Familie, seiner Gattin, seiner Tochter und seinen Enkeln/innen sowie allen Verwandten und Freunden, aber auch seinen Mitarbeitern.

Der [vdav] und seine Mitgliedsunternehmen haben mit Norbert Beleke einen großartigen Unternehmer und Menschen verloren, dem wir ein gebührendes Andenken bewahren werden.

Die Beisetzung findet am Montag, 18.11.2019, um 12:00 Uhr, Bergfriedhof, Scheppener Weg, 45239 Essen-Heidhausen, statt.

TikTok knackt Marke von 1,5 Milliarden Downloads

Die chinesische Video-App TikTok hat im Apple Store und bei Google Play 1,5 Milliarden Downloads erreicht. Allein 2018 war die App die vierthäufigste heruntergeladene App und zählt zu den populärsten weltweit. weiter

Vorsicht: Fake-SMS von DHL im Umlauf

Eine neue Betrugsnachricht machtdie Runde, welche über ein angeblich unzustellbares Paket informiert. Allerdings werden ahnungslose Empfänger damit in eine Abofalle gelockt. weiter

OLG Köln: Ärzteportal Jameda muss Profile löschen

Ohne Einverständnis der Betroffenen angelegte Bewertungsseiten auf der Online-Plattform Jameda sind in der bisherigen Form unzulässig, hat das Oberlandesgericht Köln entschieden. weiter

Studie: Schon 11 Prozent der Deutschen kaufen per Sprachassistenten ein

Nach E-Commerce und Mobile Shopping setzt sich nun der nächste große Einkaufstrend durch: Voice Commerce. Bereits 11 Prozent der deutschen und 8 Prozent der europäischen Verbraucher nutzen mindestens wöchentlich Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home, um ihre Einkäufe zu tätigen. Bei den unter 35-jährigen Deutschen kaufen sogar 19 Prozent bereits ein- oder mehrmals pro Woche per Voice Commerce ein. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie A Major Shift for Shopping, für die PwC fast 22.000 Verbraucher in 27 Ländern weltweit befragt hat, darunter 10.000 europäische und 1.000 deutsche Konsumenten. weiter

Payback macht Google Konkurrenz

Der Kundenkartenanbieter ermöglicht künftig gezielte personifizierte Internetwerbung, die auf Einkaufsdaten von mehr als 1 Mrd. Einkäufen bei 35 Handelspartnern wie Rewe, dm, Fressnapf und Alnatura basiert. Die Auswertung des Einkaufsverhaltens im stationären Handel ist vor allem für Konsumgüteranbieter interessant, weil deren Produkte zu über 90 Prozent in Geschäften und nicht im Internet gekauft werden. weiter

Die neue Facebook-App Bump ist da

Still und heimlich hat Facebook eine neue App auf den Markt gebracht. Bei Bump handelt es sich um eine Chat-App, mit der schnell neue Kontakte geknüpft werden sollen. weiter

Umfrage: 3 von 4 Deutschen kaufen mindestens einmal pro Monat online

Laut einer PwC-Analyse ist der Online-Handel der Wachstumstreiber im Einzelhandel. Drei Viertel der Befragten kauft mindestens einmal pro Monat online ein, jeder Dritte sogar wöchentlich. Bis 2022 sollen die Online-Umsätze um acht Prozent jährlich steigen. weiter

Urteil: LG München erklärt Fake-Bewertungen für rechtswidrig

Das Münchner Landgericht hat gekaufte Fake-Bewertungen im Internet für rechtswidrig erklärt. Damit gab das Gericht einer Klage des Urlaubsportals Holidaycheck gegen erfundene Bewertungen statt. Die Plattform gehört zum Medienkonzern Burda.  weiter

Bezahldienst für alle Facebook-Apps ist offiziell

Facebook hat seinen Bezahldienst Facebook Pay offiziell angekündigt. Der Service soll in allen Apps des Konzerns wie Whatsapp, Instagram oder dem Messenger genutzt werden können. weiter

Falsche Bewertung erkennen – so einfach geht’s

Bewertungen beeinflussen Kaufentscheidungen. Doch leider sind viele dieser Bewertungen im Netz gefälscht. Daher sollte man auf jeden Fall jede einzelne Bewertung überprüfen, um dem Betrug nicht zum Opfer zu fallen. Doch wie erkennt man, dass hinter einer Bewertung auch eine echte Meinung steckt? Das erläutert Johannes Lemm, Experte für Kundenbewertungen bei Trusted Shops. weiter

Call-by-Call und Preselection: Telekom einigt sich mit Verbänden

Die Deutsche Telekom wird das Call-by-Call-Angebot gegenüber ihren Endkunden bis 31.12.2022 aufrechterhalten. Darauf hat sich die Deutsche Telekom zusammen mit dem Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) und dem Deutschen Verband für Telekommunikation und Medien (DVTM) geeinigt. weiter

"Das Telefonbuch"-App erkennt jetzt unseriöse Anrufer

Die kostenfreie Android-App von Das Telefonbuch bietet jetzt eine Funktion, die vor Spam-Anrufen schützt. Eingehende Anrufe werden mit einer Liste abgeglichen und der Nutzer wird gewarnt, bevor er den Anruf annimmt. weiter

BKA: Cyberkriminalität hat 2018 zugenommen

Computerbetrug, Hacker-Attacken und Datenklau: Mit der wachsenden Digitalisierung nimmt in Deutschland die Cyberkriminalität zu. Die Anzahl der Straftaten kletterte 2018 im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Prozent auf rund 87.100, wie das Bundeskriminalamt (BKA) mitteilte. In den kommenden Jahren ist keine Besserung zu erwarten, sagt das BKA. weiter

Achtung: Falsche Bewerbungsmails mit Trojaner im Anhang

Eine Initiativbewerbung mit Foto in der Mailbox? Kann man sich doch mal anschauen, denken sich die meisten Empfänger - und sind schon in die Falle getappt. weiter

WhatsApp führt mobile Schaufenster für Business-Kunden ein

WhatsApp hatNeuerungen bei WhatsApp Business verkündet. Auf dem hauseigenen Blog berichtet der Dienst von der Einführung sogenannter Kataloge, die quasi als "mobile Schaufenster" dienen sollen. weiter

Bundesnetzagentur veröffentlicht die Ergebnisse der Funkloch-App

Die Bundesnetzagentur hat die Ergebnisse der Funkloch-App auf einer interaktiven Karte veröffentlicht. Die Ergebnisse basieren auf Daten von knapp 160 Millionen Messpunkten, die die Nutzer seit Oktober 2018 gemeldet haben. weiter

Google launcht neue Anzeigenformate

Google führt großflächig neue Shopping-Anzeigen ein, mit denen Werbetreibende Kunden vor allem in der Vorweihnachtszeit dort ansprechen sollen, wo sie sich diese gerade inspirieren lassen – nämlich sowohl in der Bildersuche als auch auf der Video-Plattform YouTube. weiter

real.de startet internationales Online-Marktplatz-Netzwerk

Die vier europäischen Online-Marktplätze real.de, Cdiscount (Frankreich), eMAG (Rumänien) und ePrice (Italien) starten offiziell ihr International Marketplace Network (IMN). Mit Hilfe dieser Allianz sollen sich Händler unabhängiger von Amazon machen können. weiter

US-Regulierungsbehörde genehmigt Fusion von T-Mobile und Sprint

Die US-Behörde FCC genehmigt die Fusion von T-Mobile mit Sprint zu. Die Fusion ist damit aber noch nicht gesichert. weiter

Jedes achte Unternehmen war bereits Opfer von Online-Angriffen

Auch für kleinere Unternehmen wird ein Angriff aus dem Internet zunehmend zu einer realen Gefahr. Ein TÜV-Bericht gibt Einblicke. weiter

Die populärsten Portale von 1996 bis 2019

Während das Internet heute von Google, YouTube und Facebook geprägt ist, zählten vor der Jahrtausendwende noch Dienste wie AOL, Yahoo oder Lycos zu den populärsten Portalen im Netz. weiter

EASY SOFTWARE AG beginnt Partnerschaft mit CommonMS

Im September 2019 unterzeichnete die CommonMS ihren Partnervertrag mit EASY SOFTWARE AG. Die Hauptgeschäftsbereiche der CommonMS liegen im Gesundheitswesen, Bankwesen, Immobiliengeschäft und dem Versorgungssektor. Insbesondere die Kompetenzen im Gesundheitswesen sind von Bedeutung für die Partnerschaft mit EASY SOFTWARE: CommonMS ist bekannt für die erfolgreiche Implementierung von SAP- Systemen in Krankenhäusern und anderen medizinischen Institutionen. Geplant ist, die Partnerschaft mit Business-Status schnell zur Excellence-Partnerschaft weiterzuentwickeln. weiter

Gerrit Heinemann erklärt lokale Marktplätze für „gescheitert“

Als immer mehr Menschen online einkauften, hofften auch stationäre Einzelhändler darauf, neue Kunden über lokale Marktplätze zu erreichen – offenbar vergebens. weiter

Microsoft Office App vereint Word, Excel und Powerpoint

Die neue Microsoft Office App vereint Word, Excel und Powerpoint. Fotos können damit umgewandelt und sogar in Tabellen konvertiert werden. weiter

Dropbox Transfer ermöglicht Datei-Versand bis 100 GByte

Dropbox Transfer erleichtert den Versand von Dateien bis 100 GByte. Die Funktion ist ab sofort regulär verfügbar. weiter

Messenger Ginlo stellt seinen Dienst ein

Der deutsche WhatsApp-Konkurrent Ginlo, ehemals SIMSme, stellt seinen Dienst ein. Das Unternehmen, das einst der Deutschen Post gehörte, muss nach ausbleibendem Erfolg Insolvenz anmelden. weiter

Deutsche Post hebt Portopreise beim internationalen Versand an

Ab Januar 2020 wird das Porto für den internationalen Versand von Briefen teurer werden. Auch die Übergangsfrist für Bücher- und Warensendungen läuft ab. Außerdem wird das Harmonised Label für die Warenpost International verpflichtend. weiter

Hass im Netz: Bundesregierung will härter vorgehen

Die Bundesregierung will mehr gegen Hass und Rechtsextremismus tun. In einem Maßnahmenpaket formuliert sie konkrete Pläne. Den Grünen und der FDP gehen die nicht weit genug.weiter

Deutscher Smartphone-Markt: Samsung bleibt vorn

Kein Hersteller verkauft in Deutschland so viel Smartphones wie Samsung. Die hohen Umsatzzahlen verdanken die Südkoreaner vor allem den Mittelklasse-Geräten der Galaxy-A-Reihe. weiter

Douglas startet Online-Marktplatz

Douglas wird digitaler und startet einen eigenen Online-Marktplatz. 20 Partnerunternehmen sind zu Beginn dabei. weiter

Google kauft Fitbit

Fitbit hat bei Armbändern und Uhren im Fitness-Bereich Pionierarbeit geleistet. Jetzt übernimmt der Technologie-Riese Google das Unternehmen für zwei Milliarden Dollar, wie die Unternehmen am 1.11. mitteilten. weiter

Amazon startet Bild-Erkennungs-Funktion

Amazon startet eine KI-basierte App-Funktion: Sie soll Outfits auf Fotos erkennen, um dem Nutzer anschließend passende Kleidungsstücke aus dem Sortiment des Online-Händlers vorzuschlagen. weiter

OLG Köln: Elektronikmarkt muss nicht auf Sicherheitslücken und fehlende Updates des Betriebssystems Android hinweisen

Ein Elektronikmarkt muss nicht auf Sicherheitslücken und fehlende Updates des Betriebssystems der von ihm verkauften Smartphones hinweisen. Das hat der 6. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln entschieden und eine klageabweisende Entscheidung des Landgerichts Köln bestätigt. weiter

Mehr als 80 Prozent der Deutschen kaufen bei Amazon

In den vergangenen zwölf Monaten haben 84 Prozent der Deutschen auf dem Online-Marktplatz Amazon eingekauft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Marktforscher von Mintel. weiter

Nur Hälfte der Firmen in Deutschland mit schnellem Internet

In Deutschland verfügen 88 Prozent der Unternehmen ab zehn Beschäftigten zwar über eine feste Breitbandverbindung ins Netz, doch nur gut die Hälfte erreicht 30 Megabit pro Sekunde. Das geht aus dem Jahrbuch 2019 des Statistischen Bundesamts hervor. weiter

GfK-Studie: 26 Prozent können sich vorstellen per Sprachbefehl einzukaufen

Sprachsteuerung gilt als Technologie der Zukunft. Mit der zunehmenden Verbreitung von Sprachassistenten und Smartspeakern entwickelt sich Voice-Commerce zum nächsten großen Trend in der digitalen Welt. weiter

Nutzertracking: Verbraucherschützer mahnen erste Medien ab

Verbraucherschützer und Datenschutzbehörden verstärken ihren Kampf gegen Nutzertracking. Damit könnte es zu ersten Gerichtsverfahren um die Zulässigkeit der Trackingmethoden wie Google Analytics kommen. weiter

Facebook bezahlt Medienhäuser für Nachrichteninhalte

Facebook soll für journalistische Inhalte zahlen, forderte Großverleger Rupert Murdoch. Nun geschieht genau das: In den USA startet eine neue News-Rubrik. weiter

Axel Springer übernimmt Immowelt Group komplett

Bei Springer gehören Portale wie die von Immowelt zu den Wachstumsmotoren. Jetzt übernimmt das Medienhaus die Immowelt Group komplett. weiter

Studie: Jüngere schauen Videos mehr auf Smartphones als am Fernseher

Der Fernseher verliert in der Altersgruppe der 14- bis 19-Jährigen seine Spitzenposition in der Videonutzung. weiter

Studie: Apple Pay kommt auf 30,3 Mio Nutzer

Apple Pay kommt laut eMarketer-Studie auf 30,3 Mio Nutzer in den USA und überholt in Sachen Mobile Payment die Insellösung von Starbucks. Google Pay kommt in den USA auf 12,1 Mio Nutzer. Beachtlich: Jeder dritte Smartphone-Nutzer zahlt in den USA mobil, der durchschnittliche Jahresumsatz für Mobile Payments am POS liegt pro Verbraucher bei 1.545 Dollar. weiter

Straftaten im Internet steigen ein Viertel

Das Bundeskriminalamt gibt mit neuen Zahlen Einblicke in jene Schäden, die durch Wirtschaftskriminalität verursacht werden. weiter

Nielsen: Der dürre Werbesommer ist endlich überstanden

Auf diese gute Nachricht dürften viele Vermarkter den ganzen Sommer gewartet haben: Der deutsche Brutto-Werbemarkt legt 2019 nach insgesamt drei Quartalen gegenüber dem Vorjahr zumindest leicht zu. weiter

Das deutsche „Cookie-Gesetz” soll geändert werden

Eine Überarbeitung des Telemediengesetzes hatte die Regierung schon angekündigt. Die FDP startet nun die Debatte. weiter

Best Brands: Apple, Google und Amazon bleiben wertvollste Marken

Facebook ist aus den Top 10 der Interbrand-Markenrangliste herausgerutscht. Nach Platz 9 im Vorjahr steht das US-Unternehmen 2019 nur noch auf Rang 14. An der Spitze gibt es dagegen wenig Bewegung: Apple, Google, Amazon und Microsoft bleiben in der Rangliste der Marktforschungsfirma Interbrand mit Abstand die wertvollsten Marken der Welt. weiter

Studie: Smartphone-Nutzung in Deutschland steigt weiter

Die Deutschen nutzen ihre Smartphones mehr als je zuvor. Auch die Nutzung von Social Media und Streaming-Diensten nimmt in Deutschland weiter zu. Dabei treiben vor allem die User der mittleren Altersklasse das Wachstum an. weiter

Carlsen Verlag startet neue Familien-Internetplattform Leseliebe

Der Carlsen Verlag hat eine neue Internetplattform für Familien namens Leseliebe gestartet. Diese soll monatlich Bücher für Eltern und Kinder präsentieren und sich damit vorrangig auf die Werbung für das Lesen fokussieren. weiter

Facebook: Libra-Assoziation startet mit 21 Mitgliedern

Nachdem in den vergangenen Tagen einige Partner ihren Rückzug von Facebooks Digitalwährung Libra verkündet hatten, bleiben noch 21 Mitglieder. Damit ist die Libra-Assoziation jetzt an den Start gegangen. weiter

Bitkom: Das sind die smartesten Städte Deutschlands

Hamburg ist die smarteste Stadt Deutschlands. Die Hansestadt rangiert mit deutlichem Abstand an der Spitze des Smart City Index, den der Digitalverband Bitkom für alle 81 deutschen Großstädte vorgestellt hat. Hamburg erreicht 79,5 von 100 möglichen Punkten. Dahinter liegen nahezu gleichauf Karlsruhe (69,0 Punkte) und Stuttgart (68,6) auf den Plätzen 2 und 3, dicht gefolgt von Berlin (68,1) und München (67,7), die den Sprung in die Top 3 knapp verpasst haben. Die ersten 10 Plätze komplettieren Heidelberg (65,6 Punkte), Bonn (62,4), Köln (62,3), Dortmund (61,7) und Darmstadt (61,1). weiter

Google Maps startet Sprachführung für Sehbehinderte

Google Maps startet eine Funktion, die sehbehinderten Menschen helfen soll, sich zurecht zu finden. Die Funktion wurde von Grund auf von Sehbehinderten entwickelt und getestet. Der Dienst wird zunächst nur in den USA und in Japan verfügbar sein. weiter

ARD/ZDF-Onlinestudie 2019: Video- und Audio-Streaming boomen weiter

Die ARD/ZDF-Onlinestudie 2019 zeigt u.a. wie sehr das Video- und Audio-Streaming boomt. 14- bis 29-Jährige sehen und hören bereits zu 67% bzw. 66% mindestens wöchentlich solche Dienste. Bei den Social-Media-Plattformen heißt der Aufsteiger des Jahres Instagram. weiter

Facebook Workplace will mit Portal-Geräten in die Büros

Durch Portal-Geräte und smarte Displays will Facebook mit seiner Unternehmenslösung Workplace in Büros ziehen. So sollen z. B. Videokonferenzen mit bis zu 50 Teilnehmern gleichzeitig möglich sein. weiter

Amazon stoppt 13 Millionen Fake-Bewertungen

Amazon geht verstärkt gegen Fake-Bewertungen vor. Der Onlinehändler hat im vergangenen Jahr 13 Millionen Versuche unterbunden, eine unechte Bewertung abzugeben. Gegen mehr als fünf Millionen Täter sind Sanktionen ergriffen worden. weiter

Funke Mediengruppe übernimmt das Portal gesundheit.de

Die Funke Mediengruppe hat die Website gesundheit.de von der Alliance Healthcare Deutschland AG übernommen. Das Portal verzeichnet monatlich rund 2,5 Mio. Visits und informiert über Ursachen und Symptome von Krankheiten sowie deren Behandlung. weiter

Social Media wird zum drittgrößten Werbekanal

Das weltweite Wachstum der Werbeausgaben hält an. Bis 2021 steigt der Ad Spend konstant um 4,4 Prozent pro Jahr. Gewinner sind vor allem die sozialen Medien mit einem Zuwachs von 20 Prozent in 2019. weiter

Datenschutz: Google Maps bekommt Inkognito-Modus

Google Maps bekommt ein Inkognito-Modus. Die neue Datenschutzfunktion soll erst für Android und dann für iOS kommen. weiter

Instagram startet "Thread"

Facebook kündigt eine neue Messaging App für Instagram-Nutzer an: "Threads" ist eine kamerafokussierte App, mit der die Nutzer ihren Status teilen oder Fotos und Videos an ihre engsten Freunde senden können. weiter

Frankreich startet Online-Identitätsnachweis mit Gesichtserkennung

Das über eine Smartphone-App gesteuerte elektronische ID-System Alicem soll im November erfolgen. weiter

EuGH-Urteil: Facebook muss weltweit Hasskommentare suchen und löschen

Die Luxemburger Richter (Urteil vom 03.10.2019, Aktenzeichen: C‑18/18) stellten fest, dass Facebook von Gerichten dazu verpflichtet werden kann, weltweit nach beanstandeten Hasskommentaren zu suchen. Dabei geht es um Kommentare, die beispielsweise als Beleidigungen gelten und daher nicht mehr von der Meinungsfreiheit gedeckt sind. weiter

Twitter bringt Update für Direktnachrichten

Twitter bringt ein neues Feature für die Direktnachrichten, mit dem nach Messages gesucht werden kann. Außerdem hat Twitter einen Filter für die Direktnachrichten eingeführt, der Unerwünschtes aussortiert. weiter

Wildberries expandiert nach Europa

Für 200 Millionen Euro will Wildberries, ein milliardenschwerer Onlinehändler aus Russland, in Europa ein Logistikzentrum eröffnen – und expandieren. weiter

EuGH-Urteil: Nutzer müssen Cookies aktiv zulassen

Webseitennutzer müssen ausdrücklich zustimmen, wenn beim Besuch einer Website Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden sollen. Der EuGH stellt klar: Eine voreingestellte Zustimmung ist unzulässig. Hier finden Sie das Urteil. weiter

Google Assistant: Nutzer müssen Erlaubnis zum Abtippen ausdrücklich zustimmen

Nutzer des Sprachassistenten "Google Assistant" müssen zukünftig ausdrücklich zustimmen, dass ihre Sprachkommandos aufgezeichnet und abgetippt werden. Damit reagierte Google auf Kritik von Datenschützern. weiter

Hunderte Millionen iPhones sind von Sicherheitslücke betroffen

Ein Hacker hat eine Schwachstelle in verschiedenen Apple-Geräten bekannt gemacht. Betroffen sind zahlreiche Modelle, darunter auch das iPhone X und das iPhone 8. Apple kann die Schwachstelle nicht schließen. weiter

Fitness-App Runtastic wird zu "Adidas-Running"

Die Fitness-App Runtastic wird zu "Adidas-Running", die App Results heißt "adidas Training". Beide sind mit dem "Creators Club" verknüpft. weiter

Google führt "Google Play Pass" ein

Google steigt in das Geschäft der "App-Abos" ein. Der "Google Play Pass" gibt für 4,99 US-Dollar pro Monat Zugang zu mehr als 350 Spielen und anderen Anwendungen. weiter

Facebook kauft Start-up für Gedankensteuerung

Facebook kauft eine Firma, die neuronale Signale in Computer-Befehle umwandeln kann. Nutzer sollen in Zukunft  Nachrichten schicken können, ohne zu tippen. weiter

EuGH-Urteil: Google muss Ergebnisse nicht weltweit löschen

Google setzt sich vor dem Europäischen Gerichtshof gegen Datenschützer durch. Umstrittene Suchergebnisse soll er nur in EU-Staaten entfernen müssen. weiter

Pinterest baut Shopping-Funktion in Deutschland aus

Sich inspirieren und planen. Dafür nutzen inzwischen 12 Millionen Deutsche Pinterest. Jetzt will das Netzwerk es noch einfacher machen, dass die Nutzer auch auf dem Portal kaufen. weiter

Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger benennt sich um

Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) macht sich fit für die Zukunft. Die Lobbyvereinigung plant, sich breiter aufzustellen und will künftig auch den Mitgliederkreis um digital-journalistische Marken erweitern. Dafür ändert der Verband seinen Namen: "Bundesverband Digitalpublisher und Zeitungsverleger" weiter

Datenschutzbeauftragter erst ab 20 Mitarbeitern

Der Bundesrat hat Anpassungen nationaler Vorschriften an die DSGVO abgesegnet. Damit müssen Unternehmen künftig erst ab 20 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten benennen. weiter

Ebay startet Programm für lokale Händler

Mit einem speziellen Shoplabel für Schaufenster und Ladeneingänge sowie einer neuen lokalen Suche will Ebay Online- und Offline-Handel stärker verbinden. weiter

DuMont verkauft Berliner Verlag

Die Berliner Privatleute Silke und Holger Friedrich übernehmen den Verlag mit "Berliner Zeitung", "Berliner Kurier" und "Berliner Abendblatt" sowie deren Digitalangeboten. Dies sei der erste Schritt der Portfolio-Überprüfung im Geschäftsfeld Regionalmedien, teilt DuMont mit. weiter

Studie: Lange Social-Media-Nutzung kann zu psychischen Problemen führen

Laut einer aktuellen Studie kann eine lange Nutzungsdauer von Social Media zu psychischen Problemen führen. Die Eliteuniversität Johns Hopkins hat dafür 6.600 Teenager von 2013 bis 2016 untersucht. weiter

Metro startet B2B-Marktplatz für die Gastro-Branche

Metro will die Gastro-Branche erobern und bietet auf seinem neuen B2B-Marktplatz rund 20.000 Non-Food-Artikel von rund 40 Partnern. weiter

Datenschützer verbietet AfD-Lehrermeldeportal

Die AfD in Mecklenburg-Vorpommern muss ihre Aufforderung, Lehrer zu melden, aus dem Netz nehmen - sonst droht Zwangsgeld. Pädagogen dürften nicht eingeschüchtert werden, so der Datenschutzbeauftragte. weiter

Google: Besseres Ranking für Originalberichte

Google hat seinen Suchalgorithmus geändert: Originalberichte sollen in den Suchergebnissen prominenter erscheinen. Die Internet-Suchmaschine wolle so Qualitätsjournalismus unterstützen. weiter

Betrüger nutzen neue EU-Richtlinie PSD2 aus

Verbraucher müssen Zahlungen im Netz künftig auf zwei verschiedenen Wegen autorisieren. Das sorgt für Verwirrung, die Betrüger schamlos ausnutzen. weiter

Amazon erleichtert Produktbewertungen

Bei Amazon kann man künftig nicht nur mit einem Klick kaufen, sondern auch mit einem Klick bewerten. Kunden, die keine Lust haben, Rezensionen zu texten, können in Sekundenschnelle eine Sternebewertung abgeben. weiter

China ist Weltmarktführer für Anzeigenbetrug

83 Prozent des weltweiten Anzeigenbetrugs findet in China statt, haben die Media-Profis von GroupM herausgefunden. Dagegen sind die Zahlen für Deutschland Peanuts. weiter

EuGH-Urteil: Leistungsschutzrecht - Deutsche Verlage verlieren gegen Google

Der Europäische Gerichtshof hat das Gesetz zum Leistungsschutzrecht für unzulässig erklärt. Die deutschen Verlage müssen nun Prozesskosten in Millionenhöhe tragen. weiter

Werbemarkt 2019: Digitale Werbung wächst um 10 Prozent

Vom OVK im BVDW gibt es neue Marktzahlen zur digitalen Werbewirtschaft. Demnach wird bei digitaler Display-Werbung für 2019 ein Plus von 9,7 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro erwartet. weiter

Bundesverwaltungsgericht: Datenschützer dürfen Betrieb von Facebook-Fanpages untersagen

Bei schweren Mängeln dürfen Datenschützer die Fanpage-Betreiber verpflichten, die Unternehmensseite abzuschalten, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig (Az.: BVerwG 6 C 15.18). weiter

Deepfake: Betrüger erbeutet 220.000 Euro mit gefälschter Stimme

"Deepfake"-Algorithmen machen es immer leichter, Video und Audio zu fälschen. Erstmals greift ein Krimineller Geld ab, indem er synthetisch die Stimme eines Vorgesetzten nachahmt. Polizei und Versicherer haben zahlreiche Tipps für das richtige Verhalten - dazu gehören das Vieraugenprinzip für die Freischaltung von Überweisungen und klare Strukturen für Zahlungsinstruktionen. weiter

Bundeskartellamt warnt vor falschen Mails

Das Bundeskartellamt in Bonn warnt vor E-Mails, die vorgaukeln, sie kämen vom Bundeskartellamt. Das Bundeskartellamt kommuniziert ausschließlich über die Adress-Endungen @bundeskartellamt.bund.de oder @bkarta.bund.de. weiter

Telekom präsentiert den ersten nachhaltigen Smartphone-Kreislauf

Auf der IFA präsentierte die Telekom den ersten nachhaltigen Smartphone-Kreislauf Deutschlands. Jedes damit aufgearbeitete Smartphone bedeutet 70 Prozent Ressourcenersparnis im Vergleich zu einer Neuanschaffung. Was die Telekom unter dem Label „we care“ auf der IFA präsentiert hat, sieht nicht nur wie ein kurzfristiger Ritt auf der Öko-Welle aus, sondern nach einem durchdachten und nachhaltigen Gesamtkonzept. weiter

Cybercrime: Jeder Vierte wird Opfer

Wer mit dem Internet aufgewachsen ist, bewegt sich häufig zu sorglos im Web. Auch dann noch, wenn er bereits einmal Opfer von Cyber-Kriminalität geworden ist. Die Älteren sind da vorsichtiger. weiter

ARD/ZDF-Studie: Streamingdienste haben bei den 14- bis 29-Jährigen das gesamte Fernsehen überholt

Jährlich untersuchen ARD und ZDF in ihrer Studie "ARD/ZDF-Massenkommunikation Trends" den Medienkonsum in Deutschland. In diesem Jahr steckt in den Zahlen eine Zeitenwende: Erstmals liegt bei den 14- bis 29-Jährigen der Bewegtbild-Konsum im Internet klar vor dem im Fernsehen. Insgesamt bleibt das Medium Video die klare Nummer 1, Audio und Text liegen unter dem Vorjahr. weiter

Deutsche Telekom startet ihr 5G-Netz

Mit 129 Antennen in fünf deutschen Städten startet die Deutsche Telekom ihr 5G-Netz. Wettbewerber Vodafone ist bereits etwas weiter. weiter

Videoplattform Facebook Watch: Verlage steigen ein

Facebook und einige europäische Verlage starten eine Videoplattform. In Deutschland gehören Axel Springer, Burda und Gruner + Jahr zu den Partnern. Neben Werbeerlösen geht es um Millionenbeiträge. weiter

Soziale Medien: Kontrolleure drängen auf Einsatz von KI zum Jugendschutz

Jugendschutz.net hat Mechanismen für maschinelles Lernen etwa gegen Pornografie und Gewalt getestet und will soziale Netze in die Pflicht nehmen. weiter

USA: Facebook startet Dating-Dienst

Ein Jahr nach Beginn der Testphase öffnet Facebook seinen Dating-Dienst nun in den USA und weiteren Ländern. AB 2020 soll der Dienst in Europa starten. weiter

Facebook: Telefonnummern von Millionen Nutzern im Netz entdeckt

Eine Panne bei Facebook hat dafür gesorgt, dass die Telefonnummern von 420 Millionen Nutzern öffentlich sichtbar waren. Nach Medienberichten hat ein IT-Sicherheitsforscher die Daten im Netz entdeckt. Die Datenbank wurde aus öffentlichen Informationen zusammengestellt. weiter

Studie: Gesundheitsportale geben Nutzerdaten an Werbeunternehmen weiter

Laut einer Studie von NGO „Privacy International“ geben Online-Portale zum Thema Gesundheit heikle Nutzerdaten zu Werbezwecken an Drittanbieter weiter. weiter

EASY SOFTWARE investiert in Stipendien für junge Talente an der HRW

Die EASY SOFTWARE AG tätigt weitere Investitionen in die Förderung junger Talente. In Form von insgesamt fünf Stipendien an der Hochschule Ruhr West (HRW) unterstützt das Unternehmen mit Hauptsitz in Mülheim an der Ruhr diesjährig die Bildung vielversprechender Kandidaten an einer lokalen Institution. Im Einklang mit vorherigen Engagements als Great Place to Work leistet EASY SOFTWARE somit einen nachhaltigen Beitrag für die Zukunft. weiter

Google soll Daten an Werbetreibende weitergegeben haben

Ein Konkurrent wirft Google vor, das Surfverhalten von Chrome-Nutzern auszuspähen und Werbetreibenden persönliche Nutzerdaten über versteckte Webseiten zur Verfügung zu stellen. weiter

Musik-App Pandora verbindet sich mit Instagram

Mit einer neuen Partnerschaft erweitert Instagram seine Musik-Optionen: Pandora ermöglicht das Teilen von Songs und Podcasts in Instagram Stories. weiter

Europäische Unternehmen wollen gemeinsamen Zahlungsdienst bilden

Mehrere europäische Unternehmen haben sich zusammengeschlossen und wollen sich US-Zahlungsdiensten wie Google Pay, PayPal, Apple entgegenstellen. weiter

Madsack startet überregionales Nachrichtenportal RND.de

Die Madsack Mediengruppe hat ihr überregionales Nachrichtenportal RND.de gestartet. Die Verantwortlichen möchten durch "ein geschicktes Zusammenwirken von nationalen und regionalen Angeboten Akzente im digitalen Journalismus setzen", heißt es in der Mitteilung. Das Nachrichtenportal bietet den Nutzern die Möglichkeit, einen personalisierten Newsfeed einzurichten. weiter

Gesichtserkennung: Facebook startet neue Funktion

Nutzer können sich benachrichtigen lassen, wenn andere Fotos von ihnen hochladen – und sich dann zum Beispiel selbst markieren. weiter

Facebook plant Likes für andere Nutzer verstecken

Facebook will die Anzahl der erhaltenen Likes nur noch dem Ersteller anzeigen, keinen anderen Nutzern. weiter

Amazons Alexa soll blinden Kunden helfen

Sprachassistenten haben das Potenzial, einer sehr breiten Masse von Nutzern zu helfen: darunter etwa ältere Zielgruppen oder auch blinde Menschen. Letztere rückt Amazon in einem neuen Werbevideo ganz gezielt ins Zentrum. weiter

YouTube hat so viele Hass-Videos wie noch nie zuvor gelöscht

YouTube hat im vergangenen Quartal mehr als 100.000 Videos wegen „Hate Speech“ gelöscht – fünfmal mehr als zuvor. Außerdem wurden 17.000 YouTube-Kanäle gesperrt und 500 Mio. Kommentare entfernt. weiter

WhatsApp: Weiterleiten von Nachrichten kann strafbar sein

Ein Video oder ein Foto mit beleidigenden Äußerungen reichen aus. Wer strafbare Inhalte weiterverbreitet, beispielsweise in einer WhatsApp-Gruppe, kann dafür selbst belangt werden. Und nicht nur das. Schon durch die automatische Speicherung entsprechender Medien auf dem Smartphone können sich Nutzer strafbar machen. Was hilft, sind Vorsicht beim Weiterleiten und rechtlich einwandfreie App-Einstellungen. weiter

Vodafone treibt Zusammenschluss mit Unitymedia voran

Seit August gehören Vodafone und Unitymedia zusammen. Nun wird in Shops beider Marken das gemeinsame Portfolio vermarktet. Kunden von Unitymedia erhalten zudem Router und SIM-Karten mit hohem Datenvolumen geschenkt. weiter

Skype erhält Chat-Funktionen

Skype erhält jetzt ein Update mit Chat-Funktionen, die die Kommunikation auf Skype leichter machen sollen. weiter

Google: Text in Bildern lässt sich nun googeln

Die Texterkennung in Google Fotos, bereits 2018 angekündigt, kann ab sofort genutzt werden – und zwar sowohl mit lateinischen Buchstaben als auch mit anderen Alphabeten. weiter

Für mehr Datensicherheit bilden IT-Unternehmen ein Konsortium

Nicht nur für User ist Datenschutz ein wichtiges Thema. Technologie-Unternehmen sind genauso bemüht, ihre Daten in jeder Phase der Erhebung, Verwendung und Verwaltung zu schützen. Daher haben jetzt große IT-Unternehmen ein Datensicherheitskonsortium mit dem Namen „Confidential Computing Consortium“ (CCC) gegründet. Welche Firmen sind dabei? Und was wollen sie erreichen? weiter

Urteil: Facebook darf Hass-Postings löschen

Facebook hat bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung um die Löschung eines als Hassrede eingestuften Posts Recht bekommen. Das Stuttgarter Landgericht entschied, dass der Beitrag gegen die aktuellen Gemeinschaftsstandards des sozialen Netzwerks verstößt. weiter

Facebook: Messenger bekommt neue Tools

Wer den Messenger geschäftlich nutzt, hat in Zukunft mehr Tools zur Hand. Die neue Tool-Suite vereint unter anderem Terminbuchung und Neukundengewinnung. Die "Discover"-Abteilung dagegen wird abgeschafft. weiter

Fairphone 3: Fairer produzierte und modulare Smartphone-Alternative

Das Startup Fairphone hat nach vier Jahren sein Fairphone 3 enthüllt – T3n erklärt, was drin steckt und was es anders macht. weiter

Zukunftsforscher: Neue Medien machen einsamer und aggressiver

Die Menschen kommunizieren dank der neuen Medien mehr. Glücklicher und friedlicher werden sie aber nicht: "Im künftigen Digitalzeitalter wächst eine nervöse und gehetzte Generation heran", so der Hamburger Zukunftsforscher Opaschowski.
weiter

YouTube will eigene Website für Kinder starten

Immer wieder stand YouTube in der Kritik, weil Kinder Videos zu sehen bekamen, die sie besser nicht gesehen hätten. Jetzt reagiert das Online-Portal. weiter

Gegen Meinungsmanipulation: Youtube kennzeichnet Videos

Youtube will verhindern, dass Staaten ihre Informationsmacht im Internet zu Desinformationszwecken missbrauchen und kennzeichnet künftig Videos von staatsnahen Publishern. weiter

Google Hire wird im September 2020 geschlossen

Google Hire wurde vor zwei Jahren gestartet. Mit dem Bewerber-Tracking-System werden Bewerbungen verfolgt, um so den Einstellungsprozess für Unternehmen zu vereinfachen. Nun soll das System am 1. September 2020 geschlossen werden. weiter

Studie: Ein Drittel hat keinen Durchblick bei Datenfreigaben

Jeder dritte Internetnutzer in Deutschland hat das Gefühl, den Überblick über seine Datenfreigaben verloren zu haben. Acht Prozent der Befragten erklärten in einer Studie der Postbank, sie könnten nicht einmal sagen, bei welchen Anbietern sie einen Account besitzen und Daten freigegeben hätten. Weitere 27 Prozent wissen das demnach nur bei den wenigsten Anwendungen. weiter

vzbv - Vorinstallierte Apps: Smartphone-Besitzer wollen selbst entscheiden

Laut einer aktuellen Umfrage nutzen 81 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer die vorinstallierten und nicht löschbaren Apps auf ihrem Smartphone nicht. Allerdings finden es 73 Prozent wichtig, diese entfernen zu können. weiter

Instagram arbeitet an eigener Messaging-App "Threads"

Instagram arbeitet an einer eigenen Messaging-App namens „Threads“. Nutzer sollen ihren Standort, Foto- und Videobotschaften, Nachrichten sowie den eigenen Status teilen können. weiter

Google testet Textmarkierungen in Websuche

Einigen Nutzern der Google-Suche wurden in den vergangenen Wochen bei manchen Anfragen Textmarkierungen angezeigt. Google testet aktuell die neue Funktion, dank der Ergebnisse schneller gefunden werden sollen. weiter

Schädliche Apps: Google räumt schädliche Apps aus seinem Play Store

Immer wieder schleichen sich schädliche Apps in den Google Play Store, die den Akku entladen, User-Daten stehlen oder das Smartphone verlangsamen. Jetzt hat Google gleich 85 Apps aus seinem Store entfernt. Was können Nutzer tun? weiter

Online-Nachbarschaftsnetzwerk Nebenan.de spricht Kleingewerbe an

Die Händler können dort für sich werben und so gezielt Kunden aus ihrem Stadtviertel erreichen. weiter

Cyber Security Report 2019: Entscheider sehen Fake News erstmals als größte digitale Gefahr

Laut einer Studie unter Entscheidern aus Politik und Wirtschaft ist Meinungsmache durch Fake News derzeit die größte Gefahr aus dem Web. weiter

China: Mobile Payment ist in China Alltag

Nun führen WeChat und Alipay das kontaktlose Bezahlen an der Supermarktkasse per Gesichtserkennung ein. Der Gesichts-Scan erfolgt über 3D-Kameras und misst die dreidimensionalen Informationen von menschlichen Gesichtern wie die Tiefe des Gesichts und die Höhe der Nase. Alipay nutzt insgesamt rund 600 Gesichtsmerkmale für die Erkennung. Die Erkennungsgenauigkeit liegt wohl bei über 99,9%. weiter

LinkedIn: 21,6 Millionen Fake-Accounts im ersten Halbjahr 2019

Fake-Accounts sind für LinkedIn ein Problem: Alleine im ersten Halbjahr 2019 hat das Unternehmen 21,6 Millionen Versuche verhindert. weiter

BGH: Unzulässige Downloads von Microsoft Office verletzen das Urheberrecht

Microsoft versorgt mit dem eigenen Betriebssystem Windows weltweit rund 80 Prozent aller Computer. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe musste jetzt entscheiden, ob der Handel mit Produktschlüsseln, der nicht von Microsoft selbst autorisiert ist, gegen das Urheberrecht verstößt. weiter

Pilot gewinnt DTM Deutsche Tele Medien

Die inhabergeführte Firma Pilot übernimmt Strategie, Planung und Einkauf für die Marken Das Telefonbuch, Gelbe Seiten und Das Örtliche. weiter

Google Go gibt es jetzt auch in Deutschland

Mit Google Go bietet der Suchmaschinen-Betreiber Google eine Lite-Version seiner Such-App, die deutlich weniger Platz auf dem Smartphone verbrauchen soll als die herkömmliche Such-App des Konzerns. weiter

Crowdsourcing-Test: Download- und Uploadraten bei Deutscher Telekom deutschlandweit insgesamt vorne

Beim Crowdsourcing-Test des Breitband-Internets von PC Magazin und PCgo in Deutschland und Österreich in Kooperation mit P3 communications gewinnt in Deutschland die Deutsche Telekom knapp vor Telefónica (O2) und Vodafone auf Rang drei. weiter

BKA will Hasskriminalität im Internet konsequenter bekämpfen

Eine neue BKA-Abteilung soll Hasspostings zentral erfassen. Die Behörde fordert dazu eine erweiterte Vorratsdatenspeicherung und ein geändertes NetzDG. weiter

Digitales Zahlen nimmt zu

Die Deutschen gelten als bargeldverliebt, doch Fachleute erwarten eine rasante Beschleunigung des Trends zum elektronischen Bezahlen. weiter

Facebook verliert jüngere Nutzer

Der Trend war schon lange klar, jetzt gibt es dazu auch Zahlen: Facebook verliert jüngere Nutzer, die in Scharen auf andere Plattformen abwandern. Facebook muss sich auf Nullwachstum einstellen. weiter

Huawai plant eigenen Kartendienst

Bereits im Oktober soll Huaweis eigener Kartendienst Map Kit an den Start gehen. Das Unternehmen befürchtet, nach dem Handelsstreit nicht mehr auf das Kartenmaterial von Google zugreifen zu können. weiter

App „nutriCARD – gesünder essen“ ermittelt Nährstoffe und Inhaltsstoffe

Die Anwender müssen im Laden den Barcodes des Produkts scannen, um weitere Infos zu erhalten. Dank eines Ampelsystems kann dann jeder selbst darüber entscheiden, ob er das Produkt kaufen möchte oder lieber nach einer gesünderen Alternative sucht. Die App ist unter dem Namen „nutriCARD – gesünder essen“ ab sofort kostenlos im Apple App-Store erhältlich. Eine Android-Version ist in Vorbereitung. weiter

Verbraucherschutzministerin möchte Mobilfunkverträge auf ein Jahr begrenzen

Mobilfunkverträge und ähnliche Dienstleistungen sollen nur eine maximale Laufzeit von 12 statt bislang 24 Monaten haben dürfen. Das plant die neue Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD). Damit will die Ministerin Verbrauchern einen Wechsel zu günstigeren und attraktiveren Angeboten erleichtern und so die "Wahlfreiheit der Kunden" stärken. weiter

Studie: Sprachassistenten haben immenses Wachstumspotenzial

3.000 Personen wurden im November 2018 mittels Online-Befragung befragt. Die Ergebnisse sind gewichtet und repräsentativ für die deutsche Bevölkerung. weiter

Neues Instagram-Tool zum Melden von Fake-News

Instagram-Nutzer können nun falsche Informationen über ein neues Tool melden. Instagram will damit falsche Informationen und Missbräuche weiter unterbinden. weiter

Amazons Gesichtserkennung erkennt Angst

Amazon hat das Gesichtserkennungssystem Rekognition überarbeitet. Die Erkennung soll verbessert worden sein. Außerdem kann das System eine weitere Emotion erfassen und das Alter eines Menschen besser einschätzen. weiter

Plattform Tumblr wird verkauft

Die Blog-Plattform Tumblr bekommt einen neuen Besitzer. Die Firma Automattic kauft Tumblr dem amerikanischen Telekommunikationsunternehmen Verizon ab. weiter

Log-in-Dienst Mobile Connect ist gestartet

Mobile Connect heißt der neue Log-in-Dienst von Telekom, Telefónica und Vodafone. Ohne Passwort oder Mailadresse kann man sich im Netz sicher über das Smartphone identifizieren. Nach Eingabe der Mobilfunknummer im Internet-Portal wird eine SMS an das Mobiltelefon des Kunden geschickt und über den in der Textnachricht integrierten Link bestätigt. Der Dienst startet mit einer Kooperation mit der Identitätsplattform Verimi. weiter

Deliveroo stellt Deutschland-Geschäft ein

Deliveroo stellt sein Deutschland-Geschäft zum 16. August ein. Man wolle sich auf wachstumsstärkere Regionen der Welt fokussieren, heißt es, schließe aber auch eine Rückkehr nach Deutschland nicht komplett aus. weiter

Huawai stellt eigenes Betriebssystem vor

Huawai hat sein eigenes Betriebssystem HongmengOS, im Westen unter dem Namen HarmonyOS vorgestellt. Das Betriebssystem ist flexibel als Open-Source verfügbar und kommt auf IoT-Geräten sowie Smartphones zum Einsatz. weiter

Taxiklingel: Telekom und best.ways präsentieren Bestellbutton für Taxi

Mit der Taxiklingel haben die Deutsche Telekom und best.ways einen einfachen digitalen Taxi-Ruf entwickelt. Gäste bestellen per Knopfdruck ein Taxi in Restaurants, Cafés und Kneipen. Auch Rezeptionen von Hotels, Krankenhäusern und Altenheimen setzen auf die Taxiklingel. weiter

GFK-Studie: Die Deutschen sehen am häufigsten fern

Streaming hin, Mediathek her: Am häufigsten sehen die Deutschen fern. Das bescheinigt eine GfK-Studie im Auftrag von TV Spielfilm. weiter

Messengerdienste werden für Unternehmen immer beliebter

In Zusammenarbeit mit YouGov Deutschland hat das Münchner Start-Up MessengerPeople eine repräsentative Umfrage zum Thema Kundenservice durchgeführt. Befragt wurden 520 Entscheider aus Unternehmen. Demnach werden Messenger für den Kundenservice immer wichtiger, aber 41 Prozent der Unternehmen interessiert das nicht: Sie setzen auf das gute alte Fax. weiter

Studie zur YouTube-Nutzung wirft Fragen auf

YouTube ist die erfolgreichste und beliebteste Video-Plattform und dafür sind offenbar vor allem Clips von und mit Kindern verantwortlich. Clips, in denen Kinder zu sehen waren, wurden sogar dreimal häufiger angesehen als andere. Das zeigt eine neue Studie des US-amerikanischen Pew-Forschungszentrums. Das ist problematisch, weil YouTube eigentlich ja nicht für Kinder gemacht ist. Welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen. weiter

Kinder-Medien-Studie: Kinder verfügen über 3 Mrd. Euro Kaufkraft

Kinder in Deutschland verfügen über knapp drei Milliarden Euro an Kaufkraft. Das geht aus der Kinder-Medien-Studie 2019 hervor, die die Mediennutzung, das Freizeit- und das Konsumverhalten von Kindern zwischen vier und 13 Jahren untersucht und von mehreren Medienhäusern in Auftrag gegeben wurde. weiter

Mobilfunk-Studie: Deutschland schneidet katastrophal ab

Laut einer aktuellen Mobilfunk-Studie von Speedcheck schneidet Deutschland bei der LTE-Abdeckung im europäischen Vergleich katastrophal ab. Nur in Irland und Weißrussland ist das Netz noch schlechter. weiter

Burda übernimmt Netdoktor.de

Hubert Burda Media hat zum 1. August 2019 das Online-Gesundheitsportal Netdoktor.de von der Holtzbrinck Publishing Group übernommen. Laut Mitteilung wird die NetDoktor.de GmbH als 100-prozentiges Tochterunternehmen bei BurdaLife integriert. weiter

Achtung: Malware verbreitet sich per SMS auf Android-Geräten

Eine neuartige Android-Ransomware ist aufgetaucht: Das Schadprogramm wird durch den Versand eines SMS-Links unter den Kontakten des betroffenen Geräts weiterverbreitet. weiter

Google übersetzt Suchanfragen in Klänge

Zusammen mit der Agentur 72 and Sunny und der Berliner Künstlerin Mobilegirl übersetzt Google Suchanfragen in Klänge.   weiter

Facebook will WhatsApp und Instagram umbenennen

Beide Anwendungen sollen künftig die Zusatzinformation „from Facebook“ im Namen tragen. In den Downloadstores von Apple oder Google oder auch innerhalb der Apps sollen demzufolge die Bezeichnungen „Instagram from Facebook“ und „WhatsApp from Facebook“ zu lesen sein, meldet der Spiegel mit Bezug auf das IT-Nachrichtenportal The Information. weiter

Amazon stellt Support für Dash Buttons ein

Die Dash Buttons von Amazon werden ab dem 31. August 2019 weltweit deaktiviert. weiter

Google: Suchmaschinen sollen für Empfehlung unter Android zahlen

Künftig zeigt Android bei der Einrichtung eine Auswahl an Suchmaschinen an. Neben Google wird es drei Alternativen geben – die für die Empfehlung zahlen müssen. weiter

Amazon startet persönlichen Modeberater für Prime-Kunden

Prime-Kunden können sich jetzt eigene Outfits zusammenstellen lassen. Der persönliche Style-Berater kostet monatlich 4,99 US-Dollar – kann für Amazon aber noch viel mehr bringen. weiter

Emonet soll erkennen, was Menschen fühlen

Das neuronale Netzwerk Emonet soll Emotionen erkennen, die Menschen beim Betrachten von Bildern fühlen. Bestimmte Emotionen konnte die KI erkennen – andere waren zu mehrdeutig. weiter

EuGH: Websites beim Like-Button sind mit verantwortlich

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) urteilte, dass die Seiten-Betreiber für Erhebung und Übermittlung von Daten durch Facebooks Like-Button mit verantwortlich sind. Für die anschließende Verarbeitung der Informationen ist allerdings Facebook allein zuständig. weiter

TikTok-Mutter baut eigenes Smartphone

ByteDance, das Unternehmen hinter TikTok, hat bestätigt, ein eigenes Smartphone bauen zu wollen. Kooperationspartner ist Smartisan, im Vergleich zu Huawei, und Xiaomi ein kleiner und wenig bekannter Hersteller. weiter

USA: Ebay startet Paketdienst

Der Marktplatz Ebay steigt in den USA ins Paketgeschäft ein. Wie Ebay mitgeteilt hat, will man mit den Fulfillment-Service „Managed Delivery“ sowohl die Lagerung als auch den Versand von Waren für die Ebay-Verkäufer übernehmen. weiter

EASY SOFTWARE AG erweitert Zusammenarbeit mit Mikrografija in Osteuropa

Die Mikrografija d. o. o. hat den neuen Partnervertrag mit EASY SOFTWARE unterzeichnet und damit den Excellence Partner Status erhalten. EASY SOFTWARE und Mikrografija arbeiten seit 2003 zusammen. Die Mikrografija bietet umfassende Lösungen und Dienstleistungen für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Archivierung sowie Datenerfassung aus verschiedenen Dokumententypen. Dabei ist sie eines der führenden Unternehmen für Dokumentenverarbeitung und -management auf dem slowenischen Markt und im Ausland. weiter

T-Mobile und Sprint dürfen fusionieren

Sprint und T-Mobile US haben von US-Kartellwächtern grünes Licht für die 26 Mrd. Dollar schwere Fusion erhalten. Dafür müssen die Unternehmen sich von einigen Geschäftsteilen und Funkfrequenzen trennen. weiter

„Silver Surfer“: Senioren kämpfen mit der Digitalisierung

Laut einer aktuellen Umfrage haben ältere Menschen erhebliche Schwierigkeiten im digitalen Zeitalter. Vor allem der sichere Umgang im Internet bereite 59 Prozent der 60 bis 69-Jährigen Schwierigkeiten. weiter

Startup Gonetto startet Versicherungsportal

Das Start-up Gonetto bringt ein Vergleichsportal mit provisionsfreien Versicherungstarifen auf den Markt. weiter

Stiftung Warentest warnt vor gefälschten Testurteilen auf Verkaufsportalen

Die Stiftung Warentest weist darauf hin, den Testurteilen auf bestimmten Portalen im Netz nicht zu vertrauen. weiter

Google-Suche zeigt nun auch Jobangebote an

Die Google-Suche zeigt nun auch Jobangebote an. Die Vorteile sind vielfältig. Durch die Verknüpfung mit anderen Google-Tools erhält der Nutzer zum Beispiel noch Zusatzinfos zur Offerte. weiter

Google Shopping wird zum Portal

Google baut Google Shopping zum eigenständigen Portal um. Ein Teil der Produkte kann direkt über eine Checkout-Funktion mit dem Google-Konto gekauft werden. weiter

Verbesserter Kartendienst bei DuckDuckGo

Der Kartendienst von DuckDuckGo wird um einige Features erweitert, wie etwa einem Dark Mode und der Öffnung über einen eigenen Tab. Das Unternehmen will weiterhin keine Nutzerdaten speichern. weiter

Achtung: Android-Virus befällt WhatsApp nun auch in Deutschland

Sicherheitsforscher warnen vor einer Android-Schadsoftware, die heimlich Whatsapp durch eine betrügerische App ersetzt. Weltweit sind 25 Millionen Geräte betroffen - nun sind auch Geräte in Deutschland betroffen. weiter

Deutsche spielen am liebsten auf dem Smartphone

Das Smartphone als Medium zum Spielen hat den PC auf der Spitzenposition abgelöst. Laut einer Umfrage sollen satte 18,6 Millionen Deutsche das Smartphone zum Spielen nutzen – 400.000 mehr als noch 2018. weiter

PayPal bringt Geldtransferdienst nach Deutschland

Vor vier Jahren hat PayPal Xoom übernommen. Nun startet der Payment-Anbieter den Geldtransferdienst in Deutschland und 31 weiteren europäischen Märkten. weiter

Nielsen: Außenwerbung gewinnt

Im ersten Halbjahr 2019 haben die TV-Sender Werbemarkt-Anteile eingebüßt. Gewinner in der Brutto-Bilanz des Marktforschers Nielsen sind die Außenwerber. weiter

YouTube ist beliebtester Social-Media-Dienst in Deutschland

Die Deutschen lieben YouTube! Das ist ein Ergebnis des aktuellen Social-Media-Atlas der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor. 74 Prozent der Menschen in Deutschland, die sich im Internet aufhalten, nutzen die Plattform. weiter

Frankreich führt die Digitalsteuer ein

In den vergangenen Jahren gab in der Europäischen Union zahlreiche Debatten um die Steuervermeidungstaktiken großer Konzerne. Firmen wie Amazon, Google, Apple und Facebook sollten durch neue Regularien gezwungen werden, Steuern da abzuführen, wo auch die Gewinne gemacht werden. Doch eine gemeinsame EU-weite oder gar globale Digitalsteuer ist nicht zustande gekommen. Aus diesem Grund hatte Frankreich eine eigene, nationale Lösung vorangetrieben, die nun besiegelt wurde. weiter

EASY SOFTWARE AG steigt ins E-Sport-Sponsoring ein

Ab sofort engagiert sich die EASY SOFTWARE AG im wachstumsstarken E-Sports-Markt und unterstützt die virtuelle Fußballmannschaft des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach als offizieller „Technik-Partner von Borussia-E-Sports“. Auf die Rahmenbedingungen der für zwei Jahre bindenden Partnerschaft haben sich CEO Dieter Weißhaar und Vertreter von Borussia Mönchengladbach geeinigt. weiter

Dropbox macht das Teilen großer Daten noch leichter

Dropbox kündigt ein neues Tool an: Dropbox Transfer soll das Versenden großer Datenmengen noch einfacher machen. Bis zu 100 Gigabyte sind dann möglich, was deutlich über den Angeboten der Konkurrenz liegt. weiter

EuGH: Online-Händler müssen nicht telefonisch erreichbar sein

Online-Händler müssen für Webshopper nicht zwingend per Telefon erreichbar sein. Allerdings müssen Kommunikationsmittel angeboten werden, über die Kunden mit dem Händler in Kontakt treten können. Zu diesem Urteil kommt der Europäische Gerichtshof. weiter

Aus für WhatsApp-Newsletter

Ab 7. Dezember dürfen über WhatsApp keine Newsletter mehr verschickt werden. Unternehmen, die Tausende an Abonnenten haben, fragen sich: Was kommt jetzt? weiter

Google und Jülich arbeiten zusammen

Google und das Forschungszentrum Jülich arbeiten bei der Entwicklung von Quantencomputern zusammen. Die Partnerschaft beinhaltet auch die Ausbildung von Experten auf dem Gebiet der Quantentechnologien sowie eine wechselseitige Nutzung von Hardware. weiter

Lidl startet ein eigenes Bezahlsystem

Lidl will seine Kundenbindungs-App "Lidl Plus" um ein eigenes Bezahlsystem erweitern. In Spanien ist der Discounter mit "Lidl Pay" schon am Start. Wann die mobile Zahllösung nach Deutschland kommt, steht noch nicht fest. weiter

McKinsey-Studie: Marken schaffen Sicherheit beim Onlinekauf

Das World Wide Web hat für viele Konsumenten immer noch nichts von seiner Intransparenz verloren. Für Onlinekäufer sind Marken deshalb um 14 Prozent wichtiger als beim Einkauf im niedergelassenen Handel. Das ist eines der Ergebnisse der aktuellen Markenrelevanzstudie, die McKinsey alle drei Jahre gemeinsam mit der Universität Köln veröffentlicht. weiter

Marktplatz gegen Suchmaschine: Amazon versus Google

Die Rivalitäten zwischen Amazon und Google nehmen jährlich neue Formen an. Der Marktplatz macht zwar Schlagzeilen, doch die Suchmaschine ist längst nicht abgehängt. weiter

Telekom startet nun 5G-Netz

Mitte Juni haben vier Provider in Deutschland mehr als 6,5 Milliarden Euro für die Frequenzen der fünften Mobilfunkgeneration auf den Tisch gelegt. Branchenführer Telekom absolviert nun den nächsten Schritt und startet das 5G-Netz für die Öffentlichkeit. weiter

Samsung startet Bixby Marketplace

Der neue App Store von Samsung heißt Bixby und hat bereits seine Pforten geöffnet. weiter

Qwant Maps setzt voll auf Datenschutz

Digitale Kartendienste sind aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Die Dienste sind oft kostenlos, aber aus datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten problematisch. Ein neuer Kartendienst stellt nun den Datenschutz in den Mittelpunkt seines Service. weiter

MyTaxi wird zu "Free Now"

Die Taxi-App MyTaxi erweitert ihr Angebot um Mietwagen mit Fahrer. In diesem Zuge benennt sich die App auch in "Free Now" um. weiter

Studie: Kunden würden für die Amazon-Nutzung sogar zahlen

Eine Studie zeigt: Für immer mehr Kunden ist die Onlineplattform beim Shoppen nicht mehr wegzudenken. Sie wären sogar bereit, für die Nutzung zu bezahlen. weiter

IFH-Studie: Amazon übernimmt Informationshoheit über deutschen Handel

Die neue IFH-Studie „Gatekeeper Amazon – Vom Suchen und Finden des eigenen Erfolgswegs“ nimmt die Handelsaktivitäten des Onlinegiganten aus Sicht der KonsumentInnen sowie des Marktes unter die Lupe und zeigt dabei klare Handlungsoptionen für Händler und Hersteller auf. weiter

EuGH: Netzagentur verliert Gmail-Streit mit Google

Sieg für Google und andere Web-Dienste: Angebote wie Gmail sind nach EU-Recht keine elektronischen Telekommunikationsdienste, so der der Europäische Gerichtshof in Luxemburg. Damit zieht die Bundesnetzagentur den Kürzeren. weiter

EuGH-Entscheidung im Gmail-Streit über staatliche Überwachung

Das EuGH in Luxemburg soll am 13. Juni die Frage beantworten, ob Gmail ein Telekommunikationsdienst im Sinne des deutschen Telekommunikationsgesetzes ist. Diese Auslegung will seit Jahren die Bundesnetzagentur durchsetzen, Google wehrt sich dagegen. weiter

Jobbörse Glassdoor startet erste deutsche Niederlassung in Hamburg

Bereits Anfang 2015 startete Glassdoor seine deutsche Webseite Glassdoor.de. Jetzt eröffnet die amerikanische Job- und Recruiting-Plattform in Hamburg eine erste deutsche Niederlassung. weiter

WhatsApp: Verbot von Versand von Newslettern ab Ende des Jahres

Für viele Unternehmen ist WhatsApp eine gute Möglichkeit, nah an den Kunden zu sein. Doch den Versand von Newsletter wird der WhatsApp künftig verbieten. weiter

Instagram überholt Facebook als bevorzugte Nachrichtenquelle

Laut einer aktuellen Reuters-Studie überholt Instagram bei den jungen Leuten Facebook als Nachrichtenlieferant. Instagram wird von 23 Prozent und Facebook von nur noch 22 Prozent der Befragten genutzt. Twitter kam nur noch auf sechs Prozent. weiter

Salesforce übernimmt Datenanalysten Tableau

Der US-Softwarehersteller und SAP-Konkurrent verstärkt seinen Analyse-Bereich. Die Übernahme von Tableau soll im Laufe des dritten Quartals abgeschlossen werden. weiter

BrandZ-Ranking: Amazon überholt Apple und Google

Zum ersten Mal ist Amazon die wertvollste Marke der Welt. Das hat Kantar in seinem BrandZ-Ranking ermittelt. Mit einem Wert von 315,5 Milliarden US-Dollar überholt der E-Commerce-Riese die Tech-Giganten Apple und Google. weiter

Studie: Smartphone-Nutzung bei Erwachsenen übersteigt erstmals TV-Konsum

Nur Kinder und Teenager ziehen das Smartphone und YouTube dem klassischen TV vor? Offenbar ist der veränderte Medienkonsum auch bei den Älteren mittlerweile Mainstream. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle eMarketer-Studie für den US-Markt. weiter

Google übernimmt das Analyse-Unternehmen Looker

Google hat die Datenanalyse-Plattform Looker für 2,6 Milliarden US-Dollar übernommen. Die Plattform soll nun in die Google Cloud eingegliedert werden. weiter

Stadia startet im November in Deutschland

"Stadia" ist die neue Gaming-Plattform von Google, mit der der Konzern gegen Konsolen und Gaming-PCs antritt. Im November kommt das Angebot nach Deutschland. weiter

OLG München: Amazon darf Wettbewerbsprodukte anzeigen

Amazon darf auch Wettbewerbsprodukte bei der Suche anzeigen. Der Taschenhersteller Ortlieb hatte dagegen Klage eingereicht, die nun abgewiesen wurde. weiter

Gericht stärkt Abhängigkeit der Hotels von Booking.com

Das Oberlandesgericht Düsseldorf erlaubt es Booking.com Hotels, die bei Booking.com inserieren, zu untersagen, selber billigere Zimmer zu offerieren als auf dem Online-Portal. Die so genannte Bestpreisklausel sei nicht wettbewerbsbeschränkend, sondern notwendig, um "ein illoyales Umlenken von Kundenbuchungen" zu verhindern, entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf und hob damit die Untersagung dieser Praxis durch das Bundeskartellamt auf. weiter

Check24 vermittelt IT-Dienstleistungen

In das Geschäft mit IT-Dienstleistungen steigt nun auch Check24 ein. Das Vergleichsportal vermittelt ab sofort lokale Spezialisten, die bei PC-Problemen und Anwenderfragen helfen. weiter

Apple verabschiedet iTunes – aber nicht unter Windows

Auf dem Mac werden Funktionen der altgedienten Medien-Software in mehrere neue Apps ausgelagert. Für Windows soll iTunes bestehen bleiben, heißt es. weiter

Studie: Viele Kinder nutzen Youtube zum Lernen

Viele Kinder und Teenager und können sich eine Welt ohne Youtube nicht vorstellen. Sie nutzen das Portal nicht nur zum Spaß, sondern auch gezielt zum Lernen. weiter

Neuer Bitkom-ifo-Digitalindex zeigt sehr gutes Geschäftsklima der Branche

In der digitalen Wirtschaft laufen die Geschäfte derzeit prächtig. Trotz allgemeiner Konjunkturrisiken beurteilen die Unternehmen der IT- und Telekommunikation (ITK) die Geschäftslage aktuell als sehr gut. Für die kommenden Monate sind die Erwartungen aber weniger optimistisch. Das sind die zentralen Ergebnisse des neuen Bitkom-ifo-Digitalindex, die der Digitalverband Bitkom und das ifo Institut heute gemeinsam in Berlin vorgestellt haben. weiter

Deutsche Post erhöht zum 1. Juli die Preise

Die Deutsche Post hat einen Antrag für die Erhöhung nationaler sowie internationaler Briefpreise und Zusatzleistungen gestellt. Ab dem 1. Juli sollen die neuen Preise in Kraft treten. weiter

Große Verbraucherbefragung: Deutschlands Beste Online-Portale 2019

Angebot, Leistung, Kundenservice und Qualität des Internetauftritts - welche Online-Portale in der Gunst der Verbraucher ganz oben stehen, beantwortet eine Befragung des Deutschen Instituts für Service-Qualität und des Nachrichtensenders n-tv. Ausgezeichnet werden auf Basis von rund 33.000 Kundenmeinungen die besten Anbieter in 45 Kategorien. weiter

Telefonie-App bietet Handynummer ohne SIM-Karte

Ohne SIM-Karte, Mobilfunknetz und Vertrag mobil telefonieren - das ist über eine App möglich, die nun auch für Android-Smartphones verfügbar ist. Voraussetzung ist aber eine Datenverbindung - etwa per WLAN. weiter

"Wer liefert was" baut Marke Visable auf

Der Online-Einzelhandel wird von wenigen Firmen wie Amazon, Ebay, Otto und Zalando dominiert. Vom Umsatz her noch größer ist der Handel unter Firmen (B2B). Den will die Hamburger Firma "Wer liefert was" mit einer neuen Dachmarke Visable aufmischen. weiter

OLG Hamburg hält 01805-Rufnummern in Widerrufsbelehrung für unzulässig

Wenn Unternehmer Verbrauchern eine Telefonnummer zur Klärung von Fragen zu ihrem Vertrag zur Verfügung stellen, dürfen die Kosten für den Anruf den üblichen Tarif nicht übersteigen. Das bestimmt § 312a Abs. 5 BGB. Das OLG Hamburg (Anerkenntnisurt. v. 3.5.2019 – 5 U 48/15) entschied nun, dass hiervon auch 01805-Rufnummern erfasst werden. weiter

Die Preisträger der Deutschen VerzeichnismedienPreise 2019

Gestern abend (23.05.2019) wurden im Rahmen des [vdav]-Branchentreffs 2019 auf der vdav-DirectoryNight im Pier 13 in Berlin die VerzeichnismedienPreise verliehen.

 

Die Preisträger:

 

Gold

Kategorie digitale Angebote

Content Services
Schlütersche Marketing Holding GmbH

Kategorie Elektronische Verzeichnismedien

Multichannel-Kampagne zur Optimierung der Reichweite von Onlinewerbung von KMU
Heise RegioConcept

Kategorie Marketingaktion

"Stark argumentieren, leichter verkaufen" Video-Clips, Handbuch & Lernkärtchen: Wir machen die Medienberater fit für den Verzeichnismedien-Verkauf 2019+!
Heise RegioConcept

Ausbildungsmarketing 2.0
Sutter LOCAL MEDIA

Silber

Kategorie Marketingaktion

"Be schwäbisch"
Sutter LOCAL MEDIA

Sterne

Gemeinsames Informationsangebot für alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger durch den Dialog der Verzeichnisse "Hamburg Magazin Print" und www.hamburg-magazin.de
Heise Medienwerk GmbH & Co. KG & Dumrath & Fassnacht KG (GmbH & Co.)


Initiative für Gewerbevielfalt
Das Telefonbuch-Servicegesellschaft mbH


IT2CRM
IT2media GmbH & Co. KG

Werbemarkt steigt auf 47 Mrd. Euro in 2018

Erneut waren die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland gut. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg preisbereinigt um 1,5 Prozent, die Zahl der Erwerbstätigen erreichte mit 44,8 Mio. erneut einen Höchststand. Der Konsum in Deutschland blieb entsprechend auf einem positiven Level.

Die Werbewirtschaft konnte von der guten Konjunktur in großen Teilen profitieren. Dies belegen die von der Branche selbst erhobenen, originären Daten mit 47 Mrd. Euro (BIP-Anteil: 1,4 Prozent). Dieser Wert setzt sich zusammen aus den medienbasierten Investitionen in Werbung (26,8 Mrd. Euro) inklusive der Netto-Werbeeinahmen erfassbarer Werbeträger und den weiteren Formen kommerzieller Kommunikation (20,2 Mrd. Euro). weiter

Unerlaubte Telefonwerbung: Bundesnetzagentur verhängte 1,1 Millionen an Bußgeld

Die Bundesnetzagentur erhielt 2018 62.000 Beschwerden und verhängte in Einzelfällen Bußgelder von 300.000 Euro, berichtet die Bundesnetzagentur in ihrem Jahresbericht. weiter

Google überarbeitet Shopping-Funktionen und Anzeigenformate

Google setzt auf neue Werbeformate und eine Generalüberholung von Google Shopping. weiter

Google startet Reisenportal mit Hotelsuche, Flugsuche und Trips

Google hat seine Angebote rund um die Reisebuchung unter einem Dach zusammengefasst. weiter

WhatsApp wurde gehackt

WhatsApp wurde gehackt, wodurch Überwachungs-Software auf Smartphones installiert werden konnte. Hinter der Angriffs-Technologie wird die israelische Firma NSO vermutet, die Spionage-Werkzeuge an Regierungen verkauft. Inzwischen ist die Sicherheitslücke geschlossen. Facebook empfiehlt dringend ein Update. weiter

Achtung: Fake-Streaming-Dienste locken in Abo-Fallen

Neben etablierten Streaming-Plattformen wie Sky oder Netflix erscheinen in den letzten Wochen immer mehr Websites mit attraktiven Angeboten an Serien und Filmen. Meistens handelt es sich dabei jedoch um unseriöse Anbieter, vor denen Verbraucherschützer nun warnen. Auch Fake-Shops mit Fanartikeln oder angebliche Fan-Foren mit Gewinnspielen finden sich im Netz gehäuft. weiter

Uber startet E-Bikesharing-Plattform Jump in Berlin

Uber hat seine E-Bikesharing-Plattform Jump in Berlin gestartet. 1000 Elektrofahrräder stehen zum Mieten bereit. weiter

Bauer Media Group bündelt Digital- und Social-Media-Kompetenz

Die Bauer Media Group ruft das "House of Digital Solutions" ins Leben. Mit diesem Schritt vereint das Medienhaus die Kompetenzen von zwei Geschäftsbereichen und möchte damit künftig externen Kunden fortan vollumfängliche Kommunikationslösungen anbieten. weiter

Google Maps: Restaurants sollen Speisekarten verlinken können

Google testet derzeit eine Neuerung für Maps. Nutzer der Restaurants können dann Speisekarten hinterlegen. Auch beliebte Gerichte sollen durch Maps markiert werden. weiter

Bitkom-Studie: Werbung nervt beim Online-Shopping am meisten

Kunden zeigen sich beim Online-Shopping am häufigsten von Werbung genervt, die verspätete Lieferung folgt dahinter, so eine Bitkom-Studie. weiter

Google- Nutzer können Such-, Web- und Ortsdaten künftig automatisch löschen lassen

Google gibt Nutzern erstmals die Möglichkeit, gespeicherte Daten zu Suchanfragen sowie zu besuchten Websites und Orten nach einer bestimmten Zeit automatisch löschen zu lassen. Der Zeitraum kann auf 3 oder 18 Monate eingestellt werden, wie Google mitteilte. weiter

Wer liefert was kauft Gebraucht.de

Der B2B-Marktplatz hat das Berliner Startup Gebraucht.de gekauft. Das 2014 gegründete Unternehmen soll eigenständig weiterbestehen. Auch die Gründer bleiben an Bord. weiter

Instagram und WhatsApp bekommen integrierte Shopping-Funktionen

Auf der Facebook F8 hat das Unternehmen neue Shopping-Funktionen für seine Dienste Instagram und WhatsApp angekündigt. Firmen können Ihre Produkte in den Apps direkt zum Kauf anbieten. Der Kaufprozess läuft dabei vollständig in der jeweiligen App ab. weiter

Amazon startet Vermittlungs-Plattform für Frachten

Das Unternehmen launcht eine eigene Plattform, um Frachten zu vermitteln. Ein herber Schlag für Logistiker – denn Amazon unterbietet so die Marktpreise um ein Drittel. weiter

Aus “Bing Ads” wird “Microsoft Advertising”

Microsoft hat die Marke Bing von ihrem Online-Werbegeschäft abgekoppelt. Mit der neuen Bezeichnung "Microsoft Advertising" wollen die Redmonder verdeutlichen, dass die Werbeplattform Angebote wie das “Microsoft Audience Network” beinhaltet, die weit über das Suchinventar der Suchmaschine hinausgehen. weiter

DuckDuckGo wird immer beliebter

Im vierten Quartal 2018 legte die Suchmaschine um 54 Prozent zulegen, auf Mobilgeräten sogar um 78 Prozent. Google wuchs in diesem Bereich nur um sechs Prozent. Trotzdem macht der Branchenprimus noch immer 93 Prozent der organischen Suche im Netz aus – DuckDuckGo dagegen nur 0,5 Prozent. weiter

Aus MyTaxi wird Free Now

MyTaxi wird Teil des neuen, gemeinsamen Carsharing-Riesen von BMW und Daimler. Neu ist nicht nur der Markenname Free Now, sondern auch das deutlich umfangreichere Angebot. weiter

USA: Google-Tochter Wing firmiert als Fluggesellschaft

Die Tochtergesellschaft Wing, die die Technologie für Drohnen-Lieferungen entwickelt, gilt in den USA jetzt gesetzlich als Fluggesellschaft. weiter

Betrüger im Netz - So erkennen Sie einen Fake Shop

Es gibt viele offensichtliche Faktoren, die auf einen betrügerischen Online Shop hinweisen können: fehlende Gütesiegel, kein Impressum, nur eine Zahlungsart. Doch diese reichen oft nicht mehr aus, um einen Fake Shop zu entlarven. weiter

bevh: E-Commerce Umsätze für 1. Quartal überraschend stark

Der bevh bescheinigt dem deutschen E-Commerce für das erste Quartal 2019 ein Umsatzplus gegenüber Vorjahr von 11,2 Prozent (VJ: 10,6 Prozent) auf 16,2 Milliarden Euro inkl. Ust. Lebensmittel legten um 20,7 Prozent auf 282 Millionen Euro zu und sind damit Wachstumsspitzenreiter vor Haushaltswaren sowie Computern und Spielen. weiter

Salesforce kauft MapAnything

Der Salesforce-Konzern baut sein Portfolio mit dem Zukauf des Start-ups MapAnything aus. Dank der Akquise können die US-Amerikaner ihre Cloud-Dienste um standortbezogene Services erweitern. weiter

Intelligentere Online-Suchen mit KI

Vor 25 Jahren startete mit dem WebCrawler die erste Volltextsuche im Internet. Zu diesem Anlass hat Michael Frenzel vom eco - Verband der Internetwirtschaft e. V. mit zahlreichen Experten über die Zukunft der Web-Suche gesprochen. weiter

Ebay startet "eBay Every Day"

Ebay startet mit "EveryDay" einen neuen Produktbereich , der eine versandkostenfreie und schnelle Lieferung von Produkten anbietet, die täglich gebraucht werden. weiter

Studie: Streaming-Dienste vor allem bei Millennials beliebt

Besonders für Millennials gehören Streaming-Angebote längst zum Alltag, Filme und Serien nicht mehr zu festen Zeiten zu gucken. Zu diesem Ergebnis kommt eine YouGov-Studie. weiter

EU-Urheberrecht endgültig beschlossen

Die Reform des Urheberrechts kommt. Nach der Zustimmung des Europaparlaments legten die EU-Staaten jetzt nach. weiter

Outlook-Hackerangriff – Daten von unzähligen Nutzern betroffen

Outlook wurde seit dem 1. Januar 2019 Ziel von Hackerangriffen. Die Kriminellen hatten dabei Zugriff auf sensible Daten von unzähligen Nutzern. Die Betroffenen werden nun per E-Mail informiert. weiter

Achtung: Verbraucherzentrale warnt vor Fake-Testseiten

Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor Fake-Testseiten im Web, die mit Weiterleitungen zu Amazon und Co Geld verdienen. weiter

EASY SOFTWARE AG kauft "Apinauten GmbH"

Die EASY SOFTWARE AG übernimmt die Mehrheit an der Apinauten GmbH mit Sitz in Leipzig und verschmilzt diese mit ihrer Cloud Tochter. „Mit dem Kauf der Apinauten erweitern sich die Geschäftsmöglichkeiten der EASY SOFTWARE AG fundamental“, sagt Dieter Weißhaar, Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG. „Dieser strategische Schritt eröffnet uns Zugang zu neuen Kundensegmenten im attraktiven und stark wachsenden Cloud- und Digitalisierungs-Geschäft. Gemeinsam mit der gesamten Kompetenz der Apinauten sind wir ein hervorragend positionierter Anbieter von Cloud-Lösungen für die Digitalisierung und Mobilisierung von Geschäftsprozessen – Made in Germany“, so Weißhaar. weiter

Kartellamt kritisiert Vergleichsportale

Das Bundeskartellamt hat sich über Monate hinweg mit Vergleichsportalen beschäftigt – und hat einige Kritikpunkte. Weitere Informationen und Details sind auf der Website des Bundeskartellamtes. weiter

Russland: Parlament stimmt für ein eigenständiges Internet

Das russische Parlament hat für ein eigenständiges Internet in Russland gestimmt. Einerseits wurde scharf kritisiert, dass das Recht auf ein freies Internet einschränkt wird, andererseits will man sich so gegen Ausfälle und Cyberangriffe wehren können. weiter

Amazon lässt private Gespräche mit Alexa analysieren

Das Sprachverständnis von Amazons Alexa muss stets verbessert und trainiert werden. Das auch andere Menschen ihre privaten Gespräche mit der digitalen Assistentin hören, hat Amazon den Alexa-Nutzern aber verschwiegen. weiter

Telefónica startet eigenes IPTV-Produkt

Telefónica startet ein eigenes IPTV-Produkt. Am 2. Mai startet O2 TV, das zusammen mit Waipu realisiert wird, einem Angebot von Exaring. weiter

Web.de lässt Postfach durch Künstliche Intelligenz sortieren

Die Nutzer des E-Mail-Dienstes Web.de können ab sofort ihr Postfach durch Künstliche Intelligenz sortieren lassen. Zunächst umfasst das Angebot Mitteilungen zum Versandstatus von Bestellungen bei einigen großen Shopping-Plattformen. weiter

Microsoft startet Business-Messenger Kaizala

Microsoft startet seinen Messaging-Dienst Kaizala für Kunden von Microsoft 365 und Office 365. Der Dienst erinnert an WhatsApp und richtet sich mit einigen Funktionen an Nutzer aus dem professionellen Umfeld. weiter

Studie: Influencer werden fürs Marketing immer wichtiger

Influencer spielen im Marketing eine immer wichtigere Rolle. Bereits jeder Fünfte hat sich schon mal durch einen Influencer zu einem Kauf verleiten lassen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des BVDW. weiter

WhatsApp Business jetzt auch für iOS

Die Nutzer von Apple-Geräten können nun WhatsApp Business in Deutschland nutzen. Ein gutes Jahr nach dem Start der Android-App gibt es den Service nun auch für iOS. weiter

WhatsApp: Nicht mehr ungefragt in Gruppen-Chats landen

WhatsApp-Nutzer können jetzt in ihren Einstellungen bestimmen, wer sie zu Gruppenchats hinzufügen darf. weiter

Achtung: Gefälschte E-Mail-Bewerbungen mit gefährlichem Trojaner

Gefälschte E-Mail-Bewerbungen sind verstärkt im Umlauf. Den mitgeschickten Anhang sollten Empfänger keinesfalls öffnen, sonst startet sich ein Trojaner. weiter

Achtung: Fake-Streamingdienste bitten zur Kasse

Woplay, Streamba oder Oneflix: Webseiten mit vermeintlich attraktiven Streamingangeboten, doch wer sich dort anmeldet, ist in eine Abofalle getappt. weiter

Xing übernimmt Jobplattform Honeypot

Xing übernimmt Honeypot, eine Jobplattform für IT-Experten. weiter

Facebook will unlautere Wahlwerbung verhindern

Facebook hat auch für Europa sein Archiv für politische Wahlwerbung freigeschaltet. Wer künftig auf Facebook für Kandidaten oder politische Themen werben will, muss sich registrieren lassen. weiter

Apple-Watch: EKG und Herz-Warnung in Deutschland verfügbar

Deutsche Apple Watches warnen nun bei Anzeichen einer Herzrhythmusstörung. Auch die EKG-App hat Apple mit watchOS 5.2 freigeschaltet. weiter

Stiftung Warentest hat Suchmaschinen getestet

Stiftung Warentest hat zehn Suchmaschinen getestet. Dabei konnte Google nur auf dem 2. Platz landen. weiter

Europaparlament stimmt für Urheberrechtsreform

Das Europaparlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts ohne Änderungen zugestimmt und damit den Weg für eine baldige Umsetzung geebnet. weiter

Apple präsentiert eigenen Streamingdienst

Apple seinen eigenen Streamingdienst „Apple TV Plus“ vorgestellt. weiter

Google erlaubt User Events in Maps zu integrieren

Ein neues Feature erlaubt einigen Nutzern bei Google Maps aktuelle Events zu integrieren. Für manche Location kann das gutes Marketing bedeuten, für die Nutzer eine noch bessere Maps-Erfahrun. weiter

Google testet Google Jobs in Deutschland

Google testet seinen Stellenmarkt nun in Deutschland. Dabei funktioniert "Google for Jobs" nicht wie ein Karrierenetzwerk oder Jobportal, sondern als Suchmaschine für Stellenangebote. weiter

Stepstone übernimmt den Vergütungsanalysten Personalmarkt

Zu Personalmarkt gehören die Portale Gehalt.de, Gehaltsvergleich.com und das Angebot Compensation Partner. Bei Gehalt.de können Arbeitnehmer prüfen, wie sie im Vergleich zu anderen Arbeitnehmern der gleichen Branche verdienen. weiter

Google stellt Inbox am 2. April ein

Googles alternativer Gmail-Client Inbox begeisterte seine Nutzer mit originellen Funktionen. Am 2. April wird der Dienst eingestellt. weiter

USA: Instagram lässt User in der App einkaufen

In den USA können Nutzer von Instagram direkt in der App shoppen. Zum Start sind Produkte von 23 Marken in der Anwendung kaufbar. Weitere Anbieter sollen in den kommenden Monaten folgen. weiter

Google präsentiert Streamingdienst Stadia

Google will den Einstieg in die Welt leistungshungriger Games aber erleichtern: Auf der Game Developers Conference (GDC) in San Francisco hat der Konzern seinen neuen Dienst namens Stadia angekündigt. Er soll Gamer ansprechen, noch mehr aber wohl Spiele-Interessierte, denen bislang die passende Technik fehlt. weiter

Prototyp-App Twttr ist online

Twitters Prototyp-App Twttr ist online. Die Testnutzer probieren neue Funktionen aus und geben Twitter Feedback. weiter

DocMorris-Gruppe übernimmt Doctipharma

Die DocMorris-Mutter Zur Rose will im Rahmen ihrer Plattform-Strategie Doctipharma als nächsten Marktplatz übernehmen. Über die Plattform von Doctipharma vertreiben über 100 Partnerapotheken mehr als 15.000 Gesundheits- und Körperpflegeprodukte. weiter

Wettbewerbszentrale kritisiert Vergleichsportale und Google

Die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs hat die Internet-Vergleichsportale Check24 und Verivox sowie Google wegen angeblich irreführender Produktinformationen kritisiert. weiter

Studie: Immer weniger vertrauen Google

Grund seien vor allem kleinere Skandale des Unternehmens und das Ende von eigenen Diensten. Laut einer Studie zu den 100 vertrauenswürdigsten Unternehmen ist Google um 13 Plätze auf Platz 41 gesunken. weiter

Airbnb übernimmt Hotelbuchungsapp HotelTonight

Airbnb übernimmt HotelTonight und wird zur Allround-Reiseplattform. Über HotelTonight können User Hotelzimmer buchstäblich in letzter Minute buchen. weiter

Yext forciert Wachstumskurs in Zentraleuropa

Führender Plattform-Anbieter für Digital Knowledge Management weitet Europa-Expansion weiter aus und plant Einstellung von über 200 Mitarbeitern. weiter

Suchmaschine HomeToGo steigert Umsatz wächst um 208 Prozent

Bei dem StartUP HomeToGo, eine Suchmaschine für Ferienunterkünfte stieg der Umsatz um 208 Prozent auf 36,6 Mio. Euro, der Jahresfehlbetrag stieg nur um 62,9 Prozent auf 13,4 Mio. Euro. weiter

BrandZ- Die 10 wertvollsten deutschen Marken

Welche Marken sind in Deutschland am wertvollsten? Antworten gibt die BrandZ-Studie von Kantar und WPP. weiter

Die neue Bundestag-App ist fertig

Der Bundestag verkündet zusammen mit der tschechischen IT-Firma Ackee, dass es eine neue kostenlose App rund um den Bundestag gibt. Diese soll übersichtlicher und einfacher zu bedienen sein. weiter

AGOF: Top 10 der Online-Nutzung

Für welche Tätigkeiten nutzen die Deutschen das Internet am häufigsten? Dieser Frage ist eine Untersuchung der AGOF nachgegangen. weiter