2017

[vdav] weist Entwurf der eprivacy-Richtlinie als realitätsfern und undurchführbar zurück

Die EU-Kommission hat am 10. Januar 2017 den Entwurf einer Richtlinie zum zukünftigen Umgang mit personenbezogenen Daten in der elektronischen Kommunikation – der sog. eprivacy-Richtlinie – vorgelegt.

Mit Art. 15 des Entwurfs haben die Brüsseler Experten allerdings Regelungen formuliert, die nicht nur vollkommen an der Realität vorbeigehen, sondern auch schlicht undurchführbar sind. Informationspflichten über die Eintragungen in Kommunikationsverzeichnissen wie Telefonverzeichnissen sollen den Verlegern oder Auskunftsbetreibern auferlegt werden. Dass diese in der Regel keinen Kontakt zu den Personen haben, die dort gefunden werden möchten und schon aufgrund anderer datenschutzrechtlicher Vorschriften gar keinen Kontakt zu diesen aufnehmen dürfen, haben die Brüsseler schlicht übersehen. Würde Art. 15 in der vorgelegten Form Rechtskraft erlangen, wäre dies nicht nur das Aus für Kommunikationsverzeichnisse mit den Kontaktdaten Privater wie Das Örtliche oder Das Telefonbuch, sondern auch für die Telefonauskunft. Dies nicht nur in Deutschland, sondern europaweit. Die von der Kommission kommunizierten Ziele wie Entbürokratisierung, optimierter Datenschutz, fairer Wettbewerb und optimierte Kommunikationsmöglichkeiten werden so nicht nur nicht erfüllt, sondern in Gänze konterkariert.

Der [vdav] wird sich daher mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln dafür einsetzen, dass weite Teile der Richtlinie, insbesondere Art. 15, den tatsächlichen Voraussetzungen angepasst werden. „In dieser Form ist der Entwurf schlicht unbrauchbar und dient weder den Interessen der Bürger, noch den betroffenen Branchen. Tausende von Arbeitsplätzen in den Unternehmen sind so akut gefährdet, ebenso wie eine freie Kommunikation unter fairen wettbewerbsfördernden Bedingungen. Dies kann und darf nicht im Interesse der EU und der nationalen Gesetzgeber liegen“, betont [vdav]-Präsident Olaf H. Tonner.

Sie finden hier die Hintergründe und die ausführliche Stellungnahme des [vdav]. Des Weiteren können Sie hier die Stellungnahme in englisch / Statement in english downloaden.

BGH schränkt Haftung von Suchmaschinen weiter ein

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden, dass Anbieter wie Google nicht für Inhalte, die illegal ins Netz gestellt wurden und in den Suchergebnissen erscheinen, haften. Es sei denn, die Betreiber wussten davon. weiter

Google kauft Teile von HTC

Google übernimmt einen Teil des Smartphone-Geschäfts des Handy-Herstellers HTC. Für 1,1 Milliarden US-Dollar wechselt ein Teil der Mitarbeiter, daneben bekommt Google eine Lizenz auf HTC-Patente. weiter

XING öffnet Standort in Portugal

Die XING SE eröffnet einen neuen Standort im portugiesischen Porto. Von Oktober 2017 werden 20 Mitarbeiter im Bereich Softwareentwicklung tätig sein. Außerhalb des deutschsprachigen Raums verfügt XING bereits über einen weiteren Entwicklungsstandort im spanischen Barcelona. Seit 2011 arbeiten hier inzwischen mehr als 50 Mitarbeiter erfolgreich an der Entwicklung digitaler E-Recruiting-Produkte. weiter

Dating-App Lovoo geht an Meet Group

Lovoo bekommt einen neuen Besitzer: Die Meet Group kauft die Dating-App für 65 Millionen US-Dollar. weiter

Gmail bekommt Software-Update

Die Gmail-App und die Inbox bekommen eine neue Funktion: Tippt der Nutzer auf eine Telefonnummer, die im E-Mail-Text enthalten ist, wird automatisch ein Anruf gestartet. Ein umständliches Kopieren entfällt hiermit. weiter

Jedes dritte Unternehmen hat sich noch nicht mit der Datenschutzgrundverordnung beschäftigt

Der großen Mehrheit der Unternehmen in Deutschland drohen in wenigen Monaten Millionen-Bußgelder. Am 25. Mai 2018 müssen nach einer zweijährigen Übergangsfrist die Vorgaben der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) umgesetzt sein – doch nur eine Minderheit wird diesen Termin einhalten können. Selbst von den Unternehmen, die sich aktuell mit der DS-GVO beschäftigen, gehen nur 19 Prozent davon aus, dass sie die Vorgaben der Verordnung zu diesem Datum vollständig umgesetzt haben. Weitere 20 Prozent erwarten, dass sie die Anforderungen zum größten Teil erfüllen werden. Mehr als jedes zweite dieser Unternehmen (55 Prozent) sagt, in acht Monaten werde die Umsetzung nur teilweise erfolgt sein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung unter mehr als 500 Unternehmen, die Bitkom heute im Rahmen seiner Privacy Conference in Berlin vorgestellt hat. weiter

WhatsApp: Vorsicht vor dieser Abzocke

Aktuell versuchen Abzocker per Mail "Warnung: Ihr Konto ist abgelaufen!", die Whatsapp-Fans in Panik zu versetzen - und so das Konto plündern. weiter

Groupon-Studie: Kleine Firmen verpassen digitale Marketingchancen

Welche Rolle spielt digitales Marketing im Marketing-Mix von Kleinunternehmen? Dieser Frage ist Groupon Deutschland nachgegangen, mit traurigen Erkenntnissen: Die Firmen lassen die Chancen des digitalen Marketings weitgehend ungenutzt. weiter

Google startet Cloud-Plattform Deutschland

Google startet seine Cloud-Plattform "Region Deutschland". Damit ist es Unternehmen ab sofort möglich, für die Erstellung von Anwendungen und Apps sowie für die Speicherung von Daten die Region Deutschland auszuwählen. weiter

Apples Special Event bringt eine Reihe von Neuheiten ans Licht

Von iPhone X bis Apple Watch 3. Die Erwartungen der Fans wurden nicht enttäuscht, aber auch die Apple-Kritiker fanden Stoff. Die wichtigsten Erkenntnisse im Überblick. weiter

EMNID-Umfrage: Das wünschen sich die Deutschen von einem neuen Smartphone

77 Prozent wünschen sich die doppelte Akkulaufzeit. Auf Platz zwei liegt mit 40 Prozent der Wunsch nach kabellosem Laden. Ein rahmenloser Bildschirm (23 Prozent) und Gesichtserkennung (17 Prozent) sind hingegen dritt- und viertrangig. weiter

Studie: 34 Prozent der Online-Shopper recherchieren bei Amazon

In der Studie "Einkaufsverhalten im digitalen Zeitalter" betrachtet das Forschungsinstitut Ibi Research sämtliche Aspekte rund um das Thema Online-Shopping. Welche Produktkategorien sind besonders beliebt? Wie viele Shops werden im Jahr im Schnitt angesteuert? Und wo beginnt die Produktrecherche? weiter

Spanien: 1,2 Millionen Euro Strafe für Facebook wegen Datenschutzverstößen

Wegen Datenschutzverstößen hat die zuständige Behörde in Spanien Facebook zu einer Millionenstrafe bestraft. Geschädigt wurden demnach nicht nur Facebook-Nutzer, sondern auch ohne Account bei dem Netzwerk Surfende. weiter

Studie zeigt den E-Commerce-Markt 2017 in Deutschland

Einen Umsatz von 27,4 Milliarden Euro erwirtschafteten die deutschen Top 100 E-Commerce-Händler mit physischen Gütern, so die Studie "E-Commerce-Markt Deutschland 2017" vom EHI Retail Institute. Ein Großteil fällt erneut auf die Top 3: Amazon.de (8,1 Milliarden Euro), Otto.de (2,7 Mrd. Euro) und Zalando.de (1,1 Mrd. Euro). Sie erzielen gemeinsam rund 12 Milliarden Euro Umsatz, das entspricht rund 44 Prozent des Gesamtumsatzes der Top 100. weiter

Soziales Netzwerk StudiVZ ist insolvent

StudiVZ hat den Kampf gegen den Konkurrenten Facebook verloren: Der Betreiber des ehemals größten deutschen sozialen Netzwerks hat Insolvenz angemeldet. weiter

Infografik: Smartwatches boomen

Kritiker sagten für Smartwatches und smarte Armbänder ein düsteres Zukunftsbild voraus. Medien titelten mit Überschriften wie: Die Tech-Branche hat die Smartwatch schon aufgegeben. Doch der Wind dreht sich. weiter

YouTube stellt deutsche Kinder-App vor

Kinder schauen gerne Videos im Netz. Viele Eltern sind aber besorgt, dass der Nachwuchs nicht altersgerechte Inhalte sieht. YouTube hat nun eine deutsche Kinder-App vorgestellt, die das Problem beheben soll. weiter

Yext zeigt, wonach die User suchen

Immer mehr Konsumenten suchen im Internet nach Informationen über lokale Unternehmen. Wo starten die User ihre Suche und welche Art von lokalen Betrieben werden online am häufigsten gesucht? Diesen Fragen ist Yext nachgegangen und hat die Ergebnisse in einer Infografik zusammengefasst. weiter

Achtung: Neuer Whatsapp-Kettenbrief lockt in die Abzock-Falle

Ein aktueller Kettenbrief bei Whatsapp und Facebook verspricht einen Einkaufsgutschein bei Rewe. Doch statt Ersparnisse gibt es im schlimmsten Fall ein teures Abo weiter

Vier Milliarden Euro für die Forschung zur Künstlichen Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist eine Schlüsseltechnologie, die sich maßgeblich auf die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Wirtschaft, die öffentliche Hand und das tägliche Leben auswirken wird. Vor diesem Hintergrund fordert der Digitalverband Bitkom eine Strategie zu Entwicklung und Einsatz von Künstlicher Intelligenz auf Bundesebene. Ziel sollte aus Bitkom-Sicht sein, Deutschland nicht nur bei der KI-Forschung weiterhin international wettbewerbsfähig zu halten, sondern die Überführung der Forschungsergebnisse in marktgängige Produkte zu fördern. So sollten unter anderem mindestens vier Milliarden Euro an staatlicher Förderung für die Forschung bereitgestellt und 40 zusätzliche Professuren an den Hochschulen geschaffen werden, um dem künftigen Bedarf an Fachkräften Rechnung zu tragen. weiter

China: Bezahlen mit Gesichtserkennung

In China kann man mit seinem Lächeln bezahlen. Die entsprechende Technologie von Alipay wurde jetzt für die kommerzielle Nutzung frei gegeben. weiter

WhatsApp fordert künftig Geld von Unternehmens-Kunden

WhatsApp möchte von Unternehmen künftig Geld verlangen, wenn sie den Kurznachrichtendienst zur Kunden-Kommunikation nutzen. Das teilte der für das operative Geschäft zuständige WhatsApp-Manager Matt Idema mit.
weiter

OLG Frankfurt: Bei Urheberrechtsverstößen muss YouTube Auskunft über E-Mailadressen geben

Verstößt ein Nutzer gegen das Urheberrecht, muss YouTube und auch Google Daten wie die E-Mailadresse preisgeben. Das entschied das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.  weiter

Nur vier von zehn Unternehmen sind auf Cyberangriffe vorbereitet

Digitale Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl kann jedes Unternehmen treffen – doch die wenigsten sind für diesen Fall vorbereitet. Wenn die Sicherheitssysteme einen Hackerangriff melden oder die IT-Systeme von außen lahmgelegt werden, gibt es gerade einmal in 4 von 10 Unternehmen (43 Prozent) ein Notfallmanagement das festlegt, was zu tun ist. Dabei sind selbst die Betreiber sogenannter kritischer Infrastrukturen (KRITIS) wie etwa Energieversorger oder Finanzdienstleister kaum besser vorbereitet als die übrigen Branchen. So verfügen 53 Prozent der KRITIS-Unternehmen über einen Notfallplan, bei den Nicht-KRITIS-Unternehmen sind es 41 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom, für die 1.069 Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche quer durch alle Branchen repräsentativ befragt wurden. weiter

Studie: Mehr Deutsche besitzen ein Smartphone als einen PC

85 Prozent der 14- bis 69-Jährigen nutzen ein Smartphone, 83 Prozent einen PC oder Laptop. Damit hat das Smartphone den Computer in punkto Verfügbarkeit in 2017 erstmals überrundet. weiter

Google Maps zeigt Parkplatzsituation an

Das Parkplatz-Feature von Google Maps ist ab sofort auch in 25 Städten außerhalb der USA verfügbar. In Deutschland sind Darmstadt, Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart dabei. weiter

Bald Business-Konten bei WhatsApp?

Der Messaging-Dienst arbeitet an neuen Funktionen, die Unternehmen die kommerzielle Nutzung von Whatsapp möglich machen sollen. Ziel ist es, Whatsapp zu monetarisieren und eine separate Business-App bereitzustellen. weiter

QSC will Telekomgeschäft komplett auslagern

Der ITK-Anbieter QSC ändert seine Konzernstruktur und gliedert das Telekommunikationsgeschäft in eine Tochtergesellschaft aus. Ziel sei es, sich stärker für weitere Kooperationen und Beteiligungen zu öffnen. weiter

Alexa wird in der Amazon Shopping-App integriert

Amazons Sprachassistent Alexa ist in einer abgespeckten Variante in der Amazon-App enthalten und hilft bei der Produktsuche, spielt  Musik ab oder liest ein E-Book vor. Noch fehlen der App-Alexa allerdings die vollständigen Android-Rechte, deshalb ist die Funktionalität deutlich eingeschränkt. weiter

Facebook sperrt Werbung auf Fake-News-Seiten

Facebook geht schärfer gegen gefälschte Inhalte vor. Wer Fake News verbreitet, darf keine Werbung mehr schalten. Das soziale Netzwerk will dadurch die Verbreitung von Falschmeldungen unprofitabel und damit unattraktiv machen. weiter

Studie: Affiliate-Marketing sorgt für Milliardenumsatz

Im deutschen Online-Handel wurden 2016 allein 7,6 Milliarden Euro durch Affiliate-Marketing umgesetzt. Dies geht es aus einer neuen Studie hervor, die der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veröffentlicht hat. Mit den neuen Zahlen legt der BVDW erstmals harte Marktdaten zum Affiliate-Marketing vor. Bislang gab es zum Thema nur Hochrechnungen.
weiter

verimi startet zum Jahreswechsel

Die branchenübergreifende Registrierungs-, Identitäts- und Datenplattform deutscher und europäischer Unternehmen nimmt Gestalt an. Sie soll als "verimi" bereits zum Jahreswechsel an den Start gehen. Verimi will den Log-in auf Websites vereinfachen und mit hohem Datenschutz punkten. weiter

Google Maps: Local Guides können Videos hochladen

Teilnehmer am Google-Local-Guides-Programm bekommen eine neue Funktion: Die Nutzer, die freiwillig Google Maps mit Fotos, Bewertungen und Änderungen besser machen, können noch Videos hochladen. weiter

Vorsicht: Virus im Facebook Messenger

Ein neuer Virus ist im Messenger aktiv. Man erhält einen Videolink von einer befreundeten Person, deren Account bereits infiziert ist. Beim Anklicken des Videolinks kann sich der Virus auf das eigene Smartphone spielen. Zugangsdaten und Passwörter werden ausspioniert. Gleichzeitig wird das Video vom eigenen Account weiter an Freunde verschickt.
weiter

Das Saarland startet eigenen Online-Marktplatz keephome.de

Die stationären Händler aus dem Saarland wollen nicht, dass die Kunden ins Web abwandern. Mit einem eigenen Online-Marktplatz keephome.de, bieten sie jetzt ihre Produkte rund um die Uhr an. Taggleiche Lieferung inklusive. weiter

Happy birthday - 10 Jahre Hashtag

Seinen 10. Geburtstag feiert heute das Hashtag. Die Idee des US-Amerikaners Chris Messina war denkbar einfach: Die Raute sollte alle Nachrichten im Netzwerk Twitter übersichtlich sortieren. Heute ist das Hashtag aus der digitalen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. weiter

LinkedIn führt Videofunktion ein

Im Business-Netzwerk LinkedIn kann man ab sofort Videos aufnehmen oder bereits bestehende Clips hochladen. In der App ist dazu ein eigener Video-Button integriert. LinkedIn möchte damit noch direktere Einblicke in das berufliche Leben der User ermöglichen. weiter

IPSOS-Studie: 62 Prozent kennen nicht ihre Datenschutzrechte

62 Prozent der Befragten geben an, ihre Datenrechte gegenüber Unternehmen nicht zu kennen. 54 Prozent haben Bedenken bei der Datenweitergabe. weiter

Google Maps bekommt BlaBaCar integriert

Kein eigenes Auto und keine Lust mit dem Zug zu fahren? Google Maps zeigt nun auch BlaBlaCar als alternativen Transportweg an. Wie BlaBlaCar und diverse Medien melden, konnten sich die Zentrale für Mitfahrgelegenheiten und Google auf eine Implementierung in Maps einigen. Sind BlaBlaCar-Angebote für die gesuchte Route verfügbar, wird das in Google Maps angezeigt. weiter

Gegen Fake News: Facebook löscht zehntausende Konten

Facebook hat zahlreiche Konten gelöscht, die im Verdacht stehen Falschinformationen zu verbreiten. Die Löschaktionen beruhen auf einer internen Richtlinie, die im April 2017 veröffentlicht worden war. weiter

Aldi startet Plattform für Videospiele

Aldi bietet auf seiner Online-Plattform aldilife.com neben E-Books und Musik auch Videospiele an. Das Besondere: Aldi Life Games hat Spiele für Konsole und PC im Angebot, sogar für Mac und Linux. weiter

Bitkom-Branche: Acht von zehn Unternehmen erwarten Umsatzplus

Die Bitkom-Branche blickt mit viel Optimismus auf das laufende Jahr. Acht von zehn Unternehmen (82 Prozent) erwarten für die zweite Jahreshälfte steigende Umsätze. Nur 7 Prozent der Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik gehen von einem Umsatzrückgang aus. Das zeigt die aktuelle Konjunkturumfrage des Digitalverbands Bitkom. weiter

E-Mail führt Nutzer-Ranking vor WhatsApp

In einer Umfrage geben 94 Prozent an, E-Mails zu schreiben. 72 Prozent kommunizieren per WhatsApp, 71 Prozent noch immer per SMS. weiter

Apple investiert in Serienproduktionen

Apple will ins Video-Streaming-Geschäft einsteigen und plant in diesem Zuge eine Milliarde US-Dollar in die Produktion von exklusiven Serien zu investieren. weiter

Amazon: Bundesliga und DFB-Pokal im Audio-Livestream

Für seine Prime-Mitglieder stellt Amazon alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga und des DFB-Pokals in einem Audio-Livestream zur Verfügung. Jetzt wurde auch bekannt, dass sämtliche Freitagsspiele zusätzlich über den im Amazon Channels verfügbaren Eurosport Player übertragen werden. Eurosport hatte sich kürzlich die Bildrechte dafür gesichert. weiter

LG Köln: Güte-Siegel "Ausgezeichnet.org" ist irreführend

Güte-Siegel sollen dem Verbraucher helfen, ein Angebot besser einschätzen oder gar vertrauen zu können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Güte-Siegel selber für den Verbraucher sauber und nachvollziehbar zustande kommen. Das Landgericht Köln hat eine durchaus relevante Entscheidung gefällt. weiter

EU-Kommission gibt grünes Licht für Vectoring-Vorleistungen

Die EU-Kommission hat ein von VATM-Mitglied DNS:NET ausgestaltetes Vorleistungsprodukt beim Einsatz von Vectoring genehmigt. Zusammen mit NetCologne und der Deutschen Telekom sind diese Anbieter die ersten in Deutschland, die dank der Brüsseler Genehmigung berechtigt sind, den Kunden in geförderten Gebieten Leistungen auf Basis der Vectoring-Technologie anzubieten. Gleichzeitig haben andere TK-Wettbewerber so die Möglichkeit, unter Nutzung dieses Vorleistungsproduktes selbst ihren eigenen Kunden höherbitratige Internetanschlüsse zu offerieren. weiter

Facebook startet Verkaufsplattform Marketplace in Europa

Facebook bringt seine Verkaufsplattform Marketplace nach Europa. Der Online-Flohmarkt startet in 17 europäischen Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Plattform läuft in den USA, Großbritannien, Mexiko und vier anderen Ländern bereits seit knapp einem Jahr. weiter

Urteil: Sofortüberweisung darf nicht die einzige kostenlose Zahlart sein

Der Bundesgerichtshof entschied in einem Urteil, dass "Sofortüberweisung" nicht die einzige kostenlose Zahlart sein darf. Grundsätzlich dürfen Händler von Kunden in bestimmten Umfang zusätzliche Gebühren für Zahlungsarten verlangen. Das geht allerdings nur dann, wenn für den Kunden auch eine "gängige und zumutbare unentgeltliche Zahlungsmöglichkeit" angeboten wird. weiter

Drei von zehn Deutschen würden Online-Sprechstunde nutzen

Ein Arztbesuch kann nervenaufreibend und zeitraubend sein – und im schlimmsten Fall geht man mit mehr Viren und Bakterien nach Hause, als man gekommen ist. Dank Online-Sprechstunde können Arzt und Patient persönlich und dennoch unabhängig vom jeweiligen Aufenthaltsort bequem miteinander in Kontakt treten. Dabei kommunizieren Arzt und Patient per Videochat. Fast drei von zehn Deutschen (27 Prozent) können sich vorstellen, die Online-Sprechstunde künftig zu nutzen. Das hat eine Umfrage ergeben, die der Digitalverband Bitkom zusammen mit der Bayerischen TelemedAllianz (BTA) durchgeführt hat. weiter

Achtung: Phishing-Mails im Umlauf

Betrüger versuchen an Apple-IDs zu kommen. Phishing-Mails werden verschickt, die mit getürkten App-Store-Rechnungen den Empfänger zur Herausgabe vertraulicher Daten auffordert. weiter

Was Händler über das neue Datenschutzrecht wissen müssen

Die Veränderungen, die sich durch die neue DSGVO ergeben, haben es in sich. Onlinehändler, die sich bisher nicht intensiv um das Thema Datenschutz gekümmert haben, sollten dies schleunigst nachholen. weiter

Microsoft startet Beta-Version für Outlook.com

Microsoft startet eine neue Beta-Version für Outlook.com. Zu den Neuerungen zählt unter anderem ein überarbeitetes Web-Framework mit verbesserter Suchfunktion und optimierter Konversations-Ansicht. weiter

Amazon führt "Themes" ein

"Themes" ist ein Filtersystem, um Produktbewertungen übersichtlicher zu gestalten. Das klingt wie ein Luxusproblem: Denn die meisten Händler kämpfen damit, überhaupt noch Bewertungen zu bekommen. weiter

Report: So mobil sind die Deutschen

Laut dem neuen Report zur Mobile-Nutzung von Ad Colony geht ohne Smartphone nichts mehr. Und ganz vorne rangiert das iPhone 7. weiter

YouTube erhält Chat-Funktion

YouTube-Nutzer können innerhalb der App nicht nur Videos schauen und teilen – sondern nun auch darüber chatten. Damit verwandelt die YouTube-App sich in einen Messenger. weiter

Google Home ist in Deutschland verfügbar

"Google Home" ist jetzt auch hierzulande verfügbar – und spricht Deutsch. Amazons Echo hat eine ernstzunehmende Konkurrenz bekommen. weiter

Studie über Kundenbewertungen: Welche Kriterien sind Kunden wichtig?

Es ist ein leidiges Thema mit den schlechten Kundenbewertungen auf Marktplätzen. Eine Langzeitstudie von 4Sellers zeigt , welche Kriterien Kunden auf Ebay besonders wichtig sind und mit welchen Punkten sich Online-Händler schnell ins Abseits schießen können.  weiter

Facebook setzt künstliche Intelligenz gegen Fake News ein

Facebook will im Kampf gegen Fake News selbstlernende Software einsetzen. Damit soll u.a. ermittelt werden, welche auf der Plattform weiterverbreitete Berichte den mit Facebook kooperierenden Faktenprüfern vorgelegt werden. Neben Beiträgen, deren Wahrheitsgehalt angezweifelt wird, soll mit dem Hinweis "Mehr zum Thema" deren journalistische Gegendarstellung angezeigt werden. weiter

Smartphone-Markt wächst um 5,5 % - Samsung vor Apple

Samsung verteidigt seine Spitzenposition vor Apple. Huawei verkürzt den Abstand auf den iPhone-Hersteller auf weniger als einen Prozentpunkt. Die größten Wachstumsraten erzielen Oppo und Xiaomi. weiter

Xing startet Whatsapp-Channel

Xing verbreitet seine Angebote nun auch via Whatsapp erbreitet. So geht's. weiter

Händler blicken in eine digitale Zukunft

Produkte aus dem 3D-Drucker, automatisches Bezahlen beim Verlassen des Ladens und Öffnungszeiten rund um die Uhr: Der Handel der Zukunft ist digital, doch noch hält die Digitalisierung in dieser Branche nur schleppend Einzug. So sehen sich 77 Prozent der Händler als Nachzügler in Sachen Digitalisierung. Das zeigt eine repräsentative Umfrage unter mehr als 500 online und stationär tätigen Einzel- und Großhändlern, die der Digitalverband Bitkom in Auftrag gegeben hat. weiter

Facebook kauft KI-Start-up Ozlo

Das Start-up Ozlo aus Kalifornien ist Spezialist für textbasierte künstliche Intelligenz. Nun hat Facebook die kleine Firma übernommen, um dessen Know-how für seinen Messenger zu nutzen. weiter

Jedes zweite Unternehmen hat Richtlinien für Social Media

Social Media ist in mehr als jedem dritten Unternehmen (37 Prozent) Chefsache. Häufig werden die Aufgaben aber auch an die Marketing-Abteilung delegiert (57 Prozent). So lautet das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach kümmert man sich vor allem in kleineren Unternehmen mit weniger als 100 Beschäftigten die Geschäftsleitung um den Auftritt in Sozialen Netzwerken (49 Prozent). weiter

Feedback: eBay.com testet neue Anzeige in den Artikelseiten

Bei eBay.com erscheint testweise ein neuer Link, der es Kunden ermöglicht, sich bisher abgegebenes Feedback zum jeweiligen Produkt beziehungsweise zum Händler anzeigen zu lassen. weiter

Anzahl der Internetzugänge stagniert weltweit

47,1 Prozent der Menschen sind online. Im vergangenen Jahr war der Anteil genauso groß, gibt die International Telecommunication Union bekannt. weiter

Microsoft eröffnet einen Newsroom in Berlin

Künftig werden alle redaktionellen Angebote von Microsoft aus Berlin gesteuert. 70 Redakteure berichten international. weiter

Google verabschiedet sich von der Instant-Suche

Google zeigt während des Tippens keine Suchergebnisse mehr an, liefert aber weiterhin Vorschläge. Grund ist das veränderte Suchverhalten der Nutzer. weiter

Studie: E-Commerce Trends 2017

Welche Trends werden den (Online)-Handel nachhaltig prägen? Diese Frage hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in ihrer Studie "Total Retail 2017" untersucht. Befragt wurden 25.000 Konsumenten in 29 Ländern. weiter

Zeitungsportal digiPress gestartet

Was vor 100 Jahren los war,  können Interessierte in der Zeitung nachlesen. Nicht auf Papier, sondern online im Digipress-Zeitungsportal der Bayerischen Staatsbibliothek. weiter

China: Alibaba eröffnet Café ohne Mitarbeiter

Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat in Hangzhou ein Café der Zukunft eröffnet. Im Tao Bao gibt es keine Schlange mehr und die Kunden bezahlen mit einer App. weiter

Vergleich: Web-Nutzung in China und Deutschland

In China surfen die User mit ihrem Smartphone und suchen nach Produkten mit Baidu. In welchen Bereichen sich die Internet-Nutzung in China im Vergleich zu Deutschland noch unterscheidet, hat CDNetworks in einer Infografik zusammengefasst. weiter

eBay erweitert mobile Artikelsuche mit Bildern

eBay bringt zwei neue Features mit denen Online-Shopper auf Basis von Bildern nach Artikeln suchen können. Sie sollen ab Herbst in der mobilen App sowie auf der mobilen Webseite zu finden sein. weiter

Studie: Coupon-Nutzer sind Frauen

18 Milliarden Coupons wurden 2016 auf dem deutschen Markt verteilt. Damit verzeichnet der Coupon-Markt ein weiteres Wachstum. Statistisch gesehen nutzen vor allem Frauen dieses Rabattangebot. Die Summe der Coupons ergab einen Einsparwert von rund 120 Millionen Euro. weiter

Facebook will Marketplace in Deutschland einführen

Der Flohmarkt soll im August in Deutschland starten. Dann wird Facebook vom sozialen Netzwerk auch zum E-Commerce-Portal. Ihre Waren feilbieten können sowohl private Facebook-Nutzer als auch professionelle Anbieter. Noch im Juli soll die Funktion in anderen europäischen Ländern freigeschaltet werden. weiter

Amazon integriert Alexa in seine Android Shopping-App

Amazon hat seinen digitalen Sprachassistenten Alexa in die Android-Version seiner Shopping-App integriert. Die Idee dahinter: User testen Alexa in der App und kaufen sich dann einen Amazon Echo weiter

Bundesweites Wettbewerbsregister gegen Wirtschaftskriminalität geplant

Öffentliche Auftraggeber können bald durch eine elektronische Abfrage in einem bundesweiten Wettbewerbsregister nachprüfen, ob ein Unternehmen Wirtschaftsdelikte oder andere schwere Straftaten begangen hat. Nachdem das entsprechende Gesetz kürzlich den Bundesrat passiert hat, sind öffentliche Auftraggeber bald ab einem Auftragswert von 30.000 Euro verpflichtet, vor Erteilung des Zuschlags für einen Auftrag eine Registerabfrage zu machen. weiter

Spionage, Sabotage, Datendiebstahl: Deutscher Wirtschaft entsteht jährlich ein Schaden von 55 Milliarden Euro

Mehr als die Hälfte der Unternehmen in Deutschland (53 Prozent) sind in den vergangenen beiden Jahren Opfer von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Dadurch ist ein Schaden von rund 55 Milliarden Euro pro Jahr entstanden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Digitalverbands Bitkom, für die 1.069 Geschäftsführer und Sicherheitsverantwortliche quer durch alle Branchen repräsentativ befragt wurden. Verglichen mit der ersten Studie vor zwei Jahren ist der Anteil der Betroffenen nur leicht von 51 auf 53 Prozent gestiegen, der Schaden ist zugleich um rund 8 Prozent von 51 auf 55 Milliarden Euro gewachsen. weiter

Die beliebtesten Marken im Social Web

Was sind Lieblingsmarken im deutschsprachigen Social Web? Antworten gibt eine umfangreiche Studie der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor, für die mehr als 14 Millionen Social-Media-Beiträge zu 3.000 Marken ausgewertet wurden.
weiter

Google Glass bekommt zweite Chance

Gut zweieinhalb Jahre ist es her, dass Google seiner umstrittenen Datenbrille offiziell den Stecker zog. Im Hintergrund lief jedoch ein Pilotprogramm für den Einsatz des Geräts in Unternehmen, das der Internet-Konzern jetzt öffentlich macht. weiter

Online-Shopping: Preis und Auswahl schlagen persönlichen Kontakt

Der Obsthändler, der einem die Lieblingsäpfel zurücklegt, und die Boutique, die anruft, wenn das Kleid in der richtigen Größe angekommen ist: Etwa jedem Dritten (32 Prozent), der in den vergangenen 12 Monaten etwas im Internet gekauft hat, ist der persönliche Kontakt zum Händler so wichtig, dass er bevorzugt im stationären Handel einkauft. Zwei von drei Käufern (65 Prozent) zieht der persönliche Kontakt dagegen nicht ins Ladengeschäft. Im Gegenteil: Beim Online-Shopping schätzt die Mehrheit (54 Prozent) die Anonymität. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.166 Internetnutzern ab 14 Jahren, darunter 1.114 Online-Shopper. weiter

Microsoft und Baidu arbeiten zusammen

Microsoft hat sich dem vom chinesischen Suchmaschinenanbieter Baidu initiierten Projekt Apollo angeschlossen, das eine Plattform für autonome Fahren entwickeln will. weiter

Immer mehr Beschwerden bei unerwünschte Telefonwerbung

Die Verbraucherschützer schlagen Alarm: Die Zahl unerlaubter Werbeanrufe per Telefon nimmt zu. Immer mehr Beschwerden erreichen die Zentralen. Bereits jetzt sind so viele Beanstandungen dort aufgelaufen wie im ganzen vergangenen Jahr zusammen.  Das ruft Forderungen an die Politik auf den Plan. weiter

Amazon Fresh startet nun auch in Hamburg

Nach Berlin und Potsdam startet Amazon Fresh nun auch in Hamburg. Prime-Kunden können aus 300.000 Artikeln wählen - darunter frische Lebensmittel, Produkte des täglichen Bedarfs und eine Auswahl an Non-Food-Produkten. weiter

Google Home kommt nach Deutschland

Google startet seinen vernetzten Lautsprecher Google Home nun auch in Deutschland. Ab dem 8. August soll er in Elektronikmärkten sowie im Google Store erhältlich sein. weiter

Suchmaschine Qwant auch in Deutsch nutzbar

Fast 90 Prozent aller Suchanfragen laufen über Google. Doch mit Qwant ist jetzt eine europäische Suchmaschine auch in Deutsch nutzbar. weiter

90 % der deutschen Online-Shopper kaufen bei Amazon

90 Prozent der deutschen Online-Shopper kaufen bei Amazon ein. Amazon hat das Einkaufsverhalten der Deutschen nachhaltig geprägt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Unternehmensberatung PwC. weiter

Amazon arbeitet an einem eigenen Messenger-Dienst

Amazon soll schon seit einiger Zeit an einem eigenen Messenger-Dienst arbeiten, der vielleicht auch schon kurz vor dem Start steht. Das Angebot trägt den Titel Anytime by Amazon und soll auf allen Plattformen zur Verfügung stehen. weiter

Marktforscher: PC-Markt schrumpft weiterhin

Seit 10 Jahren ist der PC-Markt im Vorjahresvergleich geschrumpft. Hewlett-Packard bleibt Marktführer. weiter

BGH erleichtert Verfolgung illegaler Uploads

In Internet-Tauschbörsen kursieren die neuesten Filme und Musikalben. Die Rechteinhaber betreiben viel Aufwand, um den Tätern auf die Schliche zu kommen. Ein Urteil räumt ihnen dabei einige Steine aus dem Weg. Das Nachsehen haben leichtsinnige Nutzer. weiter

WPP übernimmt Thjnk

Der Agentur-Holding ist ein Paukenschlag in der deutschen Agentur-Szene gelungen: Das von Sir martin Sorrell geführt Agentur-Konglomerat verleibt sich die Agentur-Gruppe thjnk AG ein. thjnk soll eine eigenständige Agentur-Marke bleiben. weiter

AllyouneedCity geht in Bonn an den Start

Unter dem Namen AllyouneedCity soll im zweiten Halbjahr ein Online-Marktplatz für Bonner Einzelhändler an den Start gehen. Die Rund 2.000 Händler können die Plattform entweder als digitales Schaufenster nutzen, um ihre Sortimente zu präsentieren oder eine Kaufmöglichkeit anbieten. Die DHL liefert die Pakete auch direkt aus dem Ladengeschäft des Händlers aus und ermöglicht eine Lieferung binnen zwei Stunden. weiter

Xing übernimmt InterNations

Xing hat InterNations, ein Netzwerk für Berufstätige im Ausland, gekauft. Dafür hat das Portal zunächst zehn Millionen Euro bezahlt. Der Zukauf ist der zweite innerhalb von wenigen Tagen. Erst jüngst übernahm Xing Prescreen für 17 Millionen Euro. weiter

Neue Rekordwerte beim Audiostreaming in den USA

On-demand-Audiostreaming sorgte im ersten Halbjahr 2017 für neue Rekordwerte in den USA. Der Marktforscher Nielsen ermittelte in der ersten Märzwoche dieses Jahres 7,5 Milliarden On-demand-Audiostreams. weiter

IHK warnt vor Adressbuchschwindel

Infoblatt gibt Hilfestellung für Unternehmen
Viele unseriöse Adressbuchfirmen suchen sich die Sommermonate aus, um saarländische Unternehmen mit fingierten Anschreiben zu täuschen. Die zugesandten Schreiben erwecken den Anschein, als sei bereits ein Anzeigenauftrag geschlossen und lediglich eine Unterschrift für eine kleine Korrektur erforderlich. Da in der Urlaubszeit viele Belegschaften in den Unternehmen nur schwach besetzt sind, unterschreibt dann schnell eine Urlaubsvertretung. Damit kommt ein Auftrag zustande, dem keine gleichwertige Leistung gegenübersteht, so Heike Cloß, stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der IHK Saarland und rät dringend zur Vorsicht bei allen Schreiben, die einen kostenpflichtigen Eintrag in eine Veröffentlichung zum Inhalt haben.
Wurde bereits unterschrieben, so sollte schnellstmöglich eine Anfechtung wegen arglistiger Täuschung ausgesprochen und vorsorglich auch immer der abgeschlossene Vertrag zum schnellstmöglich Zeitpunkt gekündigt werden.

Mehr Hilfestellung gibt die IHK mit dem Infoblatt R09 „Achtung: Adressbuchschwindel“ auf www.saarland.ihk.de (Kennzahl 43). weiter

BKA: 500 Millionen gestohlene Datensätze aufgetaucht

500 Millionen gestohlene Zugangsdatensätze für Online-Dienste haben Ermittler auf einer Untergrundplattform im Netz gefunden. Darunter sind offenbar auch viele Daten deutscher Nutzer. weiter

Nvidia und Baidu schließen Partnerschaft

Der Grafik-Experte Nvidia und der Suchmaschinen-XDienst Baidu wollen bei der Entwicklung von KI-Technologien zusammenarbeiten. Die Kooperation soll Lösungen für Cloud Computing, autonomes Fahren und das Smart Home umfassen. weiter

Künstliche Intelligenz: Baidu präsentiert Projekt-Partner

Der chinesische Suchmaschinendienst Baidu hat mehr als 50 chinesische und internationale Unternehmen für sein Projekt "Apollo" gewinnen können. Auf der Website der Plattform sind Fahrzeughersteller wie Ford und Daimler, Karten-Dienste wie TomTom sowie Anbieter von Taxi-Apps gelistet. Auch deutsche Automobilzulieferer wie ZF Friedrichshafen und Bosch kooperieren mit dem chinesischen Internetriesen. weiter

"Wer liefert was" erweitert sein Leistungsportfolio um Service „Product Data Feed“

Der B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) erweitert sein Leistungsportfolio um einen neuen Service: Der „Product Data Feed“ importiert detaillierte Produktdaten von wlw-Kunden täglich aktuell in das „Wer liefert was“-System und zukünftig auch in weitere Systeme. weiter

Facebook ändert Algorithmus nach Relevanz

Facebook möchte seinen Algorithmus anpassen, um die Qualität im News Feed zu erhöhen. Nun wird das Update offiziell ausgerollt. Es soll künftig die Anzahl der weniger relevanten Links deutlich reduzieren. weiter

Stadt Monheim holt den Handel ins Internet

Die Stadt Monheim will bis Ende 2018 ein flächendeckendes Glasfasernetz aufgebaut haben. Damit kann jeder an jedem Ort der Stadt kostenlos ins Internet gehen. Ziel ist der vollständige Ausbau Monheims zur „Smart City“. Über das Portal wifi.monheim.de sollen Geschäftsleute in der Stadt kostenfrei Reklame für sich machen können. Wer in Monheim ins Netz geht., landet zwangsläufig auf diesem Portal. weiter

Facebook schaltet die Funktion "WLAN finden" weltweit frei

Aufgelistet werden Hotspots, die von Geschäften, Restaurants oder Cafés auf deren jeweiligen Facebookseiten angegeben werden. Haken: Um die neue Funktion nutzen zu können, verlangt Facebook ständigen Zugriff auf die eigenen Standortdaten - auch wenn die App geschlossen ist. weiter

Social Media: Bundestag verabschiedet Gesetz gegen Hetze im Internet

Internetplattformen wie Facebook und Twitter müssen künftig konsequenter gegen Hasskommentare und Falschnachrichten vorgehen. Strafbare Inhalte müssen innerhalb von 24 Stunden gelöscht werden. weiter

Ist die Vorratsdatenspeicherung erledigt?

Wenige Tage vor dem Start der Vorratsdatenspeicherung hat die Bundesnetzagentur den Speicherzwang für Internet-Provider und Telefonanbieter vorläufig ausgesetzt. Grund hierfür ist ein Beschluss des Oberverwaltungsgerichts NRW, der die Rechtmäßigkeit der Regelung infrage stellt. weiter

Kanadisches Gerichtsurteil: Google muss bestimmte Suchergebnisse weltweit sperren

Wenn Google nach einer richterlichen Entscheidung bestimmte Suchergebnisse sperren muss, gilt das weltweit. Das hat in Kanada nun auch der Supreme Court entschieden. weiter

Urteil: Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig

Werden Kontaktdaten an Messenger-Dienste weitergegeben, geschieht das nicht immer mit der Zustimmung der betroffenen Personen. Ein Urteil aus Bad Hersfeld stellt klar, wie WhatsApp-Nutzer mit Kontaktdaten umzugehen haben.
weiter

Sparkasse startet App Yomo

Ab Anfang Juli können Bankkunden ein reines Smartphone-Konto bei den Sparkassen eröffnen. Die App dafür heißt "Yomo", eine Abkürzung für "Your Money". Sie läuft auf iPhones und Android-Handys. weiter

Facebook streamt die Champions League

Die UEFA Champions League wird in der kommenden Saison live auf Facebook gestreamt. Dank eines Deals mit FOX Sports überträgt das Social Network insgesamt 20 Spiele des US-Senders, darunter vier Achtelfinalspiele und die vier Viertelfinalspiele. Facebook bekräftigt damit seine Ambitionen, zukünftig neben eigens produzierten Serien auch Sport-Events zu übertragen. weiter

Studie: 70 Prozent der Deutschen nutzen Online-Payment

Sie zahlen Online vor allem ihre Rechnungen (86 Prozent) oder überweisen Geld (57 Prozent). Das Vertrauen in die Bezahlverfahren ist im internationalen Vergleich gering. Nur 71 % der Deutschen finden, dass die Banken einen sicheren Online Banking-Service bereitstellen. Die Studie wurde vom schwedischen Fintech-Unternehmen Trustly durchgeführt. weiter

Herausforderungen im Omnichannel-Marketing

Die Vernetzung der verschiedenen Vertriebs- und Kommunikationskanäle wird von den Marketingverantwortlichen in Unternehmen als vordringliche Aufgabe gesehen, aber zunehmend schwieriger, wie der gerade publizierte "State of Marketing Report 2017" von Salesforce zeigt. weiter

Die Koalition einigt sich auf ein WLAN-Gesetz

Die Koalition einigt sich auf ein WLAN-Gesetz - es soll für viel mehr offene Internet-Hotspots in Deutschland sorgen.Tatsächlich dürfte die Regelung die größten Risiken für Anbieter ausräumen. weiter

Großangelegte Cyberattacke legt weltweit Firmen lahm

Mit einer Erpressersoftware haben Hacker den Betrieb von Flughäfen, Frachtschiffen und Banken massiv gestört. Die größte Containerreederei der Welt Maersk meldete globale IT-Ausfälle, auch deutsche Firmen sind betroffen. weiter

Facebook meldet zwei Milliarden Nutzer

Jeder vierte Erdenbürger hat mittlerweile ein Facebook-Konto. Das hat Gründer Mark Zuckerberg in einem Post mitgeteilt. weiter

Kartellrecht: Kommission verhängt Geldbuße in Höhe von 2,42 Mrd. EUR gegen Google wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung als Suchmaschine durch unzulässige Vorzugsbehandlung des eigenen Preisvergleichsdienst

Die Europäische Kommission hat eine Geldbuße von 2,42 Mrd. EUR gegen Google verhängt, da das Unternehmen gegen das EU-Kartellrecht verstoßen hat. Google hat seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber missbraucht, indem es einem anderen Google-Produkt – seinem Preisvergleichsdienst – einen unrechtmäßigen Vorteil
verschafft hat. Die Pressemitteilung der Europäischen Kommission finden Sie hier.

Google will Mails nicht mehr für Werbung scannen

Google will das Targeting von Anzeigen für seine Gmail-Nutzer in Zukunft ohne Daten aus den Nutzer-E-Mails abwickeln.
weiter

Google Wifi kommt nach Deutschland

Der smarte WLAN-Repeater Google Wifi ist jetzt auch in Deutschland verfügbar. Über das Gerät lässt sich das Heimnetz um ein "vermaschtes" Drahtlosnetzwerk erweitern, das sich wiederum über eine Smartphone-App verwalten lässt. weiter

Beta: WhatsApp erlaubt universellen Dateiversand

Der Messenger-Dienst WhatsApp soll bald den Versand von Dateien jeglicher Art erlauben. In der Vorabversion der App ist die Funktion bei manchen Nutzern schon erhältlich. weiter

mytaxi übernimmt Clever Taxi aus Rumänien

mytaxi übernimmt die rumänische App Clever Taxi zu 100 Prozent. Mit der Übernahme wächst mytaxi auf 120.000 registrierte Fahrer und über sieben Millionen Kunden. weiter

Online-Bezahlservice Stripe startet in Deutschland

Mit Zahlungsabwicklung und Datenanalyse-Tools und will die US-Firma Stripe nun auch bei deutschen Geschäftskunden punkten. weiter

Bundestag: Deutscher Wetterdienst kann Unwetter- und Katastrophendaten gratis anbieten

Der Deutsche Wetterdienst kann künftig Informationen rund um amtliche Warnungen vor gefährlichen Unwettern oder radioaktiven Strahlen als Open Data herausgeben. Dies hat das Parlament beschlossen und dabei eine Regierungsinitiative eingegrenzt. weiter

Bundestag verabschiedet das "Trojaner"-Gesetz

Strafverfolger dürfen künftig Internet-Telefonate und Messenger-Kommunikation bei Verdacht auf eine Vielzahl von Delikten überwachen sowie heimliche Online-Durchsuchungen durchführen. Ein Entwurf dazu hat das Parlament passiert. weiter

Amazon: Prime-Mitglieder bekommen neues Angebot Prime Reading

Prime-Mitglieder bekommen ein neues Angebot von Amazon im Rahmen ihrer Mitgliedschaft: Prime Reading. Nutzer können damit aus Hunderten von eMagazinen, eBooks sowie Comics und Kindle Singles auswählen und unbegrenzt lesen. Die eBooks sollen dabei alle Genres abdecken, von Krimis bis Kinderbücher, unter den eMagazinen sind z B.  der Spiegel, Stern, Focus, Vogue oder Wired, die Auswahl soll monatlich wechseln. weiter

Mit Google und künstlicher Intelligenz zum neuen Job

Ein neues Feature soll Nutzern die Suche nach einem neuen Job erleichtern. In seinem neuen Angebot bündelt Google Anzeigen, die Unternehmen auf ihren Webseiten und in sozialen Netzwerken schalten. Der Nutzer muss sich also nicht in mühseliger Kleinarbeit von Seite zu Seite klicken, sondern bekommt alle Möglichkeiten, die zu seinen Wünschen und seinem beruflichen Profil passen, von Google auf einen Blick serviert. Für die Erstellung dieser umfangreichen Listen muss Google die Ergebnisse zunächst um alle Doppelungen bereinigen. Viele Arbeitgeber teilen und posten ihre Anzeigen schließlich parallel auf mehreren Kanälen und Portalen. In einem zweiten Schritt siebt und kategorisiert der auf Machine Learning basierende Google-Algorithmus die Angebote nach ihren spezifischen Merkmalen. weiter

Rewe wird zum Online-Marktplatz

Die Supermarktkette Rewe startet im Netz durch. Der Internetauftritt soll sich zu einem Marktplatz entwickeln - ganz nach Vorbild des US-Riesen Amazon. Zum Start wollen Butlers, Mytoys, Käfer und Dallmayr mitmachen. weiter

McKinsey-Studie: Wachstumsmarkt künstliche Intelligenz: Weltweit bereits 39 Mrd. US-Dollar investiert

McKinsey-Studie: Große Technologieunternehmen dominieren Investments - Private-Equity- und Risikokapitalinvestitionen sowie Übernahmen verdreifachen sich im Vergleich zu 2013 - Maschinelles Lernen wichtigste Technologie - Unternehmen nutzen bisher nur 12 % der Anwendungen wirtschaftlich erfolgreich. weiter

Nextdoor startet in Deutschland

Das US-amerikanische Nachbarschafts-Netzwerk Nextdoor startet in Deutschland. Auf der kostenlosen Plattform sollen Nachbarn sich austauschen und besser kennenlernen. Nextdoor ist kostenlos, neben der Website gibt es Apps für Android und iOS. Die Plattform ist in Großbritannien, den Niederlanden und den USA vertreten. In Berlin öffnete nun ein deutsches Büro, das der frühere StudiVZ-Chef Marcus Riecke leitet. weiter

Amazon präsentiert 50 neue Dash-Buttons

50 neue Dash-Buttons sollen Kunden in Deutschland und Österreich die Nachbestellung von Produkten erleichtern. Zu den Markenpartnern zählen Afri Cola, Desperados, Duracell, Heineken und Nivea. weiter

Jedes fünfte IT-Unternehmen ignoriert bislang Datenschutzgrundverordnung

In weniger als einem Jahr drohen IT-Unternehmen in Deutschland Millionen-Bußgelder, wenn sie die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nicht umgesetzt haben. Doch immer noch gibt jedes fünfte IT- und Digitalunternehmen (19 Prozent) an, sich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt zu haben. Und nur jedes Dritte (34 Prozent) hat zumindest bereits erste Maßnahmen angefangen oder sogar schon umgesetzt. Vier von zehn Unternehmen (42 Prozent) beschäftigen sich aktuell mit dem Thema, haben aber noch keine Maßnahmen begonnen, und 5 Prozent wollten oder konnten keine Angaben machen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter mehr als 200 IT- und Digitalunternehmen im Auftrag des Bitkom. weiter

Amazon kauft weltgrößte Bio-Kette Whole Foods

Amazon steigt mit einer milliardenschweren Übernahme in den stationären Lebensmittelhandel ein. Der Onlinehändler übernimmt Whole Foods, die größte Supermarktkette der Welt für Bioprodukte für 13,7 Milliarden US-Dollar. weiter

Die Deutschen sind im EU-Vergleich Social-Media-Muffel

Im EU-Vergleich nutzen die Deutschen soziale Netzwerke nicht so gern wie die Bewohner anderer Länder. Nur etwas mehr als die Hälfte der Deutschen sind bei Facebook & Co. unterwegs. weiter

Urteil: Google muss Verweise auf gelöschte Links unterlassen

Wenn Google Suchergebnisse löschen muss, verweist die Suchmaschine auf eine Datenbank mit weiteren Informationen. Das OLG München zwingt Google in einem Fall, diese Hinweise zu unterlassen, weil sich die gelöschten Ergebnisse nachvollziehen lassen. weiter

Statista veröffentlicht Report zu den Megatrends unserer Zeit

Branche mit Gewicht: Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Mobilität und Cybersicherheit sind die Schlüsselthemen der nächsten Jahre. Das zeigt ein umfangreiches Dossier Megatrends, indem sich das Online-Portal Statista widmet. Dabei schenkt der Dienstleister, der Studien von Markt- und Meinungsforschern, Daten aus der Wirtschaft und aus amtlichen Statistiken bündelt und zugänglich macht, mobilen Themen ebensoviel Aufmerksamkeit, wie beispielsweise den Bereichen Demographie und Umwelt. weiter

Facebook bringt Neuerungen auf den Werbemarkt

Als gewinnbringende Werbeplattform hat Facebook sich bereits etabliert. Monatlich 1,94 Milliarden Nutzer sind ein gutes Argument für Werbetreibende, um in dem sozialen Netzwerk ihre Kundenakquise zu betreiben. Vier neue Features versprechen Shopbetreibern erneut großes Umsatzpotential – Daniel Heller von Trusted Shops stellt sie in seinem Blogbeitrag vor. weiter

EU-Roaming ohne Zusatzkosten: Das ist wichtig

Ein neues Kapitel der Regulierung der Roamingkosten innerhalb der EU beginnt. 'Roam like at Home' heißt es nun seit  den 15. Juni 2017. Das bedeutet, die Nutzer sollen ihre Mobilfunkanschlüsse in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu den gleichen Konditionen wie in Deutschland nutzen können. Allerdings gibt es einige Besonderheiten zu beachten, weiß Markus Weidner vom Onlinemagazin teltarif.de. weiter

Neues Portal will Lobbyisten outen

Der Gesetzgebungsprozess in Deutschland ist zu intransparent. Die neue Kampagne “Gläserne Gesetze” von FragDenStaat.de und abgeordnetenwatch.de soll das ändern: Mit tausenden Anfragen nach Gesetzentwürfen und Lobby-Stellungnahmen könnten die Ministerien dazu gebracht werden, Dokumente künftig aktiv während des Gesetzgebungsprozesses zu veröffentlichen – und nicht erst danach auf Anfrage. Hintergrund ist das Informationsfreiheitsgesetz. Es gibt jedem Bürger das Recht, auf Antrag amtliche Dokumente von Behörden zu bekommen. weiter

Werbemarkt 2017: Online überholt erstmals TV

Weltweit soll Onlinewerbung 2017 erstmals lineares Fernsehen als umsatzstärksten Kanal ablösen. Nur deutsche Werber stecken noch mehr Geld in TV - trotz schlechtem Umfeld. weiter

Yahoo-Übernahme ist offiziell vollzogen

Der Telekommunikations-Konzern Verizon hat die Übernahme von Yahoos-Webgeschäft offiziell vollzogen. Die bisherige Yahoo-Chefin Marissa Mayer gab in einem Blogbeitrag ihr Ausscheiden aus dem Unternehmen bekannt. weiter

EU-Datenschutz-Grundverordnung: Der Countdown läuft

LamaPoll nutzt die verbleibenden 12 Monate und gibt einen Überblick zur EU-Datenschutz-Grundverordnung. weiter

Parkplatzsuche per Telekom-App in Darmstadt

In Darmstadt können Nutzer über eine Telekom-App nach einem freien Parkplatz suchen. In den kommenden zwei Jahren sollen Sensoren auf kostenpflichtigen Parkplätzen angebracht werden. Diese können dann die Daten in Echtzeit übermitteln. Auch Schwarmdaten aus dem Mobilfunknetz oder Daten aus Parkautomaten könnten für das Ermitteln freier Parkplätze genutzt werden. weiter

[vdav]-Branchentreff eröffnet am kommenden Montag mit zwei Keynotes

Die schlechte Nachricht zuerst: Das Büro von Christian Lindner MdL, der Bundesvorsitzende der Freien Demokraten und Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion NRW, hat uns am Mittwoch Folgendes mitgeteilt:

„Wie Sie vermutlich verfolgt haben, finden in Nordrhein-Westfalen derzeit die Verhandlungen zur Bildung einer Koalition statt. Die Regierungsbildung hat dabei einen straffen Zeitplan und um diesen zu halten, wurden kurzfristig weitere Verhandlungsrunden angesetzt. Dies führt nun leider zu großen Verschiebungen im Kalender von Herrn Lindner in dieser und der kommenden Wochen.

Zu seinem großen Bedauern ist es Herrn Lindner nun nicht wie geplant möglich, für eine Keynote zur Eröffnung Ihres Summits am kommenden Montag zu kommen. Hierfür bitte ich herzlich um Verständnis. Politik ist leider manchmal so wenig planbar und durch die Regierungsbildung und die damit einhergehenden Verschiebungen sind uns die Hände gebunden.“

Die Rolle Christian Lindners wird nun der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Sebastian Czaja, übernehmen.

Da uns die Thematik Datenschutz insbesondere vor dem Hintergrund der unsere Branche existentiell bedrohenden eprivacy-Verordnung besonders am Herz liegen sollte, haben wir zudem kurzfristig mit Frau Dr. Jana Moser eine ausgewiesene Expertin mit großem Medien-Hintergrund für eine weitere Keynote gewinnen können.

Für die Teilnahme am [vdav]-Branchentreff, der größten Kongress/Messe für den Bereich der Verzeichnismedien und der lokalen Suche haben sich insgesamt 430 Führungskräfte der Medienunternehmen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland angemeldet. 25 Partnerunternehmen und Dienstleister nicht nur aus den Bereichen IT, Druck und Papier präsentieren sich von Montag bis Mittwoch im Berliner Maritim-Hotel ebenfalls dem Fachpublikum.

Alle Informationen rund um den Branchentreff finden Sie unter https://www.vdav.de/vdav-branchentreff.

LinkedIn meldet 10 Millionen Mitglieder in DACH

LinkedIn meldet zehn Millionen Mitglieder im DACH-Raum. Seit Beginn des Jahres 2015 kamen vier Millionen neue Mitglieder dazu. LinkedIns Fokus liegt vor allem auf Lösungen in den Bereichen Rekrutierung, Marketing und Vertrieb. weiter

Yext und Shore stärken digitale Präsenz von KMU

Durch die Kooperation mit Yext haben die Kunden von Shore die Möglichkeit, ihre öffentlichen Unternehmensdaten auf über 100 Online-Plattformen, wie Google, Facebook, Gelbe Seiten, Instagram, Siri und Yelp, sowie der eigenen Unternehmenswebsite über eine einzige Benutzeroberfläche zu managen. Sind Daten wie Filial-Standorte, Adressen, Öffnungszeiten und Kundenbewertungen sichtbar, einheitlich und korrekt, wirkt sich dies positiv auf die Reichweite, Reputation, Filialbesuche und letztlich den Umsatz lokaler Dienstleister aus. weiter

Apple präsentiert HomePod

Apple stellt auf der Entwicklerkonferenz WWDC einige Neuerungen vor. Darunter den HomePod, ein vernetzter Lautsprecher mit Siri-Integration, der Amazons Echo Konkurrenz machen soll. weiter

BDZV warnt vor Googles Adblocker

Dass Google als Marktführer bei Browsern und Onlinewerbung bestimmen will, welche Werbung ausgespielt werden kann, ruft Besorgnis hervor. Um Werbetreibende zu gewinnen, hat Google aber auch einen Anti-Adblocker im Angebot.
Der Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) wirft dem US-Konzern Marktmissbrauch vor. weiter

Amazon Surprise Box startet in Deutschland

Amazon startet seine Surprise Box mit Super-Food-Produkten auch in Deutschland. Für knapp 25 Euro können sich Fans von gesunder Ernährung mit neuen Artikeln in kleinen Probierportionen überraschen lassen. weiter

Die Top 20 Apps im April 2017

Chicken Scream ist der Aufsteiger des Monats: Die Spiele-App, bei der die Spieler ihr virtuelles Huhn über die Stimme steuern, kletterte 273 Plätze nach oben auf den sechsten Rang. Im April wurden 40 Prozent der App-Downloads in Deutschland durch Spiele generiert. Das zeigt die Auswertung des Partners App Annie für mobilbranche.de. Neu im Ranking ist FaceApp: Die Anwendung ermöglicht, Fotos von Gesichtern zu verändern, sie beispielsweise altern zu lassen. weiter

34 % der europäischen Internetnutzer verwenden Soziale Medien für Online-Produktsuche

Eine Umfrage des Global Web Index zeigt, dass 60 Prozent der Europäer weiterhin auf klassische Suchmaschinensuche zurückgreifen. weiter

Hass und Hetze im Netz: EU sieht Erfolge durch Verhaltenskodex

Facebook, Twitter und YouTube nehmen nun zwar doppelt so oft beanstandete Texte von ihren Seiten wie noch vor einem halben Jahr. In vierzig Prozent der Fälle blieb die gewünschte Reaktion allerdings weiter aus. weiter

Facebook meldet über 30 Millionen Nutzer in Deutschland

In Deutschland hat Facebook nun erstmals mehr als 30 Millionen Nutzer, die jeden Monat auf der Plattform aktiv sind. weiter

Urteil: Facebook muss Konto Verstorbener nicht an Eltern freigeben

Das Berliner Kammergericht hat die Klage einer Mutter um den Zugriff auf das Facebook-Konto ihrer verstorbenen Tochter abgewiesen. Damit stellte sich das Gericht gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015. weiter

KOMPASS Public Tenders - öffentliche Ausschreibungen aus 190 Ländern rund um den Globus

Die Produktpalette der internationalen B2B Suchmaschine KOMPASS wurde um die weltweite Plattform für öffentliche Ausschreibungen erweitert. KOMPASS Public Tenders entlastet Firmen bei der Recherche nach passenden öffentlichen Ausschreibungen und das in 190 Ländern weltweit. weiter

Urteil: Falsche Bewertung - Händler hat Löschungsanspruch

Online-Händler können einen Löschungsanspruch gegen Kunden haben, die in ihren Bewertungen unwahre Behauptungen aufstellen. Das entschied das Amtsgericht München. Im verhandelten Fall lieferte ein Online-Händler einen Vorverstärker samt Originalverpackung, der Käufer aber bewertete die Transaktion negativ mit der Begründung "Keine Originalverpackung!" Der Käufer muss die unwahre Bewertung löschen, denn eine wahrheitsgetreue Bewertung gehöre zu den Hauptpflichten eines Käufers neben Zahlung und Abnahme der Ware, so das Amtsgericht. weiter

Mit dem Buy-Button direkt aus den Google-Ergebnissen shoppen

Die neue Funktion Buy-Button ist jetzt für US-Händler in der Beta-Phase verfügbar. Einigen Händlern dürfte das gut gefallen. weiter

Instagram startet Location Stories und Hashtag Stories

Instagram bringt neue Features: Location Stories und Hashtag Stories. Dies sind Sammlungen von Nutzer-Posts, die unter einer speziellen Stadt oder einem Hashtag zusammengefasst werden. weiter

Fake News: Niedersachsen will Medienkompetenz fördern

Mit Unterrichtsmaterialien und einer App versucht das Niedersächsische Kultusministerium, Medienkompetenz an Schulen zu fördern. Schüler sollen lernen, Falschmeldungen und Social Bots zu erkennen. weiter

Smartphone-Markt: Windows ist kaum vertreten

Bei den Smartphone-Betriebssystemen spielen nur noch Android und iOS eine nennenswerte Rolle. Alles andere kommt nur noch auf einen minimalen Marktanteil. Und Android wächst weiter. weiter

Pizza und Hamburger können User bald per Facebook bestellen

Lieferdienst-Portale wie „pizza.de“, „Lieferando“ oder „Foodora“ bekommen bald Konkurrenz: Facebook will Usern eine Essensbestellung per App ermöglichen. weiter

VPRT rechnet mit 6 Milliarden Werbe-Euro

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien erwartet, dass das Wachstum digitaler Medien vor allem bei Video und Audio für Schub sorgt. weiter

ZAW: Werbemarkt wächst erstmals seit 2011

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) e. V.  zieht eine positive Bilanz für 2016: Der Gesamtumsatz kommerzieller Kommunikation in Deutschland lag bei mehr als 45 Milliarden. Euro. Von den Werbeinvestitionen entfallen mehr als 15 Mrd. Euro auf die Netto-Werbeeinnahmen der Medien. Trotz des Anstiegs um 1,0 Prozent – dem ersten Wachstum seit fünf Jahren – sieht der Verband "massive" Risiken. weiter

Auffallen in der lokalen Suche

Da die Kunden heute überwiegend mit dem Smartphone nach Produkten suchen und dabei lokale Ergebnisse stark ins Gewicht fallen, ist es für Händler wichtig, hier aufzufallen. Ein neues Whitepaper des Unternehmens Yext gibt konkrete Tipps dazu. Besonders positive Bewertungen durch die Kunden können hier entscheidend zum Erfolg beitragen. Wie das geht, verraten die Tipps, die kostenlos gegen Registrierung heruntergeladen werden können. weiter

Studie: Smartphone-Benutzer machen sich immer abhängiger

Viele Besitzer von Smartphones würden auch für Geld oder einen Urlaub nicht länger auf ihr Handy verzichten – immer mehr wollen ständig erreichbar sein. Für die Jüngeren hat das Handy eine existenzielle Bedeutung. weiter

WhatsApp-Übernahme: EU-Kommission belegt Facebook mit 110-Millionen-Euro-Strafe

Weil Facebook zur Übernahme des Messengers WhatsApp falsche Angaben gemacht hat, hat die EU-Kommission nun eine Strafzahlung von 110 Millionen Euro verhängt. Das US-Unternehmen habe damals zwei schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen. weiter

Google Home kommt nach Deutschland und lernt Telefonie

Der Heimassistent Google Home kommt in Deutschland in den Handel und wird dann Telefonie und weitere Kunststücke beherrschen. weiter

BGH: Dynamische IP-Adressen sind personenbezogene Daten

Der Bundesgerichtshof (BGH) hält dynamische IP-Adressen von Website-Besuchern für datenschutzrechtlich geschützte personenbezogene Daten. Dies stellt das höchste deutsche Gericht in einem gesprochenen Urteil klar. Es folgt damit einem im Oktober 2016 ergangenen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in derselben Sache. weiter

Experten befürchten weitere Cyber-Attacken

Bei einem Hackerangriff wurden mindestens 200.000 Computersysteme in Europa getroffen. Europol-Chef Rob Wainwright nannte den Vorfall beispiellos und warnt vor einer neuen Welle von Attacken. Die Welt habe mit einer wachsenden Bedrohung zu tun. Er rechnet mit weiter steigenden Zahlen zu Beginn der neuen Arbeitswoche. Die Rechner wurden am vergangenen Freitag von Erpressungstrojanern befallen. Die Mails wurden verschlüsselt und Lösegeld wurde verlangt. weiter

Google: Google integriert lokale Events in die Suche

Google erweitert die mobile Suche und die eigene App in den USA um ein neues Feature: Ab sofort können Informationen über lokale Events direkt über Google angezeigt werden. weiter

Amazon Echo: Die Zukunft des Telefonierens

Mit dem Echo Show hat Amazon seinen ersten Sprachassistenten per Zuruf mit Bildschirm vorgestellt. Das Feature ist mit Angeboten wie Skype oder Facetime vergleichbar. Der echte Clou ist aber, dass auch alle anderen Echo-Geräte per Update zum Telefon werden sollen -  so könnte das Festnetz abschafft werden. weiter

Apple übernimmt Beddit

Apple forciert seine Aktivitäten im Bereich Gesundheit und Fitness durch die Übernahme des Start-ups Beddit. Das Unternehmen aus Finnland hat sich auf die Erfassung von Schlafdaten spezialisiert.  weiter

Bericht App Annie: Nur Snapchat oder nichts

Nutzer der Foto-App Snapchat sind besonders treu. Ein neuer Bericht der Analyse-Plattform App Annie zeigt, dass 35 Prozent der Snapchat-Nutzer nicht auf Facebook und 46 Prozent nicht auf Instagram unterwegs sind. Auf Youtube, WhatsApp und den Facebook Messenger können Snapchat-Liebhaber ebenfalls gut verzichten. weiter

Report App Annie: Apps bestimmen den Alltag

App Annie legt einen neuen Report für das erste Quartal 2017 vor, der sich mit der App-Nutzung der Konsumenten beschäftigt. Die Zahlen zeigen: Apps bestimmen den Alltag der Anwender. weiter

Telefónica NEXT kauft Minodes

Das auf Retail-Analytics spezialisierte Start-up Minodes wechselt den Besitzer. Wie beide Unternehmen bekannt gegeben haben, wird Minodes zu 100 Prozent eine Tochter von Telefónica NEXT. weiter

Fast jeder Zweite nutzt Gesundheits-Apps

Gesundheits-Apps sind für viele Ansporn sich mehr zu bewegen, unterstützen bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten sowie der Therapietreue und liefern nützliche Informationen, etwa zu Fitness- oder Ernährungsthemen. Fast jeder zweite Smartphone-Nutzer (45 Prozent) verwendet bereits Gesundheits-Apps. Ebenso viele (45 Prozent) können sich vorstellen, dies künftig zu tun. Lediglich jeder Zehnte (10 Prozent) ist der Meinung, solche Apps künftig eher nicht oder auf gar keinen Fall nutzen zu wollen. „Gesundheits-Apps helfen uns, länger gesund zu bleiben, und, wenn wir krank sind, schneller gesund zu werden“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Apps motivieren beim Sport, helfen Trainingspläne zu erstellen und warnen, wenn die Vitalwerte nicht mehr im Normbereich liegen und ein Arztbesuch nötig ist.“ weiter

VZBV mahnt fünf Produktvergleichsseiten wegen Verbrauchertäuschung ab

Der Verbraucherzentrale-Bundesverband (VZBV) hat fünf Produktvergleichsseiten wegen Verbrauchertäuschung abgemahnt. Deren angebliche Tests böten keinen Mehrwert für die Verbraucher und spiegelten eine Testsituation vor, die nicht existiere. „In den meisten Fällen haben die nicht ein Produkt in den Händen gehalten, alles hübsch aufbereitet und einen Link hinterlegt", kritisiert die VZBV-Referentin Kerstin Hoppe. Auf ihrer schwarzen Liste stehen mindestens 15 weitere Produktvergleichsseiten, die sie genauer auf deren redaktionelle Kompetenz prüfen wird. weiter

BvD erwartet Zustimmung des Bundesrats zum Datenschutz-Anpassungsgesetz

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. geht davon aus, dass die Bundesländer das Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG EU) auf ihrer nächsten Bundesratssitzung verabschieden. Bei einer Vertagung bestehe ansonsten die Gefahr, dass das Gesetz nicht mehr in der laufenden Legislaturperiode zum Abschluss komme, sagte BvD-Vorstandsvorsitzender Thomas Spaeing am Donnerstag auf dem BvD-Verbandstag 2017 in Berlin. Den Datenschutzbeauftragten in Behörden und Unternehmen würden damit die Rechtsgrundlage fehlen, um Wirtschaft und Verwaltung rechtssicher auf den Start der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) am 25. Mai 2018 vorzubereiten. weiter

Änderungen im Bundesdatenschutzgesetz und die EU-Datenschutzgrundverordnung werden viele Unternehmen überfordern

Der Gesetzesentwurf zur Anpassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) an die EU-Datenschutzgrundverordnung wurde am 27. April vom Bundestag angenommen. Es wird davon ausgegangen, dass der Bundesrat diesem Gesetzentwurf (dem „Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU“, kurz „DSAnpUG-EU“) zustimmen wird, obwohl zu erwarten ist, dass dadurch erhebliche Rechtsunsicherheit bei den Unternehmen hervorgerufen wird.

Bis zum 25. Mai 2018 müssen Unternehmen ihre Prozesse an die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und an das neue BDSG anpassen. Das bedeutet für viele Unternehmen einen immensen Aufwand. Es besteht bei den Betrieben Handlungsbedarf in nahezu allen Bereichen und Prozessen. Aber der großen Mehrheit der Unternehmen ist die Tragweite der neuen Gesetzgebung noch immer nicht bewusst. Und langsam wird die Zeit knapp!

Für Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte ist es wichtig sich jetzt auf den aktuellen Stand zu bringen und mit Kollegen zu diesen Themen auszutauschen Die Konferenz „DuD 2017 – Datenschutz und Datensicherheit“, die am 19.-20. Juni 2017 zum 19. Mal in Berlin stattfindet, gibt Gelegenheit dazu. weiter

Amazon lockert die Auflagen für Verleger elektronischer Bücher

Amazon wird künftig die Auflagen für Verlage für E-Books lockern. Nach dem Druck aus Brüssel verpflichtete sich Amazon nun die umstrittenen Vertriebsvereinbarungen nicht mehr durchzusetzen. Das heißt: Amazon bekommt nicht mehr automatisch den günstigsten Preis weiter

Mobiles Bezahlen könnte in Deutschland an Akzeptanz gewinnen

Noch in diesem Jahr sollen Apple Pay, Android Pay und Samsung Pay auch in Deutschland verfügbar sein. Allerdings werden noch immer mehr als die Hälfte der Umsätze im Einzelhandel mit Bargeld erzielt. Immerhin 46 Prozent der Erwachsenen gaben in einer Statista-Umfrage aber an, mobilem Bezahlen offen gegenüber zu stehen. weiter

Bundeskriminalamt meldet über 51 Millionen Euro Schaden durch Cybercrime

83.000 Straftaten, 51 Millionen Euro Schaden meldet das Bundeskriminalamt. Cyber-Kriminelle haben in Deutschland im Jahr 2016 ganze Arbeit geleistet und die Dunkelziffer liegt laut dem Bundeskriminalamt noch deutlich höher. weiter

Zenith: Google und Facebook kontrollieren 20 % des globalen Werbemarktes

Google und Facebook kontrollieren gemeinsam bereits 20 Prozent des weltweiten Werbemarktes. 64 Prozent des globalen Werbemarktwachstums der vergangenen fünf Jahre stammte von den beiden Digitalriesen. Diese Zahlen gehen aus dem aktuellen "Top 30 Global Media Owners Report" von Zenith hervor. Mit Bertelsmann, ProsiebenSat.1 und Axel Springer befinden sich auch drei deutsche Unternehmen auf der Liste. weiter

Facebook Messenger Lite in Deutschland verfügbar

Facebooks Messenger Lite ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Die abgespeckte App-Version des Messengers braucht weniger Ressourcen und funktioniert auch bei schlechter Internetverbindung. weiter

BGH: Preisvergleichsportale müssen auf Lücken im Angebot hinweisen

Ob neuer Staubsauger, Urlaubshotel oder Handyvertrag – nur wenige Klicks, und Vergleichsportale im Internet liefern das günstigste Angebot. Oder? Nicht überall sind tatsächlich alle Anbieter im Check. Das darf nun nicht länger verschwiegen werden (Az. I ZR 55/16). weiter

Linkedin meldet 500 Millionen Mitglieder

Das Karriere-Netzwerk, das mittlerweile in rund 200 Ländern aktiv ist, hat nach eigenen Angaben die Marke von 500 Millionen Mitgliedern übersprungen. weiter

Neues Bundesdatenschutzgesetz im Bundestag

Das deutsche Datenschutzrecht wird an die EU-Vorgaben angepasst. Der Bundestag will morgen das Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die EU-Datenschutz-Grundverordnung und zur Umsetzung der Richtlinie zur Datenverarbeitung bei Polizei und Justiz (DSAnpUG-EU) verabschieden, nachdem darüber heute noch einmal der Innenausschuss berät. Damit wird das bisherige Bundesdatenschutzgesetz komplett durch ein neues, abgespecktes Bundesdatenschutzgesetz ersetzt. Zwar kann der Bundesrat mit Blick auf einzelne Regelungen noch den Vermittlungsausschuss anrufen, da der Bundestag den Empfehlungen der Länderkammer weitgehend gefolgt ist, ist dies jedoch nicht zu erwarten. „Deutschland wird mit dem Beschluss Vorreiter bei der Anpassung seiner allgemeinen Datenschutzgesetze an die EU-Verordnung“, sagt Bitkom-Geschäftsleiterin Susanne Dehmel. „Der wesentliche zukünftige Rechtsrahmen für die Datenverarbeitung in Deutschland ist damit gesetzt. Es gibt also keinen Grund für Unternehmen, noch länger mit der Anpassung ihrer Verträge und Prozesse an die Datenschutz-Grundverordnung zu warten.“ weiter

EUGH-Urteil: Illegales Streamen von Filmen wird schwieriger

Laut dem Europäischen Gerichtshof ist ein Abspielen von urheberrechtlich geschützten Werken über bestimmte Player nicht vom Vervielfältigungsrecht ausgenommen. weiter

VG Hamburg: Keine WhatsApp-Daten deutscher Nutzer für Facebook

Facebook darf weiterhin keine Daten deutscher WhatsApp-Nutzer nutzen. Bereits erhobene Daten muss Facebook allerdings zunächst nicht löschen. weiter

EU-Ministerrat nimmt Abschaffung der Roaminggebühren zum 15. Juni an

Als letzte Instanz hat der Rat der Europäischen Union der Abschaffung der Roaminggebühren in den Ländern der EU zugestimmt. weiter

E-Privacy-Verordnung: EU-Datenschützer fordert Korrekturen

Der oberste EU-Datenschutzbeauftragte Giovanni Buttarelli wirbt dafür, die vorgesehenen Regeln für die Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation zu vereinfachen und Tracking klarer auszuschließen. weiter

China: 66 Minuten verbringen Nutzer von WeChat in der App

Zum Vergleich: Facebook fesselt seine Nutzer im Schnitt 50 Minuten täglich. In China ist Facebook blockiert. weiter

Amazon startet Online-Marktplatz "Subscribe with Amazon"

"Subscribe with Amazon" heißt ein neuer Online-Marktplatz, auf dem man nach digitalen Abos suchen und diese auch abschließen und verwalten kann. Im Portfolio finden sich Apps, Nachrichten, Magazine, Streaming-Dienste sowie andere Produkte und Services. weiter

Wearables mit großer Zukunft

Bis 2022 soll sich der Umsatz mit Wearables in den USA mehr als verdoppeln. Dann sollen 9,1 Mrd Dollar mit smarter Kleidung und tragbaren Geräten verdient werden. Beliebt sind vor allem Smart Watches und Fitnesstracker. weiter

Google startet Stellenportal

Nach Facebook ist auch der Suchmaschinenriese Google im Online-Stellenmarkt aktiv. Über "Google Hire" sollen Unternehmen Stellenanzeigen veröffentlichen und Bewerbungen managen können, meldet der Newsdienst Axios. weiter

Industrie braucht das IoT

Durch das Internet der Dinge (IoT) bleibt die deutschen Industrie wettbewerbsfähig. Dem stimmen laut einer Befragung von YouGov Deutschland 81 Prozent der deutschen Bevölkerung über 18 Jahren "eher" oder "voll und ganz" zu. Unternehmen müssten sich aber laut einem Großteil der Befragten voll und ganz auf die Digitalisierung einlassen, um auch in zehn Jahren noch bestehen zu können. weiter

Oracle kauft Moat

Oracle hat Moat, das Adtech-Start-up und den Analyse-Spezialisten Moat gekauft. Es soll in die Oracle Data Cloud integriert werden. weiter

Achtung: Verbraucherschützer warnen vor neuer Telefonabzocke

Eine neue Telefonabzocke zielt darauf, Flüchtlinge mit angeblich gewonnenen Kreditkarten in Verträge zu locken. Im Bundesrat bildet sich gerade eine Allianz für schärfere Gesetze gegen solche Überrumpelungsmethoden. weiter

Facebook: Bald Gratis-Version von Workplace erhältlich

Facebook hat angekündigt, sein Collaboration Tool Workplace künftig auch in einer kostenlosen Version mit eingeschränktem Funktionsumfang anzubieten. weiter

Netflix wächst weiter rasant

Das Wachstum geht weiter. Netflix ist bei Vorlage seiner neusten Quartalszahlen nur knapp an einem historischen Meilenstein vorbeigeschrammt. Nach einem Zuwachs von knapp 5 Millionen neuen Abonnenten in den ersten drei Monaten des Jahres bringt es der Streaming-Video-Pionier nun bereits auf 99 Millionen zahlende Kunden. weiter

Studie: Zukunftsthemen im E-Commerce 2017

2017 gibt es im E-Commerce auch einige neue Entwicklungen. Welchen strategischen und technologischen Herausforderungen müssen sich Webshop-Betreiber in diesem Jahr stellen und welche Aspekte sollten sie im Auge behalten? Die E-Commerce-Agentur netz98 hat für ihre Studie "Zukunftsthemen im E-Commerce 2017" Branchenexperten befragt und die Ergebnisse analysiert. weiter

PC-Markt sinkt um 2,4 Prozent

Wie das Marktforschungsunternehmen Gartner mitteilt, wurden in Q1 2017 erstmals seit zehn Jahren wieder weniger als 63 Millionen PCs abgesetzt. weiter

Facebook meldet 1,2 Milliarden Messenger-Nutzer

Seit Juli 2016 ist die Nutzung des Facebook Messenger um 20 Prozent gestiegen. Insgesamt mehr als 1,2 Milliarden Nutzer greifen monatlich aktiv auf den Dienst zu. weiter

Facebook: Gruppen-Payment im Chat-Fenster

Im Facebook Messenger können nun Zahlungen an Gruppen oder an einzelne Mitglieder abgewickelt werden. weiter

Das Smartphone gehorcht aufs Wort

Telefonieren, texten, surfen – und die digitale Technik gehorcht aufs Wort: Sechs von zehn Nutzern (59 Prozent) steuern ihr Smartphone per Spracheingabe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom. weiter

Gefälschte Amazon-Rechnungen entpuppen sich als Phishing

Eine derzeit massiv gepushte Spam-Welle nutzt einen raffinierten Trick, um Code auszuführen - und entpuppt sich dann doch als simpler Phishing-Versuch. weiter

Bericht AdColony: Apps schlagen mobile Browser

Apps sind wichtiger als das mobile Web und Nutzer bevorzugen WLAN vor mobilen Datenverbindungen. Diese und weitere Erkenntnisse gehen aus AdColonys aktuellem Bericht zur Mobile-Nutzung in Deutschland für das letzte Quartal des Jahres 2016 hervor. Das internationale Werbenetzwerk analysierte dafür 1,5 Mrd Ad Impressions. Die Daten stammen aus dem eigenen Portfolio von AdColony, das über 24 Mio monatliche Nutzer zählt. weiter

USA: Mehr Zeit in Apps

Die Nutzer in den USA verbringen täglich 2 Stunden und 25 Minuten in mobilen Apps. Das sind 10,3 Prozent mehr als 2016. Einen Großteil der Zeit hören sie Musik, spielen Spiele, schauen Videos, nutzen Messenger oder sind in sozialen Netzwerken unterwegs. Die Zahl der unterschiedlichen Apps, die jeder Amerikaner auf dem Handy hat, sinkt dagegen seit einiger Zeit. weiter

Support endet für Windows Vista

Heute endet der Support für das 2007 veröffentlichte, unbeliebte Betriebssystem. Windows 7 ist hingegen unangefochtener Marktführer unter den Desktop-Anwendern. weiter

Google stattet Bildersuche mit Shopping-Funktion aus

Die Suchmaschine stattet ihre Bildersuche mit einer Shopping-Funktion aus: Sind auf Fotos etwa Sonnenbrillen und Handtaschen zu sehen, bekommt der Nutzer passende Angebote samt Preisen und Verfügbarkeit zu sehen. weiter

Gegoogelt werden vor allem Ernährungsthemen

Wie viel sollte ich pro Tag trinken? Darf ich nach 18 Uhr noch Kohlenhydrate zu mir nehmen? Und den Eiweiß-Shake besser vor oder nach dem Sport? Wenn die Deutschen zu Gesundheitsthemen im Netz recherchieren, geht es meist um Ernährungsfragen. 70 Prozent geben an, sich dazu am häufigsten im Internet zu informieren. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Befragten ab 14 Jahren. Auf dem zweiten Platz liegen Krankheitssymptome, 67 Prozent aller Befragten recherchieren dazu im Netz. Auch Informationen zu Fitness- und Sportthemen (58 Prozent), alternativen Behandlungsmethoden (45 Prozent) und allem rund um das Thema Vorsorge (45 Prozent) holen sich die Verbraucher im Netz, genauso wie Informationen zu Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen (32 Prozent) und Ärzten (25 Prozent). weiter

YouTube startet Live-Übertragungen

Das Videoportal YouTube startet in einigen US-Städten seinen Live-Streaming-Dienst - im Abo. weiter

Studie: Kunden greifen lieber zum Smartphone

Smartphone schlägt Verkäufer. Nach einer aktuellen Studie greifen die Kunden im Laden lieber zum Smartphone, um sich über die Produkte zu informieren, als einen Verkäufer anzusprechen. Das Verkaufspersonal wollen gerade einmal 35 Prozente der Befragten konsultieren, wenn sie eine Frage haben. weiter

Bundesregierung bringt neues WLAN-Gesetz

Die Bundesregierung hat nun ein neues WLAN-Gesetz auf den Weg gebracht, das unter anderem auch die sogenannte Störerhaftung "rechtssicher" abschaffen soll. weiter

Bitkom begrüßt Abschaffung der WLAN-Störerhaftung

Der Digitalverband Bitkom begrüßt die Abschaffung der Störerhaftung in öffentlich verfügbaren WLAN-Hotspots. „Die Abschaffung der Störerhaftung bringt endlich Rechtssicherheit für die Betreiber und Nutzer öffentlicher WLAN-Netze. Wir versprechen uns davon einen deutlichen Schub für freie Hotspots“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. weiter

Whatsapp experimentiert mit einer Bezahlfunktion

Whatsapp soll Medienberichten zufolge in Indien, dem Markt mit den meisten Whatsapp-Nutzern, an einer entsprechenden Lösung feilen. Sie könnte für die Chat-App, die sich nach wie vor nicht über Werbung finanzieren möchte, zu einer wichtigen Erlösquelle avancieren. weiter

BGH: Portalbetreiber haftet auch für Fremdeinträge

Der Betreiber eines medizinischen Bewertungsportals haftet auch dann, wenn er sich die Inhalte von Einträgen zu eigen macht. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH): Im vorliegenden Fall hatte der beklagte Betreiber ohne Rücksprache eines Patienten Änderungen an dessen Eintrag vorgenommen. Damit habe er die inhaltliche Verantwortung für den strittigen Eintrag übernommen. weiter

AOL und Yahoo werden zu Oath

Wenn alles gut geht, darf Verizon demnächst Yahoo übernehmen. In diesem Zuge wollen sich Yahoo und Verizons Internetsparte AOL einen neuen Namen geben - sie werden zu Oath. weiter

Urteil zu Google Adwords

Das schleswig-holsteinischen Oberlandesgerichts hat entschieden: Eine Marke kann bei Google Adwords nicht einfach vom Namen eines Konkurrenten profitieren. weiter

Amazon plant Markteintritt als Mobilfunkanbieter

Der Online-Händler Amazon will nach Informationen der Wirtschaftswoche mit einem eigenen Mobilfunkprodukt in Deutschland starten. weiter

WhatsApp-Update bringt alten Status zurück

Nachdem die neue Status-Funktion bei vielen Nutzern schlecht ankam, geben die Entwickler nun klein bei. Das alte Feature ist nun wieder in der Messenger-App aufgetaucht. Zunächst nur in der öffentlich zugänglichen Beta-Version, jetzt aber auch in der final nutzbaren App. Auch für Nutzer von iPhones ist der alte Status wieder verfügbar. weiter

Google bringt klickbare Shortcuts

Google führt für die mobile Suche ein neues Konzept ein: Die Suchbox wird zu einem "App Launcher", von dem zahlreiche Shortcuts in Form von Icons zu spezifischen Suchkategorien führen. weiter

Samsung präsentiert Assistenten Bixby

Nach Apple, Google und Amazon hat jetzt auch Samsung einen eigenen digitalen Assistenten Bixby vorgestellt. Bixby soll mittelfristig in allen Geräten des Elektronikkonzerns zum Einsatz kommen. weiter

Ströer kauft mit der Seeding Alliance

Seit 2011 vermarktet Seeding Alliance von Köln aus native Werbeformate. Jetzt übernimmt der Internetkonzern Ströer das junge Unternehmen. weiter

Indien: Vodafone und Idea fusionieren

Durch die Fusion von Vodafone und Idea soll in Indien der größte Telekommunikationskonzern des Landes mit rund 377 Millionen Kunden entstehen. 2018 soll das Geschäft abgeschlossen werden. weiter

EU-Kommission verlangt Verbraucherschutz von sozialen Netzwerken

Bis Mitte April haben Google, Facebook, Twitter und andere Zeit ihre Nutzer besser vor Betrügern zu schützen und die AGB an EU-Regeln anzupassen. weiter

Sprachassistentin Alexa wird fester Bestandteil der Amazon-App

iPhone-Nutzer können ab nächtster Woche so oft sie wollen mit dem zarten Stimmchen von Amazons Sprachassistentin Alexa plaudern. Dafür ist es nicht notwendig, sich einen der künstlich intelligenten Lautsprecher ins Wohnzimmer zu stellen. Die Amazon-App auf dem Smartphone reicht völlig aus. Wie VentureBeat berichte, ist die mobile Version von Alexa dem Nutzer dann nicht nur bei der Produktsuche in Amazons Angebot behilflich, sondern hat auch im Blick, wo sich Pakete gerade befinden. weiter

Google wertet mobile Suche mit Rich Cards auf

Mit sogenannten Rich Cards will Google Nutzern Anfragen vom Smartphone aus erleichtern. Dabei werden Fotos und Text gebündelt und dem Nutzer in einer Art Bilder-Karussell präsentiert, durch das er sich wischen kann. Die Rich Cards sollen nicht nur die Usability erhöhen, sondern auch die Klickzahlen von Seitenbetreibern. In den USA verwendet Google die Darstellung bereits seit einem knappen Jahr. weiter

10 Tipps zum sicheren Online-Shopping: So tappen Internet-Käufer nicht in die Fakeshop-Falle

Am 15. März 2017 ist internationaler Weltverbrauchertag. Seit über 30 Jahren wird dieser genutzt, um auf die Rechte von Verbrauchern aufmerksam und sie vor betrügerischer, irreführender Werbung und Kennzeichnung zu schützen. Nicht nur im Ladengeschäft – sondern auch beim Online-Shopping. Denn hier gibt es immer wieder Schwarze Schafe, die auf gefakten Seiten mit besonders günstigen Preisen locken. Tappt der Schnäppchenjäger in die Falle und zahlt per Vorkasse, erwartet ihn eine böse Überraschung: die Ware wird nie geliefert. Wie Verbraucher sich davor schützen und woran sie einen unseriösen Online-Shop erkennen, erklärt Dr. Carsten Föhlisch, Rechtsexperte von Trusted Shops. weiter

EUGH-Urteil: Weitergabe von Telefonnutzer-Daten in der EU erlaubt

Eine Einwilligung zur Veröffentlichung der eigenen Telefonnummer gilt nicht nur national, sondern EU-weit. Ein entsprechendes Urteil hat der Europäische Gerichtshof unter Berufung auf die europäische Universaldienstrichtlinie gefällt. weiter

Nutzung von Cloud Computing in Unternehmen boomt

Die Cloud-Nutzung in der Wirtschaft boomt: Zwei von drei Unternehmen (65 Prozent) haben in Deutschland im Jahr 2016 Cloud Computing eingesetzt. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Anteil der Cloud-Nutzer in Unternehmen von 54 Prozent um 11 Prozentpunkte angestiegen. Im Jahr 2014 waren es erst 44 Prozent. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage von Bitkom Research im Auftrag der KPMG AG unter 554 Unternehmen ab 20 Mitarbeitern. weiter

Suchmaschine Startpage bekommt neue Features

Nutzer können über die Suchmaschine Startpage anonym nach Inhalten im Netz suchen. Die Suchmaschine speichert keine IP-Adressen. Mit Landkarten, Flugdaten, Wetter und Sofortantworten gibt es jetzt neue Funktionen. weiter

Bundestag gibt grünes Licht für Lockerung des Kartellrechts

Der Deutsche Bundestag hat die 9. Novelle des Wettbewerbsrechts (GWB-Novelle) verabschiedet. Die Reform sieht u.a. die Lockerung des Kartellrechts für Presseverlage vor. Verleger hatten auf die Gesetzesänderung gepocht. Sie ermöglicht ihnen die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in wichtigen Verlagsbereichen. Das neue Gesetz soll noch in diesem Monat vom Bundesrat abgesegnet werden. weiter

„Wer liefert was“ und Bing kooperieren

Der führende B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) kooperiert mit der Suchmaschine Bing im Rahmen des wachsenden Bing Partner Programms. Damit agiert wlw ab sofort als Trusted Partner im Bing-Netzwerk von Microsoft und ermöglicht dadurch seinen Kunden, die eigene Online-Präsenz auch über den eigenen B2B-Marktplatz hinaus gezielt zu steigern. weiter

App-Markt 2016: Asien liegt an erster Stelle

Zum ersten Mal hat die Region Asien-Pazifik die beiden Amerikas bei den App-Umsätzen überholt. Laut einer Studie von App Annie überholte China im letzten Quartal sogar die USA. Insgesamt wurden in der Region 30 Prozent der weltweiten Umsätze generiert. Der asiatische Markt soll weiter wachsen. weiter

Google und SAP kündigen Partnerschaft an

Auf der Cloud-Messe Google Next 17 in San Francisco haben der IT-Riese Google und der Software-Konzern SAP eine strategische Partnerschaft angekündigt. weiter

Zeitungsverleger-Verband Nordrhein-Westfalen fordert ein Vertriebsverbot für Adblocker

Der Zeitungsverleger-Verband Nordrhein-Westfalen dringt auf ein Vertriebsverbot für Programme, die Werbung auf journalistischen Angeboten blockieren. weiter

CLARIUS.LEGAL kommentiert das EUGH-Urteil zu 0180-Rufnummern

Die CLARIUS.LEGAL Rechtsanwaltsgesellschaft mbH mit Sitz in Hamburg kommentiert das neue Urteil des europäischen Gerichtshofes (C-568/15) zu den 0180er Rufnummern. Der EuGH hat am 02. März 2017 entschieden, dass die Kosten für einen Anruf beim Kundendienst von Unternehmen nicht höher sein dürfen als es bei Telefonaten von üblichen Festnetz- oder Mobilfunknummern der Fall ist. Georg Berger, Geschäftsführer von CLARIUS.LEGAL, fasst zusammen: „Das Urteil hat neben verschiedenen Branchen  unter anderem Folgen für Telekommunikations-Anbieter und deren Unternehmenskunden. Letztere müssen ihre Kundenservicerufnummern überprüfen und gegebenenfalls ihre Verträge mit den TK-Anbietern anpassen. Auch für TK-Anbieter ist es ratsam, die Verträge mit Unternehmen, für die sie Kundenservicerufnummern anbieten, anzupassen.“  weiter

Studie: Info-Mails nicht beliebt bei Verbrauchern

Über die Hälfte der Deutschen (54 Prozent) ist dagegen, dass ihnen Firmen und Ämter wichtige Informationen und Dokumente per Mail zusenden oder in Online-Postfächern hinterlegen. Die größte Ablehnung herrscht bei den über 65-jährigen, so eine Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut dimap im Auftrag des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit (DIVSI) durchgeführt hat. weiter

Leistungsschutzrecht scheitert vielleicht an der EU

Das Leistungsschutzrecht für Verlage steht auf Europaebene nun auch zur Debatte. Die zuständige Berichterstatterin des Europaparlaments will Verlagen nicht das Recht einräumen, für die Darstellung von Snippets Geld von Google verlangen zu können. Die Verleger sollen anderweitig entschädigt werden. weiter

Bitkom-Branche schafft in diesem Jahr 21.000 neue Jobs

Die Digitalisierung sorgt in Deutschland weiter für neue Arbeitsplätze. 2017 entstehen voraussichtlich 21.000 zusätzliche Jobs in der Bitkom-Branche. Das teilt der Digitalverband Bitkom auf Grundlage aktueller Berechnungen mit. Demnach werden Ende 2017 in der Branche 1.051.000 Menschen beschäftigt sein. Das entspricht einem Plus von 2 Prozent im Vergleich zum Jahresende 2016. weiter

Facebook testet "Dislike"-Button im Messenger

Lange gefordert wird ein Symbol, mit dem Facebook-Nutzer "Gefällt mir nicht" sagen können. Doch nun wird ein entsprechender Button getestet, allerdings nur im Messenger. weiter

WhatsApp: Einfacher löschen mit der Putzfunktion

Wer WhatsApp häufig nutzt, der sammelt einen riesigen Datenberg an. Das kann besonders bei Smartphones mit kleinem Speicher schnell zu Problemen führen. Jetzt hat WhatsApp eine praktische Putzfunktion eingeführt zunächst nur für das iPhone. Android-Nutzer müssen noch warten. weiter

Urteil: Facebook muss Hetzbeiträge nicht selbst suchen

Das Landgericht Würzburg hat entschieden, dass Facebook nicht nach Inhalten suchen muss, die einen syrischen Flüchtling fälschlich und rechtswidrig als Terrorist beziehungsweise Attentäter bezeichnen. Der Betroffene unterlag mit seinem Anliegen. weiter

Studie zur Mediennutzung

Die Älteren schauen lieber Nachrichten, die Jungen lesen? Das ist schon ein wenig überraschend. Standen doch die Nachwachsenden in Sachen Mediennutzung oft im Verdacht, für Lesen und Schreiben weniger übrig zu haben als die ältere Generation. Dieser Verdacht wird durch US-Daten erschüttert. weiter

USA: Google will Kabelfernsehen über YouTube streamen

Günstiger als ein Kabelvertrag und mehr Funktionen mit Cloud-Anbindung: Google will Kabel-TV über Youtube streamen - zunächst allerdings nur in den USA. weiter

EuGH kappt Kosten für Kunden-Hotlines

Die Verbraucher können sich freuen: Wenn sie künftig bei einer Kundenhotline anrufen, dann dürfen sie  dafür nicht mehr zahlen als für ein gewöhnliches Telefongespräch. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Damit sind Kosten wie 14 oder 20 Cent je Anruf nicht mehr haltbar. Die Begründung: Wenn es zu teuer wäre, würden Kunden sich nicht mehr trauen, unklare Vertragsfragen am Telefon zu besprechen. weiter

Studie: Milliarden-Einbußen durch gefälschte Smartphones in der EU

Smartphone-Hersteller haben 2015 laut einer Behördenanalyse 4,2 Milliarden Euro Umsatz verloren wegen parallel verkaufter 14 Millionen Imitate. Weltweit werden die Einbußen auf 45,3 Milliarden geschätzt, für Deutschland auf 564 Millionen. weiter

Die Lieblingsapps der Deutschen

Die Deutschen sind kommunikativ in ihrer App-Nutzung: Sie lieben Social und Messaging und von allen Europäern am allermeisten große Displays. weiter

Die wichtigsten Telko-Marken weltweit

Wechsel an der Spitze der wichtigsten Telekom-Marken weltweit: Nicht mehr Verizon, sondern AT&T führt das Brandfinance-Ranking an. Die Deutsche Telekom ist auf Rang vier. weiter

Viber führt im Messenger Shopping-Funktion ein

Nutzer können innerhalb der Messaging-App jetzt mit einer integrierten E-Commerce-Funktion einkaufen. Außerdem werden den Usern Produktempfehlungen angezeigt, die zum Inhalt ihrer Konversationen passen.  weiter

Studie: Best Ager im Freizeit- und Shopping-Fieber

27 Stunden pro Woche verbringen die Best Ager (die über 50-Jährigen) in Deutschland vor dem Fernseher und mit dem Internet. Damit liegen Sie deutlich vor jüngeren Mitbürgern. Die Best Ager kaufen zwar nach wie vor gern stationär, holen aber beim Digital Commerce auf, wie eine Studie der Commerzbank zeigt. weiter

OVK: Digitale Werbeumsätze haben um 6,5 Prozent zugelegt

Nach dem aktuellen OVK-Report haben die Werbe-Spendings in Online und Mobile 2016 um 6,5 Prozent zugelegt, das Umsatzvolumen des digitalen Werbemarktes liegt damit bei 1,79 Milliarden Euro. weiter

Studie: Bis 2019 wächst der E-Commerce im B2B auf 46 Milliarden Euro

Der Eco-Verband erwartet in seiner aktuellen Studie zur deutschen Internetwirtschaft, dass der E-Commerce im B2B bis 2019 mehr als 46 Milliarden Euro umsetzen wird. weiter

Jeder Dritte geht bevorzugt per Smartphone online

Jeder dritte Internetnutzer (30 Prozent) ist privat hauptsächlich mit dem Smartphone online. 2016 war es dagegen lediglich jeder Fünfte (20 Prozent). Damit ist der Anteil innerhalb eines Jahres um die Hälfte gestiegen, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.011 Bundesbürgern ab 14 Jahren zeigt. Demnach sitzen immer weniger Onliner vor großen Bildschirmen. Der Anteil der Nutzer, die hauptsächlich mit dem Laptop im Internet sind, sank von 43 auf 35 Prozent. Für den Desktop-Computer fiel der Wert um 2 Punkte auf 14 Prozent. Jeder Fünfte (19 Prozent) nutzt ein Tablet, das sind geringfügig mehr als im Vorjahr (18 Prozent). „Das Internet wird immer mobiler. In Kürze wird das Smartphone auch den Laptop als meist genutzten Internetzugang ablösen“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. weiter

Vorratsdatenspeicherung vorerst nicht für Messenger

Das Bundeswirtschaftsministerium stellt sich quer zu Plänen des Innenministers Thomas de Maizière, wonach auch Anbieter von Messenger-Diensten verpflichtet werden sollten, Nutzerspuren zu protokollieren. weiter

Neue Funktion bei WhatsApp

Ein neues Update des Messenger-Dienstes ermöglicht es Nutzern, künftig Fotos und Videos mit ihren Kontakten zu teilen. Der Clou: Die sogenannten "Status-Updates" sollen nach spätestens 24 Stunden automatisch verschwinden. weiter

Apple kauft israelisches Startup RealFace

Wie die Times of Israel berichtet, übernimmt Apple das israelische Startup RealFace mit Sitz in Tel Aviv. Das Unternehmen hat sich seit 2014 auf die Entwicklung von Software zur biometrischen Gesichtserkennung auf mobilen Geräten spezialisiert. weiter

USA: Stellenangebote und Bewerbungen über Facebook

Facebook bietet Firmen in den USA und Kanada neue Features zur Rekrutierung von Angestellten an. Im seitlichen Bookmark "Jobs" können Firmen Stellenangebote veröffentlichen, Bewerbungen annehmen und direkt mit den potenziellen Mitarbeitern in Kontakt treten. weiter

Google und Stiftung Lesen ermöglichen Schülern virtuelle Reisen

Google und die Stiftung Lesen schicken jetzt Schüler auf virtuelle Trips. Der Internetkonzern hat dafür die App "Expeditionen" entwickelt. weiter

MyTaxi kauft griechischen Marktführer Taxibeat

Die Taxi-App MyTaxi baut ihr Geschäft mit einer Übernahme in Griechenland aus und ist damit in zehn Ländern aktiv. Die Tochter des Autobauers Daimler kauft den lokalen Marktführer Taxibeat. weiter

Threema jetzt im Web-Browser nutzbar

Krypto-Messenger Threema bietet einen Web-Client an. Nutzer mit Android-Smartphones können bereits Chats vom Browser aus führen, Unterstützung für weitere Betriebssysteme soll folgen. weiter

Echo und Google-Lautsprecher sollen Telefonfunktion bekommen

Amazon und Google wollen ihre smarten Lautsprecher um Telefonfunktionen erweitern. weiter

Google Maps erhält neue Feature

Nutzer der Karten-App können Reisen und vor allem Gruppentrips besser planen: Ein neues Feature macht es möglich, To-Do-Listen zu erstellen und dann mit Freunden zu teilen. Außerdem können Listen von Wunschzielen erstellt und verschickt werden. weiter

E-Mail-Nutzung steigt in Deutschland

Die E-Mail-Kommunikation ist nicht mehr wegzudenken: Über 620 Milliarden Mails haben die Deutschen im Jahr 2016 versendet - das sind rund 80 Milliarden mehr als im Vorjahr. weiter

Vorratsdatenspeicherung: TK-Unternehmen vor Riesen-Herausforderung

Europäischer Gerichtshof für starken Datenschutz, Bundesregierung für weitreichende Überwachung - Gemeinsame Infothek von BUGLAS und VATM zur Vorratsdatenspeicherung

Telekommunikationsanbieter, die den rechtlichen Vorgaben genügen wollen, haben es zurzeit wahrlich nicht leicht. Denn während die Branche die weitreichenden Anforderungen aus der geplanten Vorratsdatenspeicherung bis zum Sommer dieses Jahres umsetzen sollen, geißelt der Europäische Gerichtshof gerade zeitgleich die anlasslose und generelle Überwachung von Verkehrsdaten. „Den Unternehmen läuft somit die verbleibende Zeit zur Umsetzung davon, während sich die Rechtsunsicherheit für die Unternehmen nach dem EuGH-Urteil noch vergrößert hat“, konstatierten VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner und BUGLAS-Geschäftsführer Wolfgang Heer. Die beiden Branchenverbände informierten gestern in Düsseldorf mit ihrer gemeinsamen Infothek „Vorratsdatenspeicherung 2.0 und TK-Überwachungsverordnung“ die Branche ausführlich über den aktuellen Gesetzgebungsstand und diskutierten Handlungsoptionen mit Vertretern der Bundesnetzagentur und der renommierten Anwaltskanzlei Juconomy. weiter

Amazon präsentiert Konferenzsystem Chime

Amazon zeigt mit Chime ein neues Online-Konferenzsystem, das etablierten Lösungen wie Skype for Business, Cisco WebEx und Co. dank einfacher Bedienung und hoher Übertragungsqualität angreifen soll. weiter

Facebook gibt neue Video-Funktionen frei

Wer bei Facebook Video Ads bucht, bekommt bald mehr Funktionen - so kann man festlegen, nur für vollständig angesehene Filme zu zahlen. weiter

Amazon Echo für alle verfügbar

Ab sofort können alle Amazon-Kunden einen Echo bestellen. Damit steht auch der smarte Assistent Alexa jetzt allen Kunden in Deutschland zur Verfügung. weiter

AGOF: Verivox und Check24 profitieren vom Jahresende

Während T-Online die Nummer 1 des Nutzer-Rankings der AGOF bleibt, heißen drei der großen Gewinner Verivox, Check24 und Computer Bild. Die beiden Vergleichsportale profitierten im November vom nahenden Jahresende mit auslaufenden Verträgen. weiter

Facebook startet Funktion „Community Help“

Facebook hat sich ein neues Tool ausgedacht. Mit der Funktion „Community Help“ bietet es seinen Mitgliedern eine Art Tauschbörse für Hilfsgüter an, um rare Güter bei Erdbeben und in anderen Krisen besser unter Notleidenden verteilen zu können und freiwilligen Helfern ihre Arbeit zu erleichtern. weiter

Pinterest: Visuelles Search-Tool gestartet

Pinterest will seinen Nutzern die Produktsuche erleichtern: Ausgehend von einem aktuell aufgerufenen Foto werden ähnliche Produkte wie die im Foto abgebildeten eingeblendet. Und Smartphone-Fotos fungieren als Suchanfrage. weiter

Mobile Video-Nutzung soll bis 2021 um fast 900 Prozent erhöhen

Nutzer konsumieren Inhalte in Videoformat oft lieber als einen Fließtext - es gerade unterwegs praktisch und komfortabel, bewegte Bilder auf dem Smartphone anzuschauen. Dass Nutzer ihre tägliche Dosis mobiler Videos bis 2021 um fast 860 Prozent steigern werden, ist dann aber doch eine überraschend hohe Zahl. weiter

BVDW gründet Arbeitsgruppe zum Thema Content Marketing

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) gründet eine neue Arbeitsgruppe zum Thema Content Marketing. Die "Fokusgruppe" will "Agenturen und Experten zusammenbringen und Standards sowie verlässliche Messverfahren für die Disziplin schaffen". weiter

Studie: Cybermobbing wird unterschätzt

Die meisten Deutschen sind sich der Gefahren von Cybermobbing bewusst. Doch nach Meinung vieler wird das Problem nicht ernst genug genommen, wie eine BVDW-Studie ergab. weiter

Klarna übernimmt BillPay

Klarna übernimmt den deutschen Wettbewerber BillPay. Es ist bereits der dritte Zukauf des Online-Zahlungsdienstleisters in Deutschland. weiter

Facebooks Instant Articles-Bilanz für Europa

Seit April 2016 gibt es Instant Articles bei Facebook und nun eine kleine Bilanz, was die Instant Articles-Activitäten von Partnermedien in Europa betrifft. Dabei schaut Facebook auf Spanien, die Türkei, Frankreich und Schweden. Ergebnis: Instant Articles hat den Medien geholfen, Reichweiten zu erhöhen, neue Erlösquellen zu erschließen und ihre Marken aufzubauen. weiter

„Wer liefert was“ zündet mit neuem Investor die nächste Wachstumsstufe

„Wer liefert was“ bekommt mit der schweizerischen Beteiligungsgesellschaft Capvis einen neuen Investor, der viel Erfahrung und Erfolg in der Wachstumsförderung führender mittelständischer Unternehmen nachweisen kann. Durch den Erwerb sollen vor allem das Produktangebot weiter ausgebaut und die Internationalisierung des B2B-Marktplatzes vorangetrieben werden. Capvis erwirbt gemeinsam mit dem bestehenden Management von „Wer liefert was“ das Unternehmen vom bisherigen Mehrheitseigentümer Paragon Partners. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. weiter

Brand Finance: Die 10 wertvollsten Marken der Welt

Das Markenbewertungsunternehmen Brand Finance hat einmal mehr analysiert, welche Marken am wertvollsten sind. Überraschung: Apple ist entthront. Wer ist die neue Nummer eins? weiter

Studie: Smartphone-Dominanz ist weiblich

2016 nutzten 18 Prozent der Deutschen ihr mobiles Endgerät häufiger als den stationären Computer, zeigt eine Yahoo-Studie. Die deutschen User legten damit im Vergleich zum Vorjahr sechs Prozent zu und erreichen damit den globalen Durchschnitt von 2015. Von diesen sogenannten Smartphone-Dominanten sind 21 Prozent Frauen, aber nur 15 Prozent Männer. weiter

Facebook: Videofunktionen sollen mehr ausgebaut werden

Eine Video-App soll auf Settop-Boxen laufen und eigene Inhalte sowie zugekaufte Inhalte von Drittanbietern zeigen. weiter

Studie zum Shopping-Verhalten

Eine Studie zeigt, was Kunden an Einkaufsmeilen schätzen und wie sich Innenstädte gegen Verödung stemmen können. Der Onlinehandel ist nämlich gar nicht das größte Problem. weiter

Digital-Report 2017: Deutschland surft weniger mobil

30 Prozent der Internetnutzung in Deutschland entfällt auf das mobile Web - der weltweite Durchschnitt liegt bei 50 Prozent. Bei der Nutzung von Handys steht Deutschland an der Spitze von insgesamt 31 Ländern, die die Agentur We Are Social für ihren Digital-Report 2017 genauer untersucht hat. weiter

Bitkom mahnt zu Besonnenheit im Umgang mit Fake News

Der Digitalverband Bitkom hat davor gewarnt, mit einer vorschnellen Regulierung gegen Falschmeldungen bzw. Fake News im Internet vorzugehen. „Die Sorge der Politik ist verständlich, dass Falschmeldungen die öffentliche Meinung im Wahljahr beeinflussen könnten“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „In der aktuellen Diskussion werden Themen wie Fake Follower, Fake News, Hatespeech oder Social Bots wild durcheinander geworfen. Die Diskussion muss versachlicht und differenziert geführt werden.“ Der Bitkom mahnt zur Besonnenheit und warnt davor, diesen komplexen Phänomenen mit vermeintlich einfachen und schnellen Lösungen zu begegnen. weiter

Deutsches Datenschutzrecht wird angepasst

Das Bundeskabinett hat einen Gesetzentwurf beschlossen, der das deutsche Recht an die EU-Datenschutz-Grundverordnung anpassen soll. Das Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz, das Teile der EU-Datenschutz-Grundverordnung konkretisiert und ergänzt, wird jetzt im parlamentarischen Verfahren im Bundestag und Bundesrat beraten. Der Digitalverband Bitkom weist anlässlich der Kabinettsberatung darauf hin, dass die Öffnungsklauseln in der EU-Verordnung nicht dazu genutzt werden sollten, die Regelungen aufzublähen und damit die angestrebte und mögliche europaweite Harmonisierung der Datenschutzgesetzgebung zu konterkarieren. weiter

"Die KI-Möglichkeiten sind für Mittelständler noch rudimentär"

Themen wie Künstliche Intelligenz sind inzwischen auch für die Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft wichtig. Warum die Möglichkeiten aber noch rudimentär sind und welche Bedeutung LB-Services haben, erklärt Stephan Theiß, Gelbe Seiten Marketing Gesellschaft. weiter

Österreich: Telefonbücher nach wie vor gefragt

200.000 Wiener bekommen jährlich ein Telefonbuch. Die Telekom Austria beliefert ihre Festnetzkunden automatisch. Studien zeigen, dass über 50 Prozent der Österreicher das Telefonbuch immer noch verwenden. weiter

Studie: Das Online-Kaufverhalten in zwölf europäischen Ländern

Die Zeitspanne vom ersten Klick bis zum Onlinekauf weist laut einer europaweiten Studie der Berliner Produktsuchmaschine LadenZeile.de enorme Schwankungen auf. Die Studie analysiert das Online-Kaufverhalten in zwölf europäischen Ländern. weiter

Bezahlen im Internet: Zwei Drittel nutzen Online-Dienste wie Paypal

Einkäufe im Internet werden häufiger per Online-Bezahldienst wie Paypal beglichen als per Lastschrift oder Kreditkarte. Am weitesten verbreitet ist zwar die Bezahlung auf Rechnung, sieben von zehn Online-Einkäufern (70 Prozent) haben so mindestens einmal gezahlt. Kurz dahinter folgen mit 67 Prozent jedoch schon Online-Bezahldienste wie Paypal und Amazon Payments. Das zeigt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.114 Online-Einkäufern. weiter

Die wichtigsten Gerichtsurteile zum E-Commerce 2016

Die wichtigsten Gerichtsurteile zum E-Commerce des Jahres 2016 hat Onlinehändler-News zusammengetragen. weiter

Verbraucherschützer verklagen WhatsApp

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat vor dem Landgericht Berlin Klage gegen WhatsApp eingereicht. Grund dafür ist die angekündigte Weitergabe der Telefonnummern von Nutzern an Facebook. weiter

Mobilfunkanbieter Goood verspricht "günstige Mobilfunkpakete mit sozialem Mehrwert"

Der neue Mobilfunkanbieter Goood verspricht günstige Smartphone-Tarife mit sozialem Mehrwert:  Zehn Prozent des gebuchten Paketpreises werden an eine gemeinnützige Organisation nach Wahl abgeführt. weiter

Unister verkauft Preisvergleich.de an Investor

Das insolvente Internetunternehmen Unister hat nach dem  Reiseportal wie Ab-in-den-Urlaub.de nun auch Preisvergleich.de verkauft. weiter

Google testet neues Anzeigenformat

Die Anzeigen für lokale Anbieter werden in einem horizontal scrollbaren Karussell und Kartenausschnitt dargestellt, einem Snippet bestehend aus Titel, URL und einer Beschreibungszeile sowie einer Ortsangabe und einer Telefonnummer. Per Wischbewegung kann man weitere Anzeigen betrachten. weiter

Irland: Facebook startet eigene "Stories"-Funktion

Facebook startet in Irland auf der App die Funktion "Stories". Die Nutzer können eine Diaschau aus Fotos und Videos gestalten, die sich nach 24 Stunden selbst löscht. Die "Stories" sollen nach dem Test in Irland in weitere Länder kommen. weiter

Datenschutz: Microsoft muss in Irland gesicherte Daten nicht an US-Behörden herausgeben

Microsoft muss im Ausland gesicherte Daten nicht an US-Behörden herausgeben. Der Antrag auf Auslieferung erhielt vor dem zuständigen Bundesberufungsgericht keine Mehrheit. weiter

YouTube nutzt Google-Suche

YouTube-Werbekunden bekommen die Möglichkeit, ihre Video-Spots nach dem Google-Suchverlauf der Nutzer auszurichten. Aktivitätsdaten, die mit den Google-Accounts der Nutzer verknüpft sind, können künftig genutzt werden, um zu beeinflussen, welche Werbung diese Nutzer auf YouTube sehen, erklärt der zuständige YouTube-Manager Diya Jolly. weiter

App-Annie-Jahresreport 2016

Deutsche Nutzer investieren 2016 mehr Zeit in Apps, zeigt der Bericht "Retrospektive 2016" von App Annie. Android-Nutzer sind mehr als anderthalb Stunden mit Apps beschäftigt - 10 Prozent länger als noch im Vorjahr.  Die Deutschen gaben 2016 insgesamt 750 Mio Dollar für Apps aus. Das sind 40 Prozent mehr als 2015. weiter

Wie Smartphones das Kundenverhalten beeinflussen

Smartphones sind bei Kindern und Jugendlichen Begleiter im Alltag. Und natürlich verändert die Nutzung der Geräte auch die Art und Weise, wie wir einkaufen. So steigt beispielsweise die Wahrscheinlichkeit für einen erneuten Kauf mit der Nutzung einer Händler-App. Wieso das so ist und wie Smartphones das Kundenverhalten beeinflussen, verrät eine Analyse. weiter

Twitter stellt Buy Button ein

Twitter will den vor rund drei Jahren eingeführten Kauf-Button wieder aus dem Angebot nehmen. weiter

WhatsApp-Kettenbrief führt in Abofallen

"Romantische Emoticons" verspricht ein Kettenbrief, der über WhatsApp verbreitet wird. Dahinter verbirgt sich als dubiose Geschäftstätigkeit. weiter

wlw bietet Cloud-Anwendungen in Kooperation mit der German Businesscloud an

Der B2B-Marktplatz „Wer liefert was“ (wlw) erweitert sein Angebot um IT-Anwendungen aus der Cloud und eröffnet unter www.wlw.de/de/inside-business/businesscloud einen eigenen Cloud Marktplatz, über den Einkäufer und IT-Manager rund 110 Services finden und buchen können. Die technische Plattform sowie das Portfolio der German Businesscloud stellt der Kooperationspartner Basaas aus Berlin. weiter

IT-Mittelstand bleibt auf Wachstumskurs

Der IT-Mittelstand bleibt Wachstumstreiber der digitalen Wirtschaft. Innerhalb eines Jahres konnten die mittelständischen IT-Unternehmen ihren Umsatz in Deutschland um 8 Prozent auf 62 Milliarden Euro steigern. Damit fällt die Bilanz deutlich positiver aus als bei den Großunternehmen mit 500 und mehr Beschäftigten, die ein Minus von zwei Prozent verzeichneten. Gleichzeitig legte die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im IT-Mittelstand mit 10 bis 499 Mitarbeitern um rund 5 Prozent auf 413.733 zu. Das geht aus dem neuen IT-Mittelstandsbericht vor, den der Digitalverband Bitkom heute vorgestellt hat. weiter

Der Werbemarkt 2016

Die deutschen Medien haben im Jahr 2016 rund 5 % mehr mit Werbung umgesetzt als 2015, berichtet Nielsen in seiner Brutto-Werbeumsatz-Statistik. Besonders deutlich nach oben ging es prozentual gesehen für die Werbung auf Smartphones: Um 72,4 % auf inzwischen 517,8 Mio. Euro. Ebenfalls deutlich gestiegen: Radio, TV und Out of Home. Umsatzverluste gab es für Internet-Werbung, Publikumszeitschriften und das Kino. weiter

Umsatz mit Video-Streaming knapp an der Milliardengrenze

Der Umsatz mit Video-On-Demand-Angeboten im Internet (VoD) steigt in Deutschland im Jahr 2017 voraussichtlich um 18 Prozent auf 945 Millionen Euro. Im Jahr 2016 lag das Marktvolumen noch bei 800 Millionen Euro. Somit wächst der Umsatz mit Serien, Filmen und kurzen Video-Clips im Internet im siebten Jahr in Folge. Das teilte der Digitalverband Bitkom heute auf Grundlage von Zahlen des Marktforschungsinstituts IHS Markit mit. „Video-Streaming-Dienste boomen“, sagt Timm Lutter, Bitkom-Experte für Consumer Electronics & Digital Media. „Der Medienkonsum im Fernsehen verändert sich: Immer mehr Zuschauer entscheiden selbst, wann sie welche Filme oder Serien schauen und machen sich nicht mehr abhängig von festen TV-Sendezeiten.“  weiter

Facebook beauftragt Redaktionsbüro gegen Fake-News

Facebook hat das US-Recherchenetzwerk Correctiv beauftragt, Fake-News aufzuspüren. In Deutschland übernimmt Bertelsmanns Arvato die Aufgabe.  Auch Nutzer können vermeintliche Fake-News markieren. Produzenten von Fake-News sollen nicht mehr so leicht damit Geld verdienen können, kündigte Facebook außerdem an. weiter

Deutschland: Mobiles Bezahlen wird wenig genutzt

Laut einer Studie von Deloitte haben etwa 91 Prozent der 18- bis 44-Jährigen noch nie mit dem Smartphone bezahlt. Neben fehlendem Mehrwert wurden Sicherheitsbedenken und die Unübersichtlichkeit der verschiedenen Methoden als Gründe genannt. weiter

Telefónica: Marke Simyo tritt ab

Telefónica teilt mit, dass die Markenumstellung abgeschlossen ist. Der Discount-Pionier Simyo fällt weg, Base und Blau bleiben bestehen. weiter

Schweiz: Mobile Werbung erreicht große Anzahl der Smartphone-Nutzer

Mobile Werbung erreicht eine große Anzahl der Smartphone-Nutzer, zeigt eine Studie der Hochschule Luzern und der Universität St.Gallen. Das Smartphone wird in der Schweiz  aber selten genutzt, um tatsächlich zu kaufen. Zugleich zeigt eine Smaato-Studie, dass 81 Prozent des Umsatzes mit mobiler Werbung innerhalb von Apps erwirtschaftet wird und nur 19 Prozent auf mobilen Websites. weiter

Goldrausch bei Apps scheint vorbei

Die Anzahl der 2016 getätigten App-Sessions stieg nur noch um 11 Prozent, so eine Flurry-Analyse. Allerdings stieg die Nutzungszeit von Apps weiter deutlich, und zwar um 69 Prozent - d.h. jede einzelne Nutzungs-Session dauerte deutlich länger als noch 2015. Noch beeindruckender: Apps aus den Bereichen Messaging und Social Media konnten ihre Nutzungszeit um 394 Prozent steigern und sind damit einmal mehr der Gewinner des Jahres. weiter

Gartner: Ende der Talfahrt für den PC-Markt

Laut den Marktforschern von Gartner soll die anhaltende Talfahrt am PC-Markt zu Ende sein. Professionelle Systeme und Gaming-PCs sollen für Wachstum sorgen. weiter

Gesetzesänderungen: Das Daten-Recht 2017

2017 beraten drei Bundesministerien über neue Gesetze, die im Kartellrecht, im Datenschutz und im Zivilrecht Rechtsunsicherheiten im Umgang mit Daten beseitigen sollen. Sie werfen die Frage auf, welchen Wert personenbezogene Daten haben und wem sie eigentlich gehören. weiter

Norwegen schaltet UKW-Sender ab

Norwegen hat als erstes europäisches Land die ersten UKW-Sender abgeschaltet und wagt damit den umstrittenen Schritt in eine rein digitale Radiozukunft. Etwa zwei Drittel der Norweger halten den Beschluss der Regierung für verfrüht oder gar unsinnig. weiter

Fake-Tests im Web führen Verbraucher in die Irre

testbericht.de hat eine Untersuchung zu Fake-Tests im Web durchgeführt. Fake-Tests sind Internet-Seiten, die angeben, bestimmte Produkte getestet zu haben, obwohl dies gar nicht stimmt. Meist wurden nur Vergleiche anhand von Kundenbewertungen oder Tests anderer Medien erstellt. Die Verbraucherzentrale hat bereits Abmahnungen veranlasst. weiter

Kundenbewertungen sind wichtigste Kaufhilfe

Kundenbewertungen sind für Verbraucher das wichtigste Entscheidungskriterium beim Online-Shopping. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter 1.114 Online-Käufern ab 14 Jahren ergeben. Zwei Drittel der Befragten (65 Prozent) nutzen Kundenbewertungen in Online-Shops als Entscheidungshilfe vor dem Kauf von Produkten. Damit landen die Online-Rezensionen noch vor Preisvergleichsseiten wie guenstiger.de oder Idealo (51 Prozent) und persönlichen Gesprächen mit Freunden, Familie und Kollegen (50 Prozent). Auch die Webseiten der Händler (49 Prozent) und Testberichte im TV sowie in Online- und Printmedien (42 Prozent) spielen für die Meinungsbildung vor dem Kauf eine wichtige Rolle. weiter

WeChat „Mini Program“ gestartet

Die lang erwartete neue Funktion Mini-Programm für WeChat, die Super-App des chinesischen Konzerns Tencents, ist in China gestartet. Über die Funktion können Firmen Webapps mit WeChat-Integration erstellen. Damit entfällt die aufwändige Entwicklung von nativen Apps für die jeweiligen Betriebssysteme. Bei der Ankündigung im September 2016 gingen viele Medien davon aus, dass die neue Funktion App-Stores in China weitestgehend überflüssig machen würde. weiter

Cybercrime: Über 1.000 deutsche Online Shops sollen von Online-Skimming betroffen sein

Mindestens 1.000 deutsche Online Shops sollen nach Informationen des BSI von Online-Skimming betroffen sein. Cyber-Kriminelle erbeuten wertvolle Zahlungsinformationen wie etwa Kontodaten oder Kreditkartennummern von Kunden. weiter

Studie: Über 90 % der deutschen Teenager besitzen ein Smartphone

Mehr als 90 Prozent der 12- bis 19-Jährigen in Deutschland besitzen ein Smartphone. 92 Prozent von ihnen nutzen es täglich, so eine Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest. weiter

Ärger bei WhatsApp, Lidl und Rewe: Vorsicht vor Gutscheinen

WhatsApp und Facebook sind wieder Lockmittel für eine Abzock-Masche. Angeblich verschenken Lidl, Rewe, Netto und H&M zahlreiche Gutscheine, doch bei allen handelt es sich um einen Fake. Datensammler locken immer wieder mit Gutschein- und Gewinnaktionen. weiter

Yahoo heißt bald Altaba

Nach dem Verkauf des Webgeschäfts trennt sich der Internetkonzern von seinem bisherigen Namen. Nach der Übernahme durch den Telekomkonzern Verizon heißt Yahoo künftig Altaba. Die Yahoo-Chefin Marissa Mayer muss gehen. Die Hintergründe haben die Kollegen der "FAZ" zusammengetragen. weiter

10 Jahre iPhone: Die Erfolgsgeschichte

Vor zehn Jahren stellte Apple-Chef Steve Jobs das erste iPhone vor. Damals konnte sich kaum jemand vorstellen, dass Marktführer wie Nokia von der Bühne verschwinden würden. Das iPhone fasziniert noch immer die Massen, auch wenn Kritiker inzwischen Innovationen von Apple vermissen.  weiter

pdm solutions macht Amazon Echo zur deutschlandweiten Suchmaschine für Kinos und Locations

Auf Basis des Alexa Skills Kit (ASK) von Amazon hat pdm solutions für den Kunden Deutsche Telekom Medien GmbH (DeTeMedien) zwei Skills für Amazon Echo entwickelt. Die Skills beinhalten die Gelbe Seiten Kinosuche und die lokale Suche von Das Örtliche. weiter

Gemeinsam gegen Fake News

Zahlreiche Medien wappnen sich im Kampf gegen Fake News im Internet und organisieren sich im Netzwerk First Draft Coalition. Das Bündnis will Fakten schneller checken und Falschmeldungen enttarnen. Zum Jahreswechsel wächst die Organisation um 40 internationale Medien, darunter die dpa, Zeit Online, Guardian, BBC, Google und Facebook. weiter

Die Digital-Trends 2017

LEAD digital hat Experten gefragt, was für 2017 zu erwarten ist. Alles dreht sich um Influencer-Marketing, aber auch Cross-Device-Marketing, standortbezogenes Mobile Marketing, Instagram und Virtual-Reality-Formate stehen auf der Agenda. weiter

Intel steigt bei Kartendienst Here ein

Der US-Chiphersteller Intel wird neben Audi, BMW und Daimler vierter großer Anteilseigner von Here. Intel hält künftig 15 Prozent des Kartenspezialisten Here. weiter

Telekom steigt bei Tolino aus

Vor knapp vier Jahren gehörte die Telekom zu den Gründern. Jetzt verkauft die Telekom die Technologieplattform des Buchhandelsbündnisses an den japanisch-kanadischen E-Book-Hersteller Rakuten Kobo. Für Tolino-Kunden soll sich nichts ändern.
weiter