Mai 2017

Urteil: Facebook muss Konto Verstorbener nicht an Eltern freigeben

Das Berliner Kammergericht hat die Klage einer Mutter um den Zugriff auf das Facebook-Konto ihrer verstorbenen Tochter abgewiesen. Damit stellte sich das Gericht gegen ein erstes Urteil des Landgerichts von 2015. weiter

KOMPASS Public Tenders - öffentliche Ausschreibungen aus 190 Ländern rund um den Globus

Die Produktpalette der internationalen B2B Suchmaschine KOMPASS wurde um die weltweite Plattform für öffentliche Ausschreibungen erweitert. KOMPASS Public Tenders entlastet Firmen bei der Recherche nach passenden öffentlichen Ausschreibungen und das in 190 Ländern weltweit. weiter

Urteil: Falsche Bewertung - Händler hat Löschungsanspruch

Online-Händler können einen Löschungsanspruch gegen Kunden haben, die in ihren Bewertungen unwahre Behauptungen aufstellen. Das entschied das Amtsgericht München. Im verhandelten Fall lieferte ein Online-Händler einen Vorverstärker samt Originalverpackung, der Käufer aber bewertete die Transaktion negativ mit der Begründung "Keine Originalverpackung!" Der Käufer muss die unwahre Bewertung löschen, denn eine wahrheitsgetreue Bewertung gehöre zu den Hauptpflichten eines Käufers neben Zahlung und Abnahme der Ware, so das Amtsgericht. weiter

Mit dem Buy-Button direkt aus den Google-Ergebnissen shoppen

Die neue Funktion Buy-Button ist jetzt für US-Händler in der Beta-Phase verfügbar. Einigen Händlern dürfte das gut gefallen. weiter

Instagram startet Location Stories und Hashtag Stories

Instagram bringt neue Features: Location Stories und Hashtag Stories. Dies sind Sammlungen von Nutzer-Posts, die unter einer speziellen Stadt oder einem Hashtag zusammengefasst werden. weiter

Fake News: Niedersachsen will Medienkompetenz fördern

Mit Unterrichtsmaterialien und einer App versucht das Niedersächsische Kultusministerium, Medienkompetenz an Schulen zu fördern. Schüler sollen lernen, Falschmeldungen und Social Bots zu erkennen. weiter

Smartphone-Markt: Windows ist kaum vertreten

Bei den Smartphone-Betriebssystemen spielen nur noch Android und iOS eine nennenswerte Rolle. Alles andere kommt nur noch auf einen minimalen Marktanteil. Und Android wächst weiter. weiter

Pizza und Hamburger können User bald per Facebook bestellen

Lieferdienst-Portale wie „pizza.de“, „Lieferando“ oder „Foodora“ bekommen bald Konkurrenz: Facebook will Usern eine Essensbestellung per App ermöglichen. weiter

VPRT rechnet mit 6 Milliarden Werbe-Euro

Der Verband Privater Rundfunk und Telemedien erwartet, dass das Wachstum digitaler Medien vor allem bei Video und Audio für Schub sorgt. weiter

ZAW: Werbemarkt wächst erstmals seit 2011

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) e. V.  zieht eine positive Bilanz für 2016: Der Gesamtumsatz kommerzieller Kommunikation in Deutschland lag bei mehr als 45 Milliarden. Euro. Von den Werbeinvestitionen entfallen mehr als 15 Mrd. Euro auf die Netto-Werbeeinnahmen der Medien. Trotz des Anstiegs um 1,0 Prozent – dem ersten Wachstum seit fünf Jahren – sieht der Verband "massive" Risiken. weiter

Auffallen in der lokalen Suche

Da die Kunden heute überwiegend mit dem Smartphone nach Produkten suchen und dabei lokale Ergebnisse stark ins Gewicht fallen, ist es für Händler wichtig, hier aufzufallen. Ein neues Whitepaper des Unternehmens Yext gibt konkrete Tipps dazu. Besonders positive Bewertungen durch die Kunden können hier entscheidend zum Erfolg beitragen. Wie das geht, verraten die Tipps, die kostenlos gegen Registrierung heruntergeladen werden können. weiter

Studie: Smartphone-Benutzer machen sich immer abhängiger

Viele Besitzer von Smartphones würden auch für Geld oder einen Urlaub nicht länger auf ihr Handy verzichten – immer mehr wollen ständig erreichbar sein. Für die Jüngeren hat das Handy eine existenzielle Bedeutung. weiter

WhatsApp-Übernahme: EU-Kommission belegt Facebook mit 110-Millionen-Euro-Strafe

Weil Facebook zur Übernahme des Messengers WhatsApp falsche Angaben gemacht hat, hat die EU-Kommission nun eine Strafzahlung von 110 Millionen Euro verhängt. Das US-Unternehmen habe damals zwei schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen. weiter

Google Home kommt nach Deutschland und lernt Telefonie

Der Heimassistent Google Home kommt in Deutschland in den Handel und wird dann Telefonie und weitere Kunststücke beherrschen. weiter

BGH: Dynamische IP-Adressen sind personenbezogene Daten

Der Bundesgerichtshof (BGH) hält dynamische IP-Adressen von Website-Besuchern für datenschutzrechtlich geschützte personenbezogene Daten. Dies stellt das höchste deutsche Gericht in einem gesprochenen Urteil klar. Es folgt damit einem im Oktober 2016 ergangenen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in derselben Sache. weiter

Experten befürchten weitere Cyber-Attacken

Bei einem Hackerangriff wurden mindestens 200.000 Computersysteme in Europa getroffen. Europol-Chef Rob Wainwright nannte den Vorfall beispiellos und warnt vor einer neuen Welle von Attacken. Die Welt habe mit einer wachsenden Bedrohung zu tun. Er rechnet mit weiter steigenden Zahlen zu Beginn der neuen Arbeitswoche. Die Rechner wurden am vergangenen Freitag von Erpressungstrojanern befallen. Die Mails wurden verschlüsselt und Lösegeld wurde verlangt. weiter

Google: Google integriert lokale Events in die Suche

Google erweitert die mobile Suche und die eigene App in den USA um ein neues Feature: Ab sofort können Informationen über lokale Events direkt über Google angezeigt werden. weiter

Amazon Echo: Die Zukunft des Telefonierens

Mit dem Echo Show hat Amazon seinen ersten Sprachassistenten per Zuruf mit Bildschirm vorgestellt. Das Feature ist mit Angeboten wie Skype oder Facetime vergleichbar. Der echte Clou ist aber, dass auch alle anderen Echo-Geräte per Update zum Telefon werden sollen -  so könnte das Festnetz abschafft werden. weiter

Apple übernimmt Beddit

Apple forciert seine Aktivitäten im Bereich Gesundheit und Fitness durch die Übernahme des Start-ups Beddit. Das Unternehmen aus Finnland hat sich auf die Erfassung von Schlafdaten spezialisiert.  weiter

Bericht App Annie: Nur Snapchat oder nichts

Nutzer der Foto-App Snapchat sind besonders treu. Ein neuer Bericht der Analyse-Plattform App Annie zeigt, dass 35 Prozent der Snapchat-Nutzer nicht auf Facebook und 46 Prozent nicht auf Instagram unterwegs sind. Auf Youtube, WhatsApp und den Facebook Messenger können Snapchat-Liebhaber ebenfalls gut verzichten. weiter

Report App Annie: Apps bestimmen den Alltag

App Annie legt einen neuen Report für das erste Quartal 2017 vor, der sich mit der App-Nutzung der Konsumenten beschäftigt. Die Zahlen zeigen: Apps bestimmen den Alltag der Anwender. weiter

Telefónica NEXT kauft Minodes

Das auf Retail-Analytics spezialisierte Start-up Minodes wechselt den Besitzer. Wie beide Unternehmen bekannt gegeben haben, wird Minodes zu 100 Prozent eine Tochter von Telefónica NEXT. weiter

Fast jeder Zweite nutzt Gesundheits-Apps

Gesundheits-Apps sind für viele Ansporn sich mehr zu bewegen, unterstützen bei der regelmäßigen Einnahme von Medikamenten sowie der Therapietreue und liefern nützliche Informationen, etwa zu Fitness- oder Ernährungsthemen. Fast jeder zweite Smartphone-Nutzer (45 Prozent) verwendet bereits Gesundheits-Apps. Ebenso viele (45 Prozent) können sich vorstellen, dies künftig zu tun. Lediglich jeder Zehnte (10 Prozent) ist der Meinung, solche Apps künftig eher nicht oder auf gar keinen Fall nutzen zu wollen. „Gesundheits-Apps helfen uns, länger gesund zu bleiben, und, wenn wir krank sind, schneller gesund zu werden“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. „Apps motivieren beim Sport, helfen Trainingspläne zu erstellen und warnen, wenn die Vitalwerte nicht mehr im Normbereich liegen und ein Arztbesuch nötig ist.“ weiter

VZBV mahnt fünf Produktvergleichsseiten wegen Verbrauchertäuschung ab

Der Verbraucherzentrale-Bundesverband (VZBV) hat fünf Produktvergleichsseiten wegen Verbrauchertäuschung abgemahnt. Deren angebliche Tests böten keinen Mehrwert für die Verbraucher und spiegelten eine Testsituation vor, die nicht existiere. „In den meisten Fällen haben die nicht ein Produkt in den Händen gehalten, alles hübsch aufbereitet und einen Link hinterlegt", kritisiert die VZBV-Referentin Kerstin Hoppe. Auf ihrer schwarzen Liste stehen mindestens 15 weitere Produktvergleichsseiten, die sie genauer auf deren redaktionelle Kompetenz prüfen wird. weiter

BvD erwartet Zustimmung des Bundesrats zum Datenschutz-Anpassungsgesetz

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. geht davon aus, dass die Bundesländer das Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU (DSAnpUG EU) auf ihrer nächsten Bundesratssitzung verabschieden. Bei einer Vertagung bestehe ansonsten die Gefahr, dass das Gesetz nicht mehr in der laufenden Legislaturperiode zum Abschluss komme, sagte BvD-Vorstandsvorsitzender Thomas Spaeing am Donnerstag auf dem BvD-Verbandstag 2017 in Berlin. Den Datenschutzbeauftragten in Behörden und Unternehmen würden damit die Rechtsgrundlage fehlen, um Wirtschaft und Verwaltung rechtssicher auf den Start der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) am 25. Mai 2018 vorzubereiten. weiter

Änderungen im Bundesdatenschutzgesetz und die EU-Datenschutzgrundverordnung werden viele Unternehmen überfordern

Der Gesetzesentwurf zur Anpassung des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) an die EU-Datenschutzgrundverordnung wurde am 27. April vom Bundestag angenommen. Es wird davon ausgegangen, dass der Bundesrat diesem Gesetzentwurf (dem „Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU“, kurz „DSAnpUG-EU“) zustimmen wird, obwohl zu erwarten ist, dass dadurch erhebliche Rechtsunsicherheit bei den Unternehmen hervorgerufen wird.

Bis zum 25. Mai 2018 müssen Unternehmen ihre Prozesse an die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und an das neue BDSG anpassen. Das bedeutet für viele Unternehmen einen immensen Aufwand. Es besteht bei den Betrieben Handlungsbedarf in nahezu allen Bereichen und Prozessen. Aber der großen Mehrheit der Unternehmen ist die Tragweite der neuen Gesetzgebung noch immer nicht bewusst. Und langsam wird die Zeit knapp!

Für Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte ist es wichtig sich jetzt auf den aktuellen Stand zu bringen und mit Kollegen zu diesen Themen auszutauschen Die Konferenz „DuD 2017 – Datenschutz und Datensicherheit“, die am 19.-20. Juni 2017 zum 19. Mal in Berlin stattfindet, gibt Gelegenheit dazu. weiter

Amazon lockert die Auflagen für Verleger elektronischer Bücher

Amazon wird künftig die Auflagen für Verlage für E-Books lockern. Nach dem Druck aus Brüssel verpflichtete sich Amazon nun die umstrittenen Vertriebsvereinbarungen nicht mehr durchzusetzen. Das heißt: Amazon bekommt nicht mehr automatisch den günstigsten Preis weiter

Mobiles Bezahlen könnte in Deutschland an Akzeptanz gewinnen

Noch in diesem Jahr sollen Apple Pay, Android Pay und Samsung Pay auch in Deutschland verfügbar sein. Allerdings werden noch immer mehr als die Hälfte der Umsätze im Einzelhandel mit Bargeld erzielt. Immerhin 46 Prozent der Erwachsenen gaben in einer Statista-Umfrage aber an, mobilem Bezahlen offen gegenüber zu stehen. weiter

Bundeskriminalamt meldet über 51 Millionen Euro Schaden durch Cybercrime

83.000 Straftaten, 51 Millionen Euro Schaden meldet das Bundeskriminalamt. Cyber-Kriminelle haben in Deutschland im Jahr 2016 ganze Arbeit geleistet und die Dunkelziffer liegt laut dem Bundeskriminalamt noch deutlich höher. weiter

Zenith: Google und Facebook kontrollieren 20 % des globalen Werbemarktes

Google und Facebook kontrollieren gemeinsam bereits 20 Prozent des weltweiten Werbemarktes. 64 Prozent des globalen Werbemarktwachstums der vergangenen fünf Jahre stammte von den beiden Digitalriesen. Diese Zahlen gehen aus dem aktuellen "Top 30 Global Media Owners Report" von Zenith hervor. Mit Bertelsmann, ProsiebenSat.1 und Axel Springer befinden sich auch drei deutsche Unternehmen auf der Liste. weiter