April 2017

Facebook Messenger Lite in Deutschland verfügbar

Facebooks Messenger Lite ist ab sofort auch in Deutschland verfügbar. Die abgespeckte App-Version des Messengers braucht weniger Ressourcen und funktioniert auch bei schlechter Internetverbindung. weiter

BGH: Preisvergleichsportale müssen auf Lücken im Angebot hinweisen

Ob neuer Staubsauger, Urlaubshotel oder Handyvertrag – nur wenige Klicks, und Vergleichsportale im Internet liefern das günstigste Angebot. Oder? Nicht überall sind tatsächlich alle Anbieter im Check. Das darf nun nicht länger verschwiegen werden (Az. I ZR 55/16). weiter

Linkedin meldet 500 Millionen Mitglieder

Das Karriere-Netzwerk, das mittlerweile in rund 200 Ländern aktiv ist, hat nach eigenen Angaben die Marke von 500 Millionen Mitgliedern übersprungen. weiter

Neues Bundesdatenschutzgesetz im Bundestag

Das deutsche Datenschutzrecht wird an die EU-Vorgaben angepasst. Der Bundestag will morgen das Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die EU-Datenschutz-Grundverordnung und zur Umsetzung der Richtlinie zur Datenverarbeitung bei Polizei und Justiz (DSAnpUG-EU) verabschieden, nachdem darüber heute noch einmal der Innenausschuss berät. Damit wird das bisherige Bundesdatenschutzgesetz komplett durch ein neues, abgespecktes Bundesdatenschutzgesetz ersetzt. Zwar kann der Bundesrat mit Blick auf einzelne Regelungen noch den Vermittlungsausschuss anrufen, da der Bundestag den Empfehlungen der Länderkammer weitgehend gefolgt ist, ist dies jedoch nicht zu erwarten. „Deutschland wird mit dem Beschluss Vorreiter bei der Anpassung seiner allgemeinen Datenschutzgesetze an die EU-Verordnung“, sagt Bitkom-Geschäftsleiterin Susanne Dehmel. „Der wesentliche zukünftige Rechtsrahmen für die Datenverarbeitung in Deutschland ist damit gesetzt. Es gibt also keinen Grund für Unternehmen, noch länger mit der Anpassung ihrer Verträge und Prozesse an die Datenschutz-Grundverordnung zu warten.“ weiter

EUGH-Urteil: Illegales Streamen von Filmen wird schwieriger

Laut dem Europäischen Gerichtshof ist ein Abspielen von urheberrechtlich geschützten Werken über bestimmte Player nicht vom Vervielfältigungsrecht ausgenommen. weiter

VG Hamburg: Keine WhatsApp-Daten deutscher Nutzer für Facebook

Facebook darf weiterhin keine Daten deutscher WhatsApp-Nutzer nutzen. Bereits erhobene Daten muss Facebook allerdings zunächst nicht löschen. weiter

EU-Ministerrat nimmt Abschaffung der Roaminggebühren zum 15. Juni an

Als letzte Instanz hat der Rat der Europäischen Union der Abschaffung der Roaminggebühren in den Ländern der EU zugestimmt. weiter

E-Privacy-Verordnung: EU-Datenschützer fordert Korrekturen

Der oberste EU-Datenschutzbeauftragte Giovanni Buttarelli wirbt dafür, die vorgesehenen Regeln für die Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation zu vereinfachen und Tracking klarer auszuschließen. weiter

China: 66 Minuten verbringen Nutzer von WeChat in der App

Zum Vergleich: Facebook fesselt seine Nutzer im Schnitt 50 Minuten täglich. In China ist Facebook blockiert. weiter

Amazon startet Online-Marktplatz "Subscribe with Amazon"

"Subscribe with Amazon" heißt ein neuer Online-Marktplatz, auf dem man nach digitalen Abos suchen und diese auch abschließen und verwalten kann. Im Portfolio finden sich Apps, Nachrichten, Magazine, Streaming-Dienste sowie andere Produkte und Services. weiter

Wearables mit großer Zukunft

Bis 2022 soll sich der Umsatz mit Wearables in den USA mehr als verdoppeln. Dann sollen 9,1 Mrd Dollar mit smarter Kleidung und tragbaren Geräten verdient werden. Beliebt sind vor allem Smart Watches und Fitnesstracker. weiter

Google startet Stellenportal

Nach Facebook ist auch der Suchmaschinenriese Google im Online-Stellenmarkt aktiv. Über "Google Hire" sollen Unternehmen Stellenanzeigen veröffentlichen und Bewerbungen managen können, meldet der Newsdienst Axios. weiter

Industrie braucht das IoT

Durch das Internet der Dinge (IoT) bleibt die deutschen Industrie wettbewerbsfähig. Dem stimmen laut einer Befragung von YouGov Deutschland 81 Prozent der deutschen Bevölkerung über 18 Jahren "eher" oder "voll und ganz" zu. Unternehmen müssten sich aber laut einem Großteil der Befragten voll und ganz auf die Digitalisierung einlassen, um auch in zehn Jahren noch bestehen zu können. weiter

Oracle kauft Moat

Oracle hat Moat, das Adtech-Start-up und den Analyse-Spezialisten Moat gekauft. Es soll in die Oracle Data Cloud integriert werden. weiter

Achtung: Verbraucherschützer warnen vor neuer Telefonabzocke

Eine neue Telefonabzocke zielt darauf, Flüchtlinge mit angeblich gewonnenen Kreditkarten in Verträge zu locken. Im Bundesrat bildet sich gerade eine Allianz für schärfere Gesetze gegen solche Überrumpelungsmethoden. weiter

Facebook: Bald Gratis-Version von Workplace erhältlich

Facebook hat angekündigt, sein Collaboration Tool Workplace künftig auch in einer kostenlosen Version mit eingeschränktem Funktionsumfang anzubieten. weiter

Netflix wächst weiter rasant

Das Wachstum geht weiter. Netflix ist bei Vorlage seiner neusten Quartalszahlen nur knapp an einem historischen Meilenstein vorbeigeschrammt. Nach einem Zuwachs von knapp 5 Millionen neuen Abonnenten in den ersten drei Monaten des Jahres bringt es der Streaming-Video-Pionier nun bereits auf 99 Millionen zahlende Kunden. weiter

Studie: Zukunftsthemen im E-Commerce 2017

2017 gibt es im E-Commerce auch einige neue Entwicklungen. Welchen strategischen und technologischen Herausforderungen müssen sich Webshop-Betreiber in diesem Jahr stellen und welche Aspekte sollten sie im Auge behalten? Die E-Commerce-Agentur netz98 hat für ihre Studie "Zukunftsthemen im E-Commerce 2017" Branchenexperten befragt und die Ergebnisse analysiert. weiter

PC-Markt sinkt um 2,4 Prozent

Wie das Marktforschungsunternehmen Gartner mitteilt, wurden in Q1 2017 erstmals seit zehn Jahren wieder weniger als 63 Millionen PCs abgesetzt. weiter

Facebook meldet 1,2 Milliarden Messenger-Nutzer

Seit Juli 2016 ist die Nutzung des Facebook Messenger um 20 Prozent gestiegen. Insgesamt mehr als 1,2 Milliarden Nutzer greifen monatlich aktiv auf den Dienst zu. weiter

Facebook: Gruppen-Payment im Chat-Fenster

Im Facebook Messenger können nun Zahlungen an Gruppen oder an einzelne Mitglieder abgewickelt werden. weiter

Das Smartphone gehorcht aufs Wort

Telefonieren, texten, surfen – und die digitale Technik gehorcht aufs Wort: Sechs von zehn Nutzern (59 Prozent) steuern ihr Smartphone per Spracheingabe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom. weiter

Gefälschte Amazon-Rechnungen entpuppen sich als Phishing

Eine derzeit massiv gepushte Spam-Welle nutzt einen raffinierten Trick, um Code auszuführen - und entpuppt sich dann doch als simpler Phishing-Versuch. weiter

Bericht AdColony: Apps schlagen mobile Browser

Apps sind wichtiger als das mobile Web und Nutzer bevorzugen WLAN vor mobilen Datenverbindungen. Diese und weitere Erkenntnisse gehen aus AdColonys aktuellem Bericht zur Mobile-Nutzung in Deutschland für das letzte Quartal des Jahres 2016 hervor. Das internationale Werbenetzwerk analysierte dafür 1,5 Mrd Ad Impressions. Die Daten stammen aus dem eigenen Portfolio von AdColony, das über 24 Mio monatliche Nutzer zählt. weiter

USA: Mehr Zeit in Apps

Die Nutzer in den USA verbringen täglich 2 Stunden und 25 Minuten in mobilen Apps. Das sind 10,3 Prozent mehr als 2016. Einen Großteil der Zeit hören sie Musik, spielen Spiele, schauen Videos, nutzen Messenger oder sind in sozialen Netzwerken unterwegs. Die Zahl der unterschiedlichen Apps, die jeder Amerikaner auf dem Handy hat, sinkt dagegen seit einiger Zeit. weiter

Support endet für Windows Vista

Heute endet der Support für das 2007 veröffentlichte, unbeliebte Betriebssystem. Windows 7 ist hingegen unangefochtener Marktführer unter den Desktop-Anwendern. weiter

Google stattet Bildersuche mit Shopping-Funktion aus

Die Suchmaschine stattet ihre Bildersuche mit einer Shopping-Funktion aus: Sind auf Fotos etwa Sonnenbrillen und Handtaschen zu sehen, bekommt der Nutzer passende Angebote samt Preisen und Verfügbarkeit zu sehen. weiter

Gegoogelt werden vor allem Ernährungsthemen

Wie viel sollte ich pro Tag trinken? Darf ich nach 18 Uhr noch Kohlenhydrate zu mir nehmen? Und den Eiweiß-Shake besser vor oder nach dem Sport? Wenn die Deutschen zu Gesundheitsthemen im Netz recherchieren, geht es meist um Ernährungsfragen. 70 Prozent geben an, sich dazu am häufigsten im Internet zu informieren. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 1.000 Befragten ab 14 Jahren. Auf dem zweiten Platz liegen Krankheitssymptome, 67 Prozent aller Befragten recherchieren dazu im Netz. Auch Informationen zu Fitness- und Sportthemen (58 Prozent), alternativen Behandlungsmethoden (45 Prozent) und allem rund um das Thema Vorsorge (45 Prozent) holen sich die Verbraucher im Netz, genauso wie Informationen zu Krankenhäusern, Reha-Einrichtungen (32 Prozent) und Ärzten (25 Prozent). weiter

YouTube startet Live-Übertragungen

Das Videoportal YouTube startet in einigen US-Städten seinen Live-Streaming-Dienst - im Abo. weiter

Studie: Kunden greifen lieber zum Smartphone

Smartphone schlägt Verkäufer. Nach einer aktuellen Studie greifen die Kunden im Laden lieber zum Smartphone, um sich über die Produkte zu informieren, als einen Verkäufer anzusprechen. Das Verkaufspersonal wollen gerade einmal 35 Prozente der Befragten konsultieren, wenn sie eine Frage haben. weiter

Bundesregierung bringt neues WLAN-Gesetz

Die Bundesregierung hat nun ein neues WLAN-Gesetz auf den Weg gebracht, das unter anderem auch die sogenannte Störerhaftung "rechtssicher" abschaffen soll. weiter

Bitkom begrüßt Abschaffung der WLAN-Störerhaftung

Der Digitalverband Bitkom begrüßt die Abschaffung der Störerhaftung in öffentlich verfügbaren WLAN-Hotspots. „Die Abschaffung der Störerhaftung bringt endlich Rechtssicherheit für die Betreiber und Nutzer öffentlicher WLAN-Netze. Wir versprechen uns davon einen deutlichen Schub für freie Hotspots“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. weiter

Whatsapp experimentiert mit einer Bezahlfunktion

Whatsapp soll Medienberichten zufolge in Indien, dem Markt mit den meisten Whatsapp-Nutzern, an einer entsprechenden Lösung feilen. Sie könnte für die Chat-App, die sich nach wie vor nicht über Werbung finanzieren möchte, zu einer wichtigen Erlösquelle avancieren. weiter

BGH: Portalbetreiber haftet auch für Fremdeinträge

Der Betreiber eines medizinischen Bewertungsportals haftet auch dann, wenn er sich die Inhalte von Einträgen zu eigen macht. Dies entschied der Bundesgerichtshof (BGH): Im vorliegenden Fall hatte der beklagte Betreiber ohne Rücksprache eines Patienten Änderungen an dessen Eintrag vorgenommen. Damit habe er die inhaltliche Verantwortung für den strittigen Eintrag übernommen. weiter

AOL und Yahoo werden zu Oath

Wenn alles gut geht, darf Verizon demnächst Yahoo übernehmen. In diesem Zuge wollen sich Yahoo und Verizons Internetsparte AOL einen neuen Namen geben - sie werden zu Oath. weiter